KirchenaustritteStarker Anstieg: 72.055 Menschen österreichweit heuer aus der Kirche ausgetreten

Die Kirchenaustritte stiegen nach  der Corona-Beruhigung wieder an. Einen leichten Rückgang gibt es bei der Katholikenzahl um 1,6 Prozent.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Die Katholikenzahl in Österreich ist im letzten Jahr erneut leicht zurückgegangen. Das ergeben die am Mittwoch von den Diözesen veröffentlichten Statistiken. Demnach gab es mit Beginn 2022 in Österreich 4,83 Millionen Katholiken, 2020 waren es laut der Statistik der Österreichischen Bischofskonferenz noch 4,91 Millionen, was einem Rückgang von 1,6 Prozent entspricht. Die Kirchenaustritte sind nach einer kurzen Beruhigung während der ersten Corona-Lockdowns um 22,7 Prozent gestiegen.

Starkes Plus bei Kirchenaustritten

Insgesamt traten im vergangenen Jahr 72.055 Personen aus der Katholischen Kirche aus, wie die vorläufigen Zahlen der Diözesen zeigen. 2020 waren es 58.727 Personen, was damals ein deutlicher Rückgang gegenüber 2019 war (67.794 Austritte). Offensichtlich dürften nicht wenige Personen den Austritt nachgeholt haben, nachdem 2020, im ersten Jahr der Pandemie, die Kommunikation mit den staatlichen Behörden oft nur eingeschränkt möglich war, schreibt die "Kathpress".

Wie meistens ist die Zahl der Austritte je nach Diözese unterschiedlich stark angestiegen, einen Rückgang gab es diesmal aber nirgends. So verzeichnet die Diözese Innsbruck mit 38,6 Prozent die höchste Steigerung, allerdings ist dort die absolute Zahl der Austritte mit 5.076 vergleichsweise niedrig.

In der Erzdiözese Wien hingegen, die auch Teile Niederösterreichs erfasst, traten 2021 insgesamt 19.767 Menschen aus der Kirche aus, was einem Anstieg von 19,8 Prozent entspricht - der niedrigste in Österreich. In Graz-Seckau waren es 2021 11.970 Austritte (2019: 9.821) in Gurk-Klagenfurt 4.349 (2019: 3.901).

Kommentare (8)
mahue
0
1
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Ich sehe es differenzierter als manche in Kommentaren

Warum: Jeder soll seinen Glauben egal welcher Religion ausüben können.
Nur tragen Religionen. wenn man sich an antiken, verzopften und hierarchischen Regeln festhält, werden diese unglaubwürdig. Die Wissenschaften haben schon alle religiösen Grundsätze im 20. Jahrhundert widerlegt. Es geht nicht nur um Missbrauch von Kindern oder das Zölibat, sondern auch um Geschichte, Naturwissenschaften und Weltbilder.
Humanitäre-, Soziale-, Pflege- schulische Hilfe kann man auch anders organisieren, ohne dass man es unter einem Dach der Religionsgemeinschaften hat.

Ragnar Lodbrok
5
4
Lesenswert?

Bedingte Haftstrafe

Weststeirischer Priester wegen Besitz von Kinderpornos verurteilt...

und noch immer gibt es rund 4,5 Mio Mitglieder....

Peterkarl Moscher
1
7
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Grohr, Krenn und Schwarz das sind genau die Akteure die die Kirche
abstürzen lassen. Noch heute gibt es keinen Bericht über Schwarz der
in Kärnten und jetzt in Niederösterreich werkt. Zudecken und Schweigen
das ist die Reaktion der Kirche!
Mehr Verlogenheit hat man sich ja auch nicht mehr erwartet.
Die Kirchensteuer sollte abgeschafft werden ein letztes Relikt des NS Staates.

Leberknoedel
3
9
Lesenswert?

Die Mafia ist ein Kindergeburtstag für diese Truppe

denn die wird sogar von der Gesetzgebung geschützt.

Wie an anderer Stelle geschrieben: ein Seelsorger, der jahrelang schon Kinderpornos sammelt, wird mit eine kleinen Geldstrafe und einer bedingten Haftstrafe belohnt.

Ragnar Lodbrok
1
7
Lesenswert?

wer sich mit Kirchengeschichte beschäftigt kann nur

mehr den Kopf schütteln, daß es überhaupt noch anständige Menschen gibt, die dieser Institution ihr Geld überlassen.

Leberknoedel
2
3
Lesenswert?

Abgesehen davon, dass gar nicht wenige auch noch

2000 Jahre später an Geister glauben.

Wie sagte Lemmy einst so schön: Dünne Geschichte, die christliche Religion. Jungfrau wird schwanger von einem Geist, bleibt aber Jungfrau. Sagt zu ihrem Mann, ich bin schwanger, Darling, aber mach dir keine Sorgen, ich bin ja immer noch Jungfrau. Menschen, die sich so benehmen, verdienen es, in einem Stall übernachten zu müssen.

wischi_waschi
7
7
Lesenswert?

Kirche

Da wird sich auch nicht viel ändern, bin auch ausgetreten........
Hat leider sehr lange gebraucht........
Ich , weiß aber das ich richtig gehandelt habe.....
Der PAPST IST AUCH FÜR DIE iMPFUNG.......
Nur mehr der Wahnsinn!

reschal
3
6
Lesenswert?

Nomen est omen

!