AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UmfrageSPÖ und FPÖ liegen in der Sonntagsfrage gleichauf

Auf jeweils 20 Prozent kommen SPÖ und FPÖ aktuell in der Sonntagsfrage. Die ÖVP bleibt klar vorne, doch verliert Sebastian Kurz in der Kanzlerfrage an Boden, besagt eine Umfrage für das Magazin "profil".

© Juergen Fuchs
 

SPÖ und FPÖ liegen fünf Wochen vor der Nationalratswahl in der Wählergunst gleichauf, besagt eine Umfrage (n = 800, maximale Schwankungsbreite +/- 3,5%) des Meinungsforschungsinstitutes Unique research für das Magazin „profil“, in der erstmals auch die Folgen der umstrittenen Parteispenden an die ÖVP und die Vorwürfe gegen die FPÖ in der sogenannten Casino-Affäre erfasst sind. Wären diesen Sonntag Nationalratswahlen, kämen SPÖ und FPÖ jeweils auf 20 Prozent. Die ÖVP liegt mit 36 Prozent deutlich voran. Die NEOS halten bei 9 Prozent, die Liste Jetzt würde 1 Prozent erreichen. Die Grünen kämen auf 12 Prozent.

Kurz fällt in der Kanzlerfrage zurück

In der fiktiven Kanzlerfrage hält ÖVP-Obmann Sebastian Kurz mit 32 Prozent die Konkurrenz weiter auf Abstand, verliert im Vergleich zum Juli allerdings 5 Prozentpunkte. 15 Prozent der Befragten würden FPÖ-Obmann Norbert Hofer in einer Direktwahl zum Kanzler wählen, 12 Prozent die SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner. NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger und der Grüne Werner Kogler kämen jeweils auf 7 Prozent, Maria Stern (Liste Jetzt) auf 1 Prozent.

Laut der Umfrage halten 60 Prozent der Bevölkerung die FPÖ nach der Ibiza-Affäre für nicht regierungsfähig. Auch Sebastian Kurz geht aus dem Skandal und dessen Folgen nicht unbeschädigt hervor. 47 Prozent der Befragten geben an, der frühere Bundeskanzler habe bei ihnen persönlich an Ansehen verloren.

Der Aufwärtstrend der Grünen spiegelt sich auch in Detailfragen wider. Laut Umfrage spricht sich eine relative Mehrheit von 48 Prozent für eine Regierungsbeteiligung der Grünen nach der Nationalratswahl am 29. September aus.

Kommentare (90)

Kommentieren
Grappan
7
9
Lesenswert?

Den Haider hams auch quasi mehrheitlich gwählt, nachdem er sich entleibte ...

.... und erst dann kam der große Absturz seiner "neuen" Partei, dem BZÖ.
Das Tsunami der Wähler kommt später - aber bzw. und es kommt!
The higher the rise, the harder the(y) fall. Sagen die Engländer.
Ich sage:
Das BZÖ ist heute politisch so bedeutungslos, wie es in ein paar Jahren die Türkisen sein werden.

Antworten
ReinholdSchurz
13
7
Lesenswert?

Sonntagsfrage wird zur Gretchenfrage

Kann mir nur schwer vorstellen das die SPÖ mit der Chaos Truppe um Fr. Dr. Pamela R. Wagner über 10 % Zustimmung kommt.
Weiters ist die FPÖ nur mehr von Deppen umgeben die nicht sehen wie Strache und Gudenus 7 Stunden aufs ärgste polarisierten. ( nicht 7 Minuten).
Hr. Hofer sollte endlich Klarheit schaffen sonst wird es nichts mit Türkis blau.🇦🇹😏

Antworten
Irgendeiner
33
14
Lesenswert?

Und übrigens ein Hinweis an den wirklich konservativen Teil

der Leserschaft und weil mir in der Lachsfarbenen ein bekannter Publizist jetzt erzählt was ich vor drei Jahren hier schon sagte, Analyse könnte auch schneller gehen,die türkise Truppe ist nicht mehr die ÖVP,die haben gemessene 80 % Übereinstimmung mit der FPÖ,da ist nichts übrig von bürgerlichen Tugenden und christlichen Werten,das ist schwer rechts mit Euphemismen garniert,das ist für wirklich Konservative auch nicht mehr wählbar.Aber mit Euch tu ich mir schwerer, den kleinen Männern kann ich die Deckung der zwei linken Parteien anempfehlen,die Neos sind auch nicht konservativ und das christliche Element fehlt ganz und die Grünen ,naja, haben von allem etwas aber das Christliche fehlt dort auch,ich würd Euch eine Palastrevolution vorschlagen und die Entfernung einer usurpatorischen Schnöseltruppe,dann könntma wieder auf einer Ebene mit Verstand streiten, Mander sisch Zeit,man lacht.

