AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eine Million Reisepässe laufen abDas muss bei der Verlängerung des Passes beachtet werden

2020 ist das Jahr der auslaufenden Pässe. Der Grund liegt 20 Jahre zurück. Was beim Erneuern zu beachten ist.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Eva Maria Griese/KK
 

1. Warum laufen 2020 so viele Reisepässe ab?
Die Spur führt zurück an den Anfang des Jahrhunderts: „Es lag tatsächlich an der Gebührenerhöhung“, sagt Veronika Polt vom Passservice der Stadt Wien. Von 490 (35 Euro) auf 950 Schilling (69 Euro) wurde die Gebühr für einen Reisepass damals mit Juni des Jahres 2000 erhöht. Um noch einen billigeren Pass ergattern zu können, stürmten zuvor viele Österreicher die Ämter. Ein Pass ist aber nur zehn Jahre gültig. „Deshalb gab es schon 2010 einen Ansturm und nun wieder. Das steht uns jetzt alle zehn Jahre bevor“, sagt Polt. Heuer werden fast eine Million Pässe ungültig. Laut Innenministerium etwa 250.000 mehr als in einem durchschnittlichen Jahr.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

obos
0
0
Lesenswert?

Passverlängerung nicht möglich.

Seit mehreren Jahrzehnten ist es in Österreich nicht mehr möglich, einen Pass zu verlängern. Alle zehn Jahre ist eine Neuausstellung erforderlich.

Antworten