Ein 26-Jähriger hat zwischen Anfang Dezember 2021 und Mitte Jänner dieses Jahres 56 Einbrüche und zwei Diebstähle in Kellerabteilen, Tiefgaragen und Waschautomaten von Mehrparteienhäusern in Linz und Umgebung verübt. Der Mann sowie sieben Komplizen zwischen 29 und 44 Jahren erbeuteten innerhalb von sechs Wochen Fahrräder, Werkzeug, Bargeld und anderes Diebesgut im Gesamtwert eines fünfstelligen Eurobetrages, berichtete die Polizei Oberösterreich.
 
Als der 26-Jährige am 13. Jänner 2022 in Traun festgenommen wurde, war er gerade mit einem 29-jährigen Komplizen auf dem Weg zu einem weiteren Einbruch. Das Diebesgut verkaufte er meist noch in derselben Nacht oder am darauffolgenden Tag an verschiedene Hehler oder tauschte es gegen Crystal Meth ein. Die erzielten Gewinne verwendete er großteils ebenfalls für Drogen. Bei Hausdurchsuchungen stellte die Polizei weitere gestohlene Gegenstände im Wert von mehr als 10.000 Euro sicher, die den Geschädigten zurückgegeben werden. Als Motiv gab der 26-Jährigen an, sich in die Türkei absetzen zu wollen. Er wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.