Bei einer Rauferei zwischen zwei Jugendgruppen in Sulz (Bezirk Feldkirch) in der Nacht auf Samstag haben acht Heranwachsende Platzwunden erlitten. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Beteiligt waren zehn Personen, weshalb es zu den tätlichen Auseinandersetzungen kam, war vorerst unklar. Nach Angaben der Polizei könnte ein Jugendlicher mit einer Eisenstange um sich geschlagen haben.

Den laufenden Ermittlungen zufolge pöbelten die beiden Gruppen einander zunächst im Nahbereich einer Diskothek an. Auf dem Verbindungsweg zum Bahnhof Klaus (Bez. Feldkirch) eskalierte der Konflikt kurz nach 2.00 Uhr schließlich in einen handfesten Streit. Die Polizei Sulz (Tel. 059133/8161) bittet etwaige Zeugen des Vorfalls um Kontaktaufnahme.