Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grüner PassMinisterium stellt jetzt auch App zur Verfügung

Die neue App ist kostenlos, vorerst aber nur für IOS erhältlich. Die Android-Version ist noch in Ausarbeitung. Die App soll eine sichere Offline-Speicherung ermöglichen. Die Alternativen: Der Grüne Pass Online, die Speicherung ins "Wallet" am Handy - oder der Papierausdruck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Das Gesundheitsministerium stellt in Zusammenarbeit mit dem Bundesrechenzentrum eine App für den Grünen Pass zur Verfügung. Die digitale Anwendung soll eine sichere Offline-Speicherung der EU-konformen Zertifikate inklusive QR-Code sowie einen einfachen Vorweis bei Zutritten und Reisen innerhalb der Europäischen Union ermöglichen.

Die kostenlose App ist bereits für das Betriebssystem iOS verfügbar, in Bälde dann auch für Android.

Einmal hochgeladen und abgespeichert wird das EU-konforme Zertifikat in einer vereinfachten Version dargestellt. Angezeigt werden in der App dann nur noch wesentliche Informationen, wie beispielsweise Vorname, Nachname, Covid-19-Impfstoff sowie der EU-konforme QR-Code. Eine Speicherung in einer Cloud erfolge nicht.

Die Kleine Zeitung hat's ausprobiert, und es funktioniert. Kleiner Wermutstropfen: Das direkte Herunterladen von der Grünen-Pass-Seite des Gesundheitsministeriums funktioniert nicht. Der QR-Code muss eingescannt werden. Das funktioniert mit einem Ausdruck, oder aber auch mit einem Scan des Grünen Passes, den man auf dem Bildschirm eines anderen Gerätes digital präsent hat.

Die Alternativen zur App:

  • Eben dieser Papierausdruck, den man dann halt immer mitführen muss: den Grünen Pass kann man selbst herunterladen und ausdrucken, oder sich in einer Apotheke oder auf der BH ausdrucken lassen. Vielen wurde der Grüne Pass in Form eines QR-Codes auf Papier bereits zugeschickt, mit einem Begleitschreiben des Gesundheitsministeriums. 
  • der Online-Zugang zum Grünen Pass (Voraussetzung: Eine Online-Verbindung)
  • oder das Hochladen ins "Wallet" des Handys - das funktioniert über die private Website eines digital affinen Österreichers, der dafür Sorge getragen hat, dass der Datenschutz dabei gewährleistet bleibt.

So geht's zum Grünen Pass

  • Als erstes muss die Website des Gesundheitsministeriums aufgerufen werden
    Das Log-In (rechte obere Ecke) erfolgt über die Handy-Signatur (Beantragung der Handy-Signatur über Finanzonline, in A-1-Shops, am Postamt oder in einer der Registrierungsstellen von A-Trust
  • Ist das Log-In geglückt (wenn man Telefonnummer und Passwort eingegeben hat, bekommt man einen SMS mit einer TAN) wird man zum Portal weitergeleitet, und hier befindet sich der Zugang zum grünen Pass.
  • Man klickt auf "grüner Pass" und kommt auf eine Seite mit allen registrierten 3-G-Zertifikaten. Man wählt das gewünschte aus und klickt es an. Am besten wählt man das PDF-Dokument, weil dieses gut ausgedruckt werden kann. Dieses Dokument kann natürlich auch auf Handy oder Computer gespeichert werden.
  • Übertragung in die App: Die App ("Grüner Pass") wird über den Apple Store heruntergeladen und geöffnet. Der QR-Code wird mit der Handy-Kamera hochgeladen.
  • Die Übertragung in das Handy-Wallet funktioniert über die private Website von Fabian Pimminger.

Datenschutz gewährleistet

Der Datenschutz sei jedenfalls auch bei der neuen App gewährleistet, betont das Gesundheitsministerium. "Da es sich bei den Zertifikaten des Grünen Passes um besonders sensible Gesundheitsdaten handelt, mussten wir in der Entwicklung der App enge rechtliche Rahmenbedingungen beachten", so Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Daher habe es nicht nur einen gesundheitspolitischen, sondern auch einen gesellschaftspolitischen Auftrag zum Datenschutz gegeben. Mückstein zeigte sich überzeugt, dass die Anwendung einen "bestmöglichen Schutz der Gesundheitsdaten" gewährleiste.

Zudem könne die überprüfende Stelle (z.B. Restaurants, Kinos, Theater, Fitnessstudios) die Gültigkeit des vorgezeigten Zertifikats mittels der offiziellen Prüf-Anwendung "GreenCheck" kontrollieren. Dafür werde ein Mobiltelefon oder Tablet mit funktionierender Handykamera benötigt. Auch bei dieser Web-App-Lösung würden keine persönlichen Daten übermittelt, die Prüfung erfolge offline. Damit soll Veranstaltern eine einfache Kontrolle beim Eintritt ermöglicht werden. Die Einhaltung dieser Vorgaben werde stichprobenartig kontrolliert, hieß es.

 

Kommentare (48)
Kommentieren
shorty
0
4
Lesenswert?

Wozu man für eine PDF-Datei,

und was anderes ist der "Grüne Pass" nicht, eine App benötigt, muss mir jemand erklären.

wirklichnicht
0
6
Lesenswert?

Stimmt nicht, dass die Android-App noch in Ausarbeitung ist

Das Problem liegt am Google Play Store, wo die App noch nicht drin ist. Die Android-App gibt es bereits, kann man in alternativen Stores herunterladen, in der Huawei AppGallery unter Android ist sie bereits drin. Da ist diesmal Google der Schuldige, weil zu langsam.

hornet0605
2
6
Lesenswert?

Passt

Brauche ich heute schon für die Formel 1. 💪🏽

Platon
27
10
Lesenswert?

Seltsam...

hat Herr Kurz mit seiner Familie ein besonderes Naheverhältnis zu Apple und/oder zu einer einschlägigen Software-Schmiede?
Spendet Apple an die Türkisen?

Der Marktanteil von IOS ist ca. 25%...
wenn ich richtig gerechnet habe - und mir Herr Blümel sicher bestätigen kann - ist der Marktanteil von Android somit rund 3 mal so hoch!

Warum wird nicht Android zuerst bedient?
Ob es auf diese Frage je eine Antwort geben wird?

gallerherbert65
0
1
Lesenswert?

Unwissenheit

bitte erkundige dich wie die APP entstanden ist bevor du so einen Blödsinn schreibst

wirklichnicht
0
5
Lesenswert?

Apple geht, Huawei geht, Google geht nicht

Das Produkt ist ja eh fertig und wird an alle verbreiteten Smartphone-Ökosysteme ausgeliefert (Apple Store, Google Play Store, Huawei AppGallery).
Android geht ja über andere Stores. Nur ist Google so langsam, also bitte keine Verschwörungstheorien anzetteln.

melahide
8
1
Lesenswert?

Weil sich

mehr Apple-Nutzer impfen ließen. Deshalb

Saufnix
5
4
Lesenswert?

Ein Apfel

war Schuld, dass wir nicht mehr im Paradies Lreben dürfen.. Der Biss ist heute noch sichtbar.

altbayer
0
7
Lesenswert?

Chinesen

Ja wären Adam und Eva Chinesen gewesen, hätten sie die Schlange gegessen - und wir wären noch im Paradies.

argus13
11
14
Lesenswert?

Mücke

ist wie Anschober ein Ankündigungsminister - mit Android geht es noch nicht, warum dann groß anpreisen???

stadtkater
7
6
Lesenswert?

So steht er

2 mal in den Medien;)!

stadtkater
11
11
Lesenswert?

Und was hat das

den Steuerzahler gekostet?

Mein Graz
13
13
Lesenswert?

@stadtkater

Bestimmt weniger als die 190 Millionen, die sich Kurz selbst für Werbung bewilligt hat...

hortig
3
3
Lesenswert?

@Mein Graz

Sie kapieren wohl garnichts. Das Werbebudget ist für die ganze Periode und die ganze Regierung.
Und langsam wird der Hinweis abgedroschen, weil Ihnen sonst Null einfällt

Balrog206
1
3
Lesenswert?

Awa

Er/sie Graz schreibt doch nur Post zum Thema , und sie sind immer sehr sehr lesenswert , hilfreich und geistig tiefgründig , haben oft schon einen eher wissenschaftlichen Charakter !

melahide
3
13
Lesenswert?

Funktioniert

Super!!

melahide
8
5
Lesenswert?

He moment

Da muss ich einen Ausweis auch immer mit haben? ... ojojoj

Madame Curie
1
14
Lesenswert?

Screenshot

Screenshot (gleichzeitig Einschalt+Lautstärke drücken) vom PDF-download reicht völlig. Findet man dann unter Galerie - Screenshots

Mein Graz
8
10
Lesenswert?

@Madame Curie

Screenshots funktionieren bei verschiedenen Handys völlig unterschiedlich.

Bei einem muss man übers Display streichen, beim anderen die Ränder zusammendrücken, du musst Einschalt- und Lautstärke drücken und ich 2x mit dem Knöchel aufs Display klopfen...

Josef1984
13
13
Lesenswert?

Im App Store

Ist nichts zu finden

SoundofThunder
2
11
Lesenswert?

Suche im App-Store nach

Grüner Pass 3G Nachweise

lexi
12
12
Lesenswert?

Link

Ein Link von der Kleinen Zeitung zur App im App Store ist wohl zuviel verlangt.

pescador
7
23
Lesenswert?

Effektiv suchen im App-Store

ist wohl zu viel verlangt.

hansi01
2
25
Lesenswert?

Eine Hilfsanleitung für Personen ohne Handy-Signatur und ohne App

Gehen Sie zur nächsten Apotheke und lassen Sie sich ihren Grünen Pass ausdrucken. Diesen Ausdruck fotografieren Sie mit ihrem Handy. Und wie Sie dann dieses Foto wiederfinden ist Ihnen sicher bekannt.
Und das ganze ohne großem Ärger.

wirklichnicht
1
30
Lesenswert?

Wer nicht auf die Android App warten will ...

... verwendet die App der FH Hagenberg: Einfach in den Web Brower eingeben: greenpassapp.eu
Funktioniert wunderbar und wurde von 3 Studenten entwickelt, die schneller waren als unsere Regierung.

1138285JERM
1
2
Lesenswert?

Funktioniert wunderbar!

Kann ich nur bestätigen. Ein großes Lob dem Trio aus der FH Hagenberg. Danke!✌👍👌👏🇦🇹✅🇦🇹🇪🇺

 
Kommentare 1-26 von 48