Virtuelles GipfeltreffenBiden und Xi zogen mit freundlicher Miene rote Linien nach

Hinter der freundlich ausgemalten Fassade und dem Befund, dass man ein "weitreichendes, tiefgehendes, freimütiges, konstruktives, substanzielles und produktives" Treffen erlebt habe, gibt es weiter Konfliktfelder sonder Zahl.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) AFP (MANDEL NGAN)
 

Das vielleicht schlüssigste Bild zeichnete Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping selbst: "Wir müssen das Ruder stabilisieren, damit sich die beiden gigantischen Schiffe China und USA gegen Wind und Wellen vorwärts bewegen, ohne vom Kurs abzukommen, zu stocken oder zu kollidieren", sagter er während der Videokonferenz mit US-Präsident Joe Biden blumig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!