Oberösterreich und SalzburgSkurriles Gezerre: Schulen bleiben offen, aber Schüler sollen daheim bleiben

In Oberösterreich und Salzburg bleiben die Schulen doch offen, aber Eltern Eltern gebeten, die Kinder nicht hinzuschicken. In den Klassen gibt es Maskenpflicht für alle und tägliche Tests nach Coronafällen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Schüler, Eltern und Lehrkräfte in Oberösterreich und Salzburg erlebten am Donnerstag ein skurriles Hin und Her. Das Ergebnis: Die Schulen in den beiden Bundesländern bleiben grundsätzlich geöffnet. Ob die Schülerinnen und Schüler aber auch tatsächlich kommen sollen, darüber herrscht zwischen Bildungsminister Heinz Faßmann auf der einen und den Landeshauptmännern Thomas Stelzer und Wilfried Haslauer (alle ÖVP) auf der anderen Seite allerdings Uneinigkeit. Die Landesregierungen appellierten an die Eltern, die Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu lassen. In einem Schreiben des Ministeriums an die Schulleitungen heