AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TerrormilizTrump fordert von Europa die Aufnahme Hunderter IS-Kämpfer

US-Präsident Trump hat die europäischen Verbündeten um Aufnahme und Verurteilung von hunderten von gefangenen Kämpfern der Terrormiliz IS aufgerufen.

Donald Trump
Donald Trump © (c) APA/AFP/JIM WATSON (JIM WATSON)
 

Andernfalls wären die USA gezwungenen, die Kämpfer auf freien Fuß zu setzen, twitterte Donald Trump in der Nacht zum Sonntag. "Die USA ersuchen Großbritannien, Frankreich, Deutschland und andere europäische Verbündete, über 800 IS-Kämpfer, die wir in Syrien gefangen genommen haben, zurückzunehmen und vor Gericht zu stellen", schrieb Trump. Das Kalifat stehe kurz vor dem Fall. "Die Alternative ist keine gute, indem wir gezwungen wären, sie freizulassen", twitterte Trump im ersten Teil seiner Botschaft.

Die USA würden ungern zusehen, wie diese IS-Kämpfer in Europa eindringen, da diese erwartungsgemäß dorthin gehen wollten. "Wir tun so viel und geben so viel aus", schrieb Trump im zweiten Teil. "Jetzt ist es Zeit für andere, vorzutreten und den Job zu erledigen, den wir so gut können." Zum Schluss bekräftigte Trump den Abzug der USA nach einem Sieg über das Kalifat.

"Wir wollen unsere Soldaten nach Hause bringen"

Schon am Vortag war Europa zu mehr Verantwortung in dem Konflikt in Nahost und zur Entsendung von Truppen zur Ablösung der abrückenden US-Soldaten aufgefordert worden. Dazu habe es am Samstag Konsultationen gegeben, die weitergeführt werden sollen, sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Die Verbündeten und Partner sollten mehr Verantwortung übernehmen. Dass Länder wie Deutschland Soldaten zur Verfügung stellen, ist jedoch unwahrscheinlich. Als Voraussetzung gilt ein UN-Mandat.

"Wir wollen unsere Soldaten nach Hause bringen", sagte Pence demnach. "Also bitten wir andere Nationen darum mitzumachen und nötige Ressourcen, Unterstützung und Personal bereitzustellen, um das Gebiet zu sichern und zu verhindern, dass die (Terrormiliz) IS oder jede andere extremistische Organisation erstarken oder ihr Gebiet zurückerobern."

Abzug aus Syrien

Trump hatte schon vor längerer Zeit angekündigt, die US-Soldaten in Syrien abzuziehen, was Kritik auslöste und Sorgen vor einem Wiedererstarken des IS nährte. Ein Abzug würde die Kräfteverhältnisse in der Region verändern.

Aktuell haben kurdische Kämpfer nach eigenen Angaben die letzten verbliebenen IS-Kämpfer in dem Ort Baghus am Euphrat im Osten Syriens umzingelt. Die Jihadisten hielten sich noch in einem Gebiet von 600 bis 700 Quadratmetern auf, sagte Jija Furat, Kommandant der von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), am Samstag. Schon bald könnten "gute Nachrichten" verkündet werden.

Der IS hatte 2014 den Höhepunkt seiner Macht erreicht. Damals kontrollierten die Jihadisten ein Gebiet, das sich über große Teile Syriens und des Iraks erstreckte. Mittlerweile sind IS-Anhänger auch in anderen Ländern aktiv, etwa in Libyen oder Afghanistan.

Auch syrische Kurdenmiliz will IS-Kämpfer loswerden

Wie Trump haben auch die von Kurden geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) die internationale Gemeinschaft aufgefordert, ausländische IS-Kämpfer zurückzunehmen.

"Wir kämpfen gemeinsam mit einer internationalen Allianz gegen Terrorismus und den IS", sagte Abdel Karim Omar der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Daher müsse auch das Problem der gefangenen ausländischen IS-Kämpfer und ihrer Familien gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft koordiniert werden. "Es ist eine Bürde, die wir nicht alleine tragen können", sagte der SDF-Sprecher.

Genaue Zahlen zu ausländischen IS-Kämpfern in den Händen der SDF nannte der SDF-Sprecher allerdings nicht. "Es sind Hunderte". Trump sprach von mehr als 800 ausländischen Kämpfern.

Kommentare (31)

Kommentieren
schteirischprovessa
0
9
Lesenswert?

Hoffentlich werde alle Rückkehrer wider Willen (ja nur weil

die Mörderbande des IS gescheitert ist) vor ein ordentliches Gericht gestellt und entsprechend ihrer belegbarenTaten entsprechend bestraft. Wobei ich schon der Ansicht bin, dass alleine der Anschluss an eine Terrororganisation, egal ob männlich oder weiblich, entsprechend zu ahnden ist.

Antworten
sincerely
2
6
Lesenswert?

IS-Kämpfer...?!

...besser IS-Bekämpfer?! 🤔🙈
USA der große Inszenator, überall!

Antworten
homerjsimpson
1
9
Lesenswert?

Ein US-Präsident twittert solche Meldungen...

... man kann weder lachen noch weinen, er ist zum Verzweifeln der Typ. Haben die dort Verbrechen begangen, sind die dort vor Gericht zu stellen. Was auch sonst, aber Recht ist Trump natürlich egal. Nur wenn es Leute gibt, die auch in ihrem Herkunftsland gesucht werden, kann eine Rückführung passieren.

Antworten
UHBP
7
1
Lesenswert?

@homer

"Die USA ersuchen Großbritannien, Frankreich, Deutschland und andere europäische Verbündete, über 800 IS-Kämpfer, die wir in Syrien gefangen genommen haben, zurückzunehmen ..."
Die sind von keinem Staat gefangen genommen worden, sondern von Kämpfern aus Drittstatten (USA, Kurden).
Warum sollen die Amis die Österreicher, Deutsche, etc. nach Amerika bringen und dort verurteilen?
Aber sie können sie ja dem Kriegsgegner Assad zukommen lassen.
PS: Bin mir aber sicher, dass unser Bundesbasti als neuer Führer Europas - wie ihn der Boschafter ja bezeichnet hat, dem Trump schon erklärt wie der Hase läuft.

Antworten
woelffchen
2
8
Lesenswert?

SEELIG SIND DIE GEISTIG ARMEN

Anfänglich dachte ich noch an ein Boykott der Medien gegenüber Mr. Trump, aber anscheinend fehlen ihm wirklich ein paar Tassen.

Antworten
pesosope
0
3
Lesenswert?

woelffchen

warum, weil er keine europäischen IS-Terroristen in den USA verurteilen und in der Gefangenschaft dann auch noch jahrelang versorgen will?

Antworten
Sam125
5
25
Lesenswert?

Aufnahme der Is- Käpfer

Soweit käme es noch! Wir können unsere straffällig gewordenen Asylwerber, oft nichteinmal nach verbüßen ihrer Haftstrafe abschieben! Und da sollen wir nicht rechtskräftig verurteilte Verbrecher, nach Europa einfliegen!? Wie pervers ist diese Forderung von Trump? Diese Schw.....hun.., sollen dort verurteilt werden, wo sie ihre Gräueltaten begangen haben!
NEIN DANKE, Mister Trump!

Antworten
schteirischprovessa
1
3
Lesenswert?

Leider ist es nicht so einfach, vor allem wenn IS-Mitglieder

die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen.

Antworten
Sam125
1
1
Lesenswert?

steirischprofessa

Na hallo, warum werden und bekommen, dann die hier bei uns zum Verbrecher gewordenen Ausländer überhaupt noch einen Prozess? Dann könnten wir sie, versehen mit einem künftigen Aufentaltsverbot, ja auch gleich in ihre Heimatländer abschieben! Sollen sich die Heimatstaaten selbst um ihre Verbrecher kümmern! Also wir können nicht abschieben, aber sollten noch nichteinmal rechtskräftig Verurteilte vielleicht sogar Massenmörder und Verbrecher einfach so zurück ins Land holen! Und ihr freut euch noch, dass man Kickl eins "ausgewischt" hat, statt empört zu reagieren! Also ist der Schutz der eigenen Mitbürger, gegenüber Verbrecher gar nicht so wichtig zu nehmen? Ich frag mich da nur mehr, wer da wirklich, hinter dieser angeblichen linken Gesellschaft steht?

Antworten
Irgendeiner
38
4
Lesenswert?

Wenn ich hier sage, daß ein ganzes Forum gebrüllt hatte

"Recht geschieht ihnen" als ich forderte zwei dumme Mädchen zurückzuholen dann war das so und ich habe das noch weil ich ein Sammler von Sünden bin die mir sonst später niemand glauben würde, auch Deiner,TWIMC,gelle.Und ob die Schuld drückt ist mir da wurst und es war regelkonform und wichtig wars auch, weil ich das nicht verdrängen lasse.Nehmt es auf und wandert.

Antworten
Irgendeiner
31
3
Lesenswert?

Addendum:Ja, ist natürlich unangenehm,schuld zu sein,

kann ich verstehen,aber ich glaub für zwei die noch gar kein Leben hatten weil ihnen pubertäres Rappeln zum Verhängnis wurde und alles grinsend und johlend zusah wars vielleicht noch ein Eutzerl unangenehmer,wär ja möglich.Und für die Eltern erst die mit dem Bild weiterleben werden.Aber Traditionen ändern sich hiezulande wie ich sehe,früher hätte man sich in einen Sack gehüllt und Asche aufs eigene Haupt gestreut,heute wütet man strichelnd gegen den Boten,find ich interessant.Aber ich hatte hier hundertemale gesagt, ich sags vorher und ich sags nachher,wird so bleiben.Gepäck aufnehmen, im Schritt Marsch,der breite Weg ist es.

Antworten
donots1
5
40
Lesenswert?

Behalt

...sie selbst denn erst durch eure Politik im Irak ist der IS so mächtig geworden!!

Antworten
masterplan2k12
2
48
Lesenswert?

Übergebt

die Terroristen und deren Unterstützer der offiziellen Regierung in Syrien, die sollen dort für ihre Taten bestraft werden!

Antworten
X22
17
7
Lesenswert?

Wenn es Österreicher oder Bürger anderer EU-Länder sind, wird man sie rücknehmen müssen,

wie man weiter vorgeht ist eine Sache der Justiz, ob sie überhaupt ihre Staatsbürgeschaft verlieren ist m. M. nicht mal sicher, da der IS-Staat ja nirgends anerkannt wurde und das Gesetz auch sagt "...bei aktiver Teilnahme an Kampfhandlungen im Ausland im Rahmen eines bewaffneten Konflikts:
Die freiwillige aktive Teilnahme an Kampfhandlungen im Ausland im Rahmen eines bewaffneten Konflikts führt zu einem Verfahren über die Entziehung der Staatsbürgerschaft. Voraussetzung ist, dass durch die Entziehung keine Staatenlosigkeit eintritt."
Was mir aber hundermal lieber ist, als unkontrollierte IS-Fanatiker auf freien Fuß, sind Eingesperrte, auch wenn sie hier eingesperrt sind.
Ud da sind wir dann wieder bei Kickl und Co., die fordern auch die Rückführung von straffälligen Migranten, bin neugirig auf welche Ideen sie kommen werden um dies bei der Rücknahme der eigenen Staatsbürger umgehen können.

Antworten
masterplan2k12
1
13
Lesenswert?

Das Problem

ist halt, dass sie bei uns nur ein paar Jahre bekommen. In Haft werden sie noch mehr radikalisiert, was soll man also tun? Sie freilassen und versuchen zu resozialisieren? Wo bleibt da die Gerechtigkeit? Außerdem, wie gut dass das funktioniert hat man bei den Nazis gesehen. Die ganz hohen wurden zwar angemessen bestraft, aber die meisten Schergen der SS und des Verwaltungsapparates waren bald frei und in ihren Ämtern (z.B. Sigbert Ramsauer, ein "Arzt" der KZ Häftlinge mit Benzininjektionen ermordet hat, stieg sogar zum Chefarzt im LKH Klagenfurt auf). Heute sind die Rechtsrechten zahlreich wie seit damals nicht mehr.
Meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten mit denen zu verfahren: Lebenslang (bis zum Tod) bei uns einsperren, oder an die Regierungen der Länder übergeben, in denen sie gemordet, geplündert und vergewaltigt haben.

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

So unrichtig ist m.M. nicht, lt. heutigen Artikel wurden schon einige zu hohen Haftstrafen verurteilt, gesetzlich sind wir dafür verantwortlich

https://www.kleinezeitung.at/service/newsticker/5581262/TrumpForderung-zu-ISKaempfern-wohl-schwer-realisierbar?xtatc=INT-920

Antworten
Irgendeiner
12
2
Lesenswert?

Und Du glaubst Du bist besser wenn deine Alternative ohne Ansehen der Fakten lebenslange Haft

oder Abschieben in Länder ist wo Du wissen mußt daß die wurst ob sie was getan haben oder nicht,denn das weißt Du im Einzelfall nicht,die Chance eines Schneeballs in der Hölle haben.Und Gerechtigkeit ist nicht Rache, das ist ein anderes Konzept und ja, es gibt einen Haufen Rechte, manche wissens gar nicht.

Antworten
Irgendeiner
44
6
Lesenswert?

Meinst wirklich, daß

die dort ein faires Verfahren kriegen,so wie die Gefangenen der deutschen Wehrmacht bei den Sowjets,nicht,da schreien sie rechts immer,bei anderen seids nicht so prinzipientreu.Jeder Mensch ausnahmslos hat ein Recht auf Anhörung und ein faires Verfahren und das werma wegen Dir auch nicht unterlaufen,sowenig wie sonstige Menschenrechte,Du bist nicht annähernd Gott,man lacht.

Antworten
masterplan2k12
15
8
Lesenswert?

"Du bist nicht annähernd Gott"

Zum Glück, sonst wäre ich nur das Produkt jemandes Fantasie.

Die Wehrmachtssoldaten haben das bekommen, was sie verdient haben. Sie sind in ein Land eingefallen und wurden dafür zu 10, 20 Jahren Straflager verurteilt. Manche haben es halt nicht überlebt. Pech. Leider warens bei der Verurteilung der Helfershelfer bei uns im Land zu nachlässig.

Antworten
Irgendeiner
30
3
Lesenswert?

Ja, siehst Du das so,Dein Leben muß sehr einfach sein, hatte ich schon

vermutet,Dir ist schon klar was Standrecht bei Befehlsverweigerung ist und was Strafkompanien sind,das ist nämlich möglich wenn man vorher wie die Idioten Richtung Diktatur marschiert,soll ja öfter vorkommen.Und ihr hier hattet keinen Notstand und seid moralisch doch gefallen, ich wär vorsichtig mit solchen Urteilen.Könnt mancher überlegen was ihr so verdient,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
24
2
Lesenswert?

Addendum:Ja genau, an Dich

denk ich da auch,aber das klärma hier.

Antworten
Irgendeiner
34
3
Lesenswert?

Addendum:Vier rote Striche schon für die

Forderung der Einhaltung internationalen gesatzen Rechts, ja so kenn ich Euch,man lacht.Wenn wer plaudern will, ich bin da.

Antworten
styrianprawda
2
8
Lesenswert?

@Irgendeiner

Warum schreiben Sie eigentlich nie "ich lache"?

Antworten
Irgendeiner
16
2
Lesenswert?

Weil es mehr wie eine Naturgewalt

rüberkommen soll, so wie "es regnet".Wenn Du sonst noch Sorgen hast, frag nur.

Antworten
styrianprawda
2
4
Lesenswert?

@Irgendeiner

Naturgewalt.
Jetzt lacht "man" aber. Wobei "man" tatsächlich "viele hier" bedeutet (im krassen Gegensatz dazu, wenn Sie es - inzwischen direkt inflationär -verwenden).

Aber, es "soll" halt nur. Rüberkommen.

Antworten
Irgendeiner
9
1
Lesenswert?

Dein Sensor für Spott ist nicht gut ausgebildet,ich verwende es nicht nur

inflationär sondern fast immer,"man" ist nicht pluralisch, "man versuchte ihn zu ermorden" ist eine zahlenmäßig völlig unbestimmte Aussage,kann einer oder viele sein,Du solltest nicht lehren wo Du nicht weißt und vorstellen wenn ich es sage darfst Dir was Du willst,eigentlich war es nur ein Hinweis, daß ich keine Zeit habe dich deiner unzuständigen Sorgen bezüglich meiner sprachlichen Ideosynkrasien zu entledigen,weil man,wer auch immer aber nicht ich, damit beschäftigt ist den Halbgott zu geben und über Leben und Tod anderer zu entscheiden weswegen man,das bin jetzt ich,ein bißchen Ordnung in einen Ausbruch von Megalomanie zu bringen hat, man lacht,hier wohl auch eher ich.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 31