Antworten
Landbomeranze
8
11
Lesenswert?

Eine Palastrevolution der Konservativen würde ihnen gefallen,

damit die türkise ÖVP, also jene Menschen mit bürgerlichen Tugenden und christlichen Werten sich wieder dort wiederfinden, von wo sie der von ihnen gescholtene Sebastian nach oben katapultiert hat, bei 17 Prozent. Den Gefallen machen wir ihnen nicht, nur um mit ihnen auf einer Ebene mit Verstand streiten zu können. Sie selbst können ja ohnedies wählen, wen sie wollen. Tun´s das.

Antworten
Irgendeiner
3
1
Lesenswert?

Ja, Pomi, das würde mir gefallen und schmuggle nicht als petitio principii reinas ich bestritten hatte,daß sich jemand mit "bürgerlichen Tugenden und christlichen Werten" neben einen stellen kann der es mit Wahrheit und Wahrhaftigkeit nachweislich nicht ernst nimmt,das kann man mittlerweise zigfach beweisen,gibt so Gebote übers Lügen und übers falsche Zeugnis und dem im Angesicht Ertrinkender einfällt, es würde noch häßliche Bilder brauchen.Und ich Pomi, bin keine inszenierte öffentliche Persona,ich bin ein richtiger Mann mit konkreten Eigenschaften und ich sag denen nicht, ich sage

euch frech was das neue konservativ sei und ich sag denen nicht, ich sage euch frech was das neue christlich sei und definiere Dinge unverschämt und taulos um wie sie mir nützen, ich halte mich an die Wahrheit,ich sag denen ich gehör da nicht dazu, ich bin ein Liberaler und ich bin ein Agnostiker, aber ihr, ihr seid gemessen an Euren eigenen Standards sehr weit weg von daheim,ich bin eben kein Basti.Und das ist eine moralische Anfrage an konkrete Individuen und das kannst du im Wir-Modus nicht abwehren, das muß wirklich jeder selbst entscheiden.Aber jetzt zu Deinem Argument wo Du eine Haltung zeigst die Basti durchaus entsprechen dürfte,ich will das aber von Dir wissen,breiter als das politische, Pomi und bitte definitiv um Antwort.Glaubst Du, Pomi, daß alles dem Erfolg unterzuordnen ist, daß du tun und lassen kannst was Du willst wenn es nur Erfolg zeitigt,daß der Zweck also die Mittel heiligt und jede andere Erwägung vernachlässigbar oder kindisch ist.Und Pomi,würdest Du das Rezept auch für andere,z.b. für mich, als legitim betrachten,bitte um Antwort.

Antworten
Landbomeranze
1
0
Lesenswert?

Das geht kürzer

Nein und ich glaube nicht, dass alles dem Erfolg unterzuordnen ist. Es gibt gewisse Prinzipien nach denen ich lebe, Erfolg ist nur eines. Das wichtigste ist allerdings mein Gewissen. Allerdings gehöre ich nicht zu denen, die die ganze Welt retten wollen. Es ist grausam, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken, es ist grausam, wenn sie im Kugelhagel umkommen, es ist grausam, wenn sie zu Hunderten an Krankheiten sterben oder verhungern. Die unkontrollierte Zuwanderung in Europa von völlig Kulturfremden wird daran überhaupt nichts ändern. Es wird höchstens zu Spannungen innerhalb Europas führen, die sich möglicherweise auch auf grausame Art entladen. Die Geodynamik zeigt, was geschieht, wenn Spannungen zu groß werden. Ich behaupte also, dass das, was derzeit in Europa geschieht, kontrapoduktiv ist, um Spannungen zu vermeiden und den Frieden zu wahren.

Antworten
Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Welche Überraschung, Pomi,ich habs gestern Abend erst gesehen.Und nein Pomi, niemand kann die ganze Welt retten aber versuchen kann man es,auch ein Notarzt steht wenn er allein ist vor Entscheidungen und muß eine Wahl treffen, aber er darf deswgen nicht die Hände in den Schoß legen mit der Begründung, alle schaff ich ohnehin nicht,dahinter kann man sich nicht verstecken.Und Kulturfremde und Geodynamik, dahinter steckt halt die verfehlte Prämisse große Konflikte

wären ideologisch oder religiös induziert, die gibts schon auch,da haben die Marxisten unrecht,aber das ist ein ganz verschwindender Teil, weit über 90 % und das ist konservativ, waren von wirtschaftlichen interessen getragen, einst für Monarchen, heute für andere Gestalten oder glaubst wirklich der amerikanische Sezessionskrieg ist wegen der Sklavenbefreiung geführt worden.Und vieles was hier gerade wächst ist gefährlicher als jeder der am Teppich betet,denn da gehts um Macht, um Herrschaft und natürlich um Knete.Und wir beide Pomi, haben auch Spannungen aber ich hab nicht den Wunsch wem den Schädel einzuschlagen,denn Deine Meinung will ich nicht und auch sonst brauch ich nichts von Dir,in gewisser Weise simma uns kulturfremd,man lacht.Und Du wärst erstaunt was wir hier alles schon von Kulturfremden abgekupfert haben,man kann auch lernen und mehr Perspektive bekommen.Schlicht versteck dich nicht hinter der Unmöglichkeit der perfekten Hilfe und schau hin statt dich ins Dunkel zu fürchten,ich weiß eh, das ist in den Wind gesprochen.Aber schön, daß ich mal Antwort hatte.

Antworten
Landbomeranze
0
0
Lesenswert?

Ich akzeptiere ihre Meinung

habe ebenfalls nicht den Wunsch, jemandem den Schädel einzuschlagen. Ich glaube nur auf dem Niveau ist eine Diskussion ziemlich schwierig, ich würde sogar sagen, sie ist kaum möglich. Zwischen Abkupfern von Kulturfremden und überlaufen werden von Kulturfremden besteht ein gewisser Unterschied. Ich finde es aber belustigend, wenn sie mit an den Haaren herbeigezogenen Vergleichen wie dem Sezessionskrieg argumentieren, welche in der gegebenen Situation ausgesprochen wenig bringen und daher auch nicht überzeugen.

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach weißt, ich hab irgendeinen genommen von dem ich

annahm Du kennst ihn und der mit einer Fehlerzählung behaftet ist,der Einfall der Mongolen im frühen Japan hätte wohl noch weniger gebracht.Und überlaufen werden, nicht schon wieder pomi,weniger als wir schon hatten,aber der mit ungarischer Großmutter und der mit tschechischem Migrationshintergrund können,beide Gruppen kamen in größeren Wellen, auch die Grundrechnungsarten sichtbar nicht, ich schon,ich weiß auch was freche Propaganda ist.Und wenn dir mein Niveau nicht gefällt, steig herab und erhebe mich ein wenig,ich bin zwar einfach gestrickt aber ein guter Zuhörer.

Antworten
Irgendeiner
30
12
Lesenswert?

Addendum: Ich weiß, Weckrufe

schmerzen, sind aber lange überfällig wo Studienabbrecher Pfarrer über das Christliche belehren,ich glaub halt noch immer, daß Landauer das besser weiß als ein Basti,man lacht.

Antworten
selbstdenker70
8
43
Lesenswert?

...

Finde ich spannend...die roten mit 20%.. Aufgrund ihrer Struktur mit Gewerkschaft, AK, Pensionistenverband und zig Untergruppen und Vereinen, müssten sie mindestens 25% Srammwähler haben. D.h. nicht einmal die eigenen Leute, die auch noch zum Teil von der Partei bezahlt werden, wählen die eigene Partei. Und andere Wähler, als die tief rot eingefärbten, bekommen sie nicht mehr. Den typischen roten Arbeiter gibt's nicht mehr, und fürn Rest gibt es genug andere Parteien. Dem roten fehlt es an schärfe, Ecken und Kanten. Nicht Fisch nicht Fleisch. Dazu kommt, dem Österreicher geht es zu gut...

Antworten
Irgendeiner
31
14
Lesenswert?

Weißt denkerle, ich bin kein Roter aber frag mal wen

an der Registrierkasse im Supermarkt wie es ihm geht, da geht eine Schere auseinander aus Wirtschaftsinteressen und das wird die Gesellschaft nicht aushalten und dann kippt auch der Staat,geht nicht allen gut, denkerle und Mietlinge räumen den Sozialstaat aus und was dich nicht unmittelbar betreffen mag wird es mittelbar tun.Und ich will keine Zustände wie in den USA,dort habens die Segnungen des Irrsinns schon plus der damit einhergehenden Kollektivverdummung.Aber ja,ich würd den Roten auch mehr Pfeffer empfehlen,denn niemand hat in der zweiten Republik je so viel Schmmarrn geliefert wie die letzte Regierung,da liegt ein Unsinn neben dem anderen auf einem endlosen Felde, aber das müssen sie selbst entscheiden.Aber das zentrale Problem seid im Grunde immer noch ihr.

Antworten
Balrog206
5
4
Lesenswert?

Stimmt irgi

Kroatien und Italien kann bald zusperren , da schon fast keine Urlauber mehr von Österreich kommen da es allen sooooo schlecht geht !
Das CO2 Problem erledigt sich von selbst da sich die ganzen verarmten Österreicher sowieso Ka Auto mehr haben !
Usw usw usw ! Apple stellt seine iPhone Verkauf in Österreich ein da es sich keiner kaufen kann usw usw usw
Sicher gibts ärmere Leute hat’s immer gegeben ,leider ,aber wenn man deinen Kommentar liest , glaubt man wir sind ein Armenhaus und das ist schlicht falsch !

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Naja, in einem geistigen Armenhaus simma definitiv,man lacht

aber auch wirtschaftlich sind schon ein Drittel in atypischen Beschäftigungsverhältnissen,schau einfach die Statistiken an und fühle nicht vor Dich hin und daß mir Deine Lieblingsregierung schlicht die Patschen aufblasen kann heißt nicht,daß es anderen nicht schlecht und schlechter geht.Nachsehen und ein bisalle role-taking im Sinne von G.H.Mead und Du bist schon weiter,man lacht.

Antworten
Letschi01
2
21
Lesenswert?

?

Die Frage, warum mein Posting gelöscht wird, wird auch gelöscht? Lustig.

Antworten
Bootsfahrer
19
28
Lesenswert?

Im trend

Trump , Salvini , Johnson .... ich denk Türkis blau liegt da voll im Trend .....

Antworten
Pollheim
35
26
Lesenswert?

Wirklich?

Bei solchen Umfragewerten stellt sich mir die Frage, warum wir bei den Pisa-Studien nicht weit abgeschlagen an der letzten Stelle liegen. Die Österreicher und Innen werden halt doch aus Erfahrung dümmer und leider nicht klüger .

Antworten
Rick Deckard
40
40
Lesenswert?

Was hat die Spö die letzten 70 Jahre zusammengebracht?

Sie hat ein Land, daß maßgeblich an 2 Weltkriegen beteiligt war und und in Trümmern lag zu einem der reichsten Länder gemacht - mit einem sozialen Frieden und einem Sozialsystem um das uns die ganze Welt beneidet. Und das, obwohl Österreich ein Minifuzzi kleines Land ist, werder großartige Erdölvorkommen besitzt, Gold oder sonst welche Bodenschätze die uns reich gemacht haben könnten. Und trotzdem sind wir eines der wohlhabendsten Länder. Was Fpö und Övp jetzt machen wollen, ist die Demontage unseres Staates. Sie wollen ihr Klientel bedienen und sich krallen, was sie nur bekommen. Und dieses Klientel liebe Wähler - das sind nicht die Arbeiter und Angestellten - d i e - wir - sollen die Reichen uns Superreichen, die Industriellen finanzieren. Die Spö mag Fehler gemacht haben - aber sie hat sich immer für die arbeitende Bevölkerung eingesetzt.

Antworten
bimsi1
23
15
Lesenswert?

Das war die gute alte Koalition von ÖVP und SPÖ.

All das wuede möglich durch eine erfolgreiche Wirtschaft.
Wer schafft Arbeitsplätze? Natürlich die Wirtschaft. Gehts der Wirtschaft gut, gehts uns allen gut. Und gut, gehts uns auch heute noch. Wir haben ein erfolgreiches Sozialsystem. Kurz.:Gut so. Weiter so.

Antworten
mapem
11
10
Lesenswert?

Auweh, bimsi …

„Geht´s dem Metzger gut – geht´s den Lämmern gut“ … googel mal unter „Totschlagargument“ …

Antworten
H260345H
4
11
Lesenswert?

Geht`s der Wirtschaft gut,

geht`s den BOSSEN gut!
Die Arbeitnehmerwerden, wie FAST immer, mit kleinen Leckerli abgespeist, die fetten Brocken speisen die Wirtschaftsbosse - bitte nicht verwechseln mit kleinen Familienbetrieben bzw. Kleinfirmen!
Was tut KURZ? ER füttert die BOSSE mit Steuergeschenken, hoch dotierten Posten für deren Angehörige, ja und diese bedanken sich mit Millionenspenden!
SO EINFACH IST DIE KURZ´SCHE POLITIK ERKLÄRBAR!

Antworten
Irgendeiner
22
13
Lesenswert?

Gehts der Wirtschaft gut, gehts uns allen gut.

Ich hab den Schmarrn hier mindestens schon dreimal analysiert,schon um zu zeigen welchen Mangel an Logik die bei der IV haben.Also wieder bimsi und ich hoffe zum letzten Mal.Wann, Bimsi gehts Dir materiell gut, Dir gehts gut wenn Du hast was Du willst, was Du brauchst und was du als Extra haben willst,volle Scheuer und Wohlleben.Wann gehts der Wirtschaft gut, wenn Du was brauchst, wast nicht hast, was kaufen mußt, wenn der Kühlschrank leer ist,die Möbel zu erneuern sind, deshalb schaffen die sogar über Werbung künstlich Bedürfnisse oder sorgen durch geplante Obsoleszenz dafür daß Dinge früh versterben.Ergo bimsi, gehts dir gut gehts der Wirtschaftz nicht gut, gehts der Wirtschaft gut gehts dir nicht gut weil dir was abgeht und dafür mußt hakeln.Und jetzt tus weg und rühr nicht mehr an den Edelschmarrn.

Antworten
Balrog206
3
2
Lesenswert?

Irgi

Wenn ich deine Kommentare zu diesem Thema lese frage ich mich immer ob ich gerade in Österreich bin oder in Bangladesch ! Sag mir wo es den Menschen bei uns so schlecht geht wie du behauptest ?? Wenn man nur deine Seite kennt glaubt man Österreich ist ein Armenhaus !

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Nein Roggi,Armenhaus simma noch nicht,aber immer mehr

fallen ins Prekariat und Größe ist sehr relevant, nicht erotisch jetzt,und es gibt auch sozial sowas wie kritischen Massen.Und Armut und Hoffnungslosigkeit führt contra Marx nicht zur Einsicht sondern in die komplette Verblödung und ich sehs täglich.

Antworten
Irgendeiner
49
18
Lesenswert?

Naja,wundert es mich,nein,ein Kopf an Kopf-Rennen zweier Parteien,die Roten, die ihre Grundsätze noch am wenigsten weggeworfen hatten außer den Grünen im offenen Rennen mit den Blauen,die ihr Klientel binnen Tagesfrist an den Turbokapitalisten Basti abverkauft hatten und als Grande Finale noch Ibiza draufsetzten und da schwanken die kleiner Männer,da muß man schon ordentlich einen an der

Waffel haben,man lacht.Ich sags halt, weil ich so ein netter alter Mann bin nochmals, wenn man auf der trophischen Stufe weit unten steht und bei Verstand ist dann müßte man jetzt zu den Roten oder den Dunkelroten und zur Gewerkschaft rennen,der Deckung wegen warats die man da allein nicht hat,die Grünen empfehl ich den meisten gar nicht mehr, da müßte man noch mehr Verstand haben,das geht dann schon über Eigeninteressen hinaus.Und vorne weg ist einer, der ja so sagenhaft transparent und rechtskundig und wahrheitsbeflissen ist,man lacht, und das honoriert über ein Drittel,während bei mir alten Ketzer halt gilt, wer mir einmal frech ins Gesicht lügt der steht unter Beobachtung,wer es iterativ wagt den schmeiß ich raus,mit der frechen Behauptung, das Kopftuch meiner Großmutter sei hier nicht bodenständig, mit der unverschämten Anmaßung man könnesich ohne Ambition ein Strategiepapierl schreiben lassen,mit dem völligen Holler schreddern mit Rechtsbruch könne in einem Rechtstaat normal sein,mit der johlend dummen Idee der Eingriff in Privatverträge sei Toleranz, und,und,und,ich kann endlos über einen der wahlkämpfend nicht im Wahlkampf ist.
Übrigens Lektüreempfehlung: H.G.Wells:The Country of the Blind

Antworten
Irgendeiner
36
8
Lesenswert?

Pro domo:Weißt Lucy,mein Mädel, der alte Drache

kann sowohl mit Mustern wie mit Kausalitäten und sein Schulgeld wurde auch nicht umsonst erlegt,man feixt,verschleiern nützt da nichts, das weißt du doch am besten.Und er ist völlig immun gegen Striche, Antipathie und Grobheiten,das geht ihm wo vorbei,es bleibt nur das offene Feld,come down, slay the dragon.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 90