Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im nächsten HalbjahrKurz glaubt an Rückkehr zur Normalität

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) rechnet mit einer "deutlichen Rückkehr zur Normalität" im ersten Halbjahr 2021. Voraussetzung dafür sei ein wirksamer Impfstoff, sagte Kurz am Donnerstag beim 37. Vorarlberger Wirtschaftsforum.

 

 Ob die Regierung der zweiten Welle mit einer Verschärfung der Maßnahmen begegnen wird, könne er noch nicht sagen. Man sei aktuell mit der Evaluierung der gesetzten Maßnahmen beschäftigt. "Sie müssen mir noch ein, zwei Tage Zeit geben", so Kurz. Er gehe davon aus, dass im ersten Halbjahr 2021 mit dem Impfen bestimmter Teile der Bevölkerung begonnen werden könne und es gelinge, die Pandemie in den Griff zu bekommen, sagte der Bundeskanzler. Die aktuelle Situation bezeichnete er als "extrem ernst". Er verband damit die "Bitte an alle, die Maßnahmen mitzutragen". Die Masse an Infektionen finde im privaten Bereich statt. Wie in weiten Teilen Europas "sind auch bei uns die Infektionszahlen so hoch, dass die intensivmedizinische Kapazität an absolute Grenzen gelangt". Das sei der Grund, weshalb man "harte Maßnahmen" habe setzen müssen.

Wie der Winter - auch wirtschaftlich - verlaufen werde, sei nach wie vor extrem schwierig einzuschätzen. Erkennbar sei in anderen Ländern wie etwa Israel, dass ein zweiter Lockdown wirke. "Es steht aber in den Sternen, ob wir bei den Infektionszahlen so weit runterkommen wie im Frühling", so Kurz. Lockere man nach einem Lockdown die Maßnahmen zu schnell, würden die Infektionszahlen wieder rasch ansteigen. "Wir werden deshalb weiter mit Einschränkungen leben müssen", sagte der Bundeskanzler.

Aufgrund der zweiten Welle würden auch die nächsten Wochen "herausfordernd". Ganz schwer vom Lockdown betroffen sei die Reise-, Gastronomie- und Hotellerie-Branche. Aus den Gastronomie-Betrieben seien bereits mehr als 20.000 Anträge auf Corona-Hilfe eingegangen. Die Betriebe erhalten 80 Prozent des Umsatzes vom vorigen November ausbezahlt, "die ersten Gelder beginnen zu fließen", stellte Kurz fest. In Sachen Reisewarnungen sagte der Bundeskanzler, dass insbesondere Deutschland sehr restriktiv vorgehe.

Das Koalitionsklima mit den Grünen bezeichnete Kurz als gut, die Zusammenarbeit laufe sehr professionell. "Etwas anderes wäre auch untragbar", so Kurz, der auf "schwierige Entscheidungen" verwies. Er hätte sich noch vor einem Jahr niemals vorstellen können, dass er eines Tages Freiheitsbeschränkungen erlassen oder Eingriffe in die Wirtschaft vornehmen müsse.

Kommentare (15)
Kommentieren
Tina Schuster
0
4
Lesenswert?

Unser Messias glaubt schon wieder...

er sollte einmal für unser Steuergeld zu arbeiten beginnen und nicht in der Sandkiste Tunnels bauen - so kommt kein Licht - kleiner Blender.

SoundofThunder
0
3
Lesenswert?

Glauben heißt nichts wissen.

Wer nichts weiß muss alles Glauben. Oder: Wissen ist Macht,nichts wissen macht auch nichts 😏. Bis es wieder zu einer Normalität kommt ist seine Legislaturperiode vorbei. Seine Ankündigungen kann er sich für später bewahren (um es milde auszudrücken).

Edelstahl 50
0
2
Lesenswert?

Das einzige

Was der machen wirt ist ein Totaler Lockdown sonst nix.

Mr. Brain
2
4
Lesenswert?

Demokratie...

Eine gesunde Demokratie basiert auf Rechten und Pflichten. Wir sollen also jetzt all unsre Pflichten stehts erfüllen aber dürfen unsre Rechte nicht nicht mehr ausleben? Was glauben Sie Herr Kurz wer sie sind? Hitler? Ohne Freiheit und das Recht zu tun was uns lieb ist sehe ich auch pflichtbewusstsein mehr. Jeder soll noch arbeiten gehn aber soll sich nach getaner pflicht wieeder einsperren? Sind wir Arbeitslager-Nordkorea 2.0? Vor gut 300 kahren wurden solche plotiker öffentlich gehängt! Ich würd mir in zukunft aufpassen auf der straße, herr kurz, anschober kickl usw... Ihr zerstört unser land mit allen mitteln!!

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Nein, das Problem ist nicht, daß diese Regierung

unangenehme Maßnahmen erläßt, das Problem ist daß sie viel zu sehr auf Parikularinteressen Rücksicht nimmt,weil weder ihr noch der Studienabbrecher es ernst nehmen und während Frau Abfalter in Oberösterreich ihren "Testtsunami" schon in den Intensivbetten hat und man anderswo nachziehen wird,Mediziner sich öffentlich gegen Schulschließungen erklären mit der lustigen Begründung Kinder würden nicht krank,was erstens Blödsinn ist und zweitens nicht die Frage,geht um das Verteilen,man unter Zehnjährige nicht testet und dann die Abwesenheit in der Fallstatistik fröhlich als Beleg heranzieht,in diesem Tohuwabohu biologischer und methodologischer Murskserei also fürchte ich nicht, daß Basti zu Dollfuß mutiert,wollen tät er vielleicht,aber können tut er nicht,nicht die die Statur,ich fürchte nicht um meine Freiheit,ich fürchte nur um mein Leben im Lande der hochgrenzwertigen Genies.

Super123
5
11
Lesenswert?

Kanzler

Unser Allerheiligster ist von seinen Ausflügen zurück und hat die Lösung mit im Gebäck. Lieber Herr Kurz machen sie ihre Ausbildung zu Ende und dann können sie Menschen mit Beruflicher und Akatemischer Ausbildung was sagen. Jetzt wäre es besser mit ihren leeren Worten lieber still zu bleiben. Danke für ihr Verständnis.

Immerkritisch
8
7
Lesenswert?

Der Gesalbte

muss noch evaluieren......hab ich irgendetwas versäumt?????

gerr
7
8
Lesenswert?

Welches Normal?

Da gibts mehrere.
Aber ich sehe schon. Ihre Klientel ist ein bissi einfach gestrickt.

Lodengrün
2
10
Lesenswert?

Die Privaten sind es also

Dabei hat der Primar des KFJ Spital in der ZIBII gesagt das man das so nicht sagen kann. Immer wenn man etwas nicht festmachen kann kommt es ins Körbchen privat.

bam313
13
32
Lesenswert?

Boah!

Der Heilige hat schon wieder Visionen.
Sieht er wieder ein Licht am Ende des Tunnels?
Dieser Typ ist einfach nicht mehr tragbar.
Nach Frankreich ist er jetzt in Vorarlberg.
Werter Herr Bundeskanzler:
Bitte halten sie einmal für 2 Monate die Klappe ...

tannenbaum
19
37
Lesenswert?

Boa

ist der Kurz g’scheit! Wer hätte sich gedacht, dass die Normalität langsam zurückkommt, wenn es wirksamen Impfstoff gibt! Das kapiert sogar ein Studienabbrecher!

Leop
13
30
Lesenswert?

KKN

Ein Maturant wird dem Virus vorschreiben wenn er geht. Ich verstehe nicht wie ein Mensch eine solche Vorstellung haben kann.Glaubt Er den wirklich,Er ist allwissend,Herr Kanzler nicht böse sein es grenzt an Grössenwahn.Vertrauen Sie mehr auf erfahrene Fachleute

iq66
9
16
Lesenswert?

hat jemand im tunnel

das licht eingeschaltet?

satiricus
5
11
Lesenswert?

Ja, der Lokführer vom Gegenzug

:-)

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

😉

Ist der Tunnel eingleisig?😉