AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Angriffe auf ÖltankerUSA: Kampagne Teherans, "um die Spannungen eskalieren zu lassen"

US-Außenminister Mike Pompeo schiebt Iran Verantwortung zu: "Teil einer Kampagne, um Spannungen eskalieren zu lassen".

Mike Pompeo
Außenminister Mike Pompeo © AP
 

Die USA machen den Iran für die mutmaßlichen Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich. Das sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz in Washington. Dies sei Teil einer Kampagne, sagte er. "Es ist die Einschätzung der USA, dass die Islamische Republik für die Angriffe verantwortlich ist."

Diese Einschätzung basiere auf Geheimdienstinformationen, die Art der verwendeten Waffen und die Ausgeklügeltheit der Angriffe, sagte Pompeo. Die Aktion sei Teil einer Kampagne Teherans, "um die Spannungen eskalieren zu lassen". Es gehe dem Iran darum, den Öltransport durch die Straße von Hormuz zu unterbinden. Weitere Details oder Beweise für die Behauptungen nannte der Minister nicht.

GULF-SHIPPING-OIL-US-IRAN-JAPAN-NORWAY-DIPLOMACY
Einer der betroffenen Tanker Foto © (c) APA/AFP/TASNIM NEWS

Auf Twitter schrieb Pompeo, die Angriffe seien eine Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit und eine "nicht hinnehmbare Eskalation der Spannungen durch den Iran". Am Nachmittag (Ortszeit) wollte sich in New York der UNO-Sicherheitsrat mit dem Vorfall befassen. Mehrere Diplomaten bestätigten, dass die USA Gespräche hinter verschlossenen Türen beantragt haben.

Donnerstag früh hatten zwei Schiffe im Golf von Oman Notrufe abgesetzt und wurden evakuiert. Es war von Explosionen auf den Tankern einer deutschen und einer norwegischen Reederei die Rede, die Methanol bzw. Ethanol transportierten. Der genaue Ablauf und die Hintergründe der Vorfälle waren zunächst unklar.

In US-Regierungskreisen hieß es, am Rumpf eines des beiden Schiffe sei ein Sprengsatz entdeckt worden, vermutlich eine Haftmine. Sollte sich dies bestätigen, würde es sich um die gleiche Angriffsmethode wie vor einem Monat handeln, als vier Öltanker vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate attackiert wurden.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

derdrittevonlinks
0
3
Lesenswert?

Fake news

Das waren sicher die Nordkoreaner, ist doch ganz klar!
Ich mein, der war ja aufgelegt, oder!

Antworten
ww100
0
9
Lesenswert?

Der Kreis schließt sich (wieder einmal)

Interessant, wie wenig internationale Reaktionen es darauf gibt.

Wo ist die lautstarke internationale Wertegemeinschaft die zu Zeiten des Ukraine Skandals so aktiv war? Statements aller Nationen bzw. derer Politiker zierten die Zeitungen und die Bildschirme.

Jetzt mal ganz ohne Alu-Hut, aber irgendwie passt das in die Liga der niemals gefundenen Chemiewaffen.

Vor kurzer Zeit gabs die News dass ein Flugzeugträger in die Gegend geschickt wird. Neben dem obligatorischen Begleitkonvoi tummeln sich da vermutlich mittlerweile zig Uboote und anderes High-Tech Kriegsspielzeug Made in USA.

Diese Einschätzung basiert auf Hausverstand, ganz ohne Freimaurerinfos oder Geheimdienstunterlagen.

Ein Schelm wer böses denkt.

Antworten
Hieronymus01
0
7
Lesenswert?

Die alternativen Fakten sind erdrückend.

Jetzt ist der Iran fällig.

Antworten
joektn
1
6
Lesenswert?

Die US Kriegswirtschaft

Braucht frisches Geld. Immer wenn es der US Wirtschaft schlecht geht wird ein Krieg begonnen. Fällt das niemanden auf? So kann man einfach und ohne Rechtfertigung Milliarden in die Rüstungsindustrie stecken, die wiederum Trump im Wahlkampf fleißig unterstützt hat. Es ist immer das gleiche Spiel was die USA und ihre Geheimdienste veranstalten. Egal ob Syrien, Irak usw...

Antworten
tturbo
0
13
Lesenswert?

Legen die Marines wieder die Lunte?

Warum sollte der Iran Öltanker versenken?

Antworten
fortus01
1
10
Lesenswert?

Weitere Details oder Beweise für die Behauptungen nannte der Minister nicht.

wie denn auch, er hat ja gar keine Beweise. Hauptsache der "böse" Iran ist schuld. Schließlich fordert die Waffenlobby jetzt endlich von Trump den Lohn für deren Unterstützung in seinem Wahlkampf ein, eh' schon ziemlich spät, aber Nordkorea hat nicht so mitgespielt wie man das wollte.

Antworten
Sashoma
0
8
Lesenswert?

Auf gehts wieder

Next round bumm bumm bumm wer ist aller dumm dumm dumm?

Antworten
walter1955
1
14
Lesenswert?

die amis machen

es gleich wie im Irak Hussain
sie brauchen einen Grund um krieg zu führen

Antworten
Lamax2
1
15
Lesenswert?

Krieg

Wer will schon wieder Krieg in dieser Region? Wer hat wahrscheinlich schon wieder zu viele Waffen; ich glaube nicht, dass es Putin ist.

Antworten
Gotti1958
1
16
Lesenswert?

US

Na, das ist aber eine Überraschung! Wer hätte sich das gedacht 😜😜😜

Antworten