AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach EU-Druck auf AusschreibungPässe bleiben österreichisch und werden billiger

Österreich vergab seit 2000 den Druck von Pässen und Führerscheinen an die private Staatsdruckerei - ohne Ausschreibung. Die EU-Kommission setzte 2018 die Ausschreibung durch. Jüngste Erfolgsmeldung: Die Staatsdruckerei darf weiter drucken, und es wird um 1,7 Millionen Euro billiger.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Innenminister Wolfgang Peschorn oblag die Federführung beim Ausschreibungsprozedere
Innenminister Wolfgang Peschorn oblag die Federführung beim Ausschreibungsprozedere © APA/Hans Punz
 

Innen-, Außen- und Verkehrsministerium waren mit der Causa befasst, die Federführung lag bei Innenminister Wolfgang Peschorn, und zwar im Rahmen von dessen Funktion als Präsident der Finanzprokuratur. Es ging um die Ausschreibung der Herstellung von Reisepässen, Personalausweisen, Führerscheinen, Zulassungsscheinen und anderer Dokumente, die besonderen Sicherheitsanforderungen zu genügen haben.

Kommentare (5)

Kommentieren
fortus01
1
3
Lesenswert?

wer kommt eigentlich

auf die Idee, die Staatsdruckerei zu privatisieren?
Wer sind die jetzigen Eigentümer, die bisher richtig Kohle gemacht haben, da ja bestimmte Dokumente nur von der "Staatsdruckerei" erstellt werden dürfen?
Wann/ wie wurde die Staatsdruckerei privatisiert?
Wenn mit der Staatsdruckerei schon Geld verdient werden soll/muss, dann sollte doch wenigstens der Staat der Nutznießer sein oder?

Antworten
saubertl
0
6
Lesenswert?

Staatsdruckerei

Soweit ich weis ist die Staatsdruckerei privatisiert. Nach meiner Meinung soll der Staat seine Dokumente selbst drucken und nicht ausschreiben müssen. Eine Privatisierung soweit sie stattgefunden hat(?) ist rückgängig zu machen.

Antworten
Stadtkauz
2
3
Lesenswert?

Die Frage ist,

um wie viel Prozent die Pässe, dank des jetzt vorhandenen Wettbewerbs billiger geworden sind und wer aller von den zuvor offenbar überteuerten Preisen profitiert hat.

Antworten
stprei
7
28
Lesenswert?

Weitergabe

Die Frage ist: Werden die geringeren Kosten über die Gebühren weitergegeben? Aber zumindest ist offensichtlich, dass Wettbewerb den Markt belebt und auch für die Verbraucher Vorteile hat.

Antworten
gonde
3
17
Lesenswert?

Anzunehmen, daß sie schon einen "modus operandi" gefunden haben!

;:-)

Antworten