Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schallenberg in RomDas Jüngste Gericht gibt es nur in der Sixtina

Die Dissonanzen sind unüberhörbar. Doch Wien und Rom bemühen sich, die aktuellen Misstöne mit Sympathiebekundungen zu überspielen.

Wie man sich jetzt begrüßt: Alexander Schallenberg, Luigi Di Maio © AP
 

Michelangelos Jüngstes Gericht in der Sixtinischen Kapelle in Rom ist das Werk eines zornigen Mannes. In einer atemberaubenden Kaskade ineinander verschlungener Leiber stürzen die Verdammten in die Hölle, während sich die Auserwählten mühsam aus ihren Gräbern emporkämpfen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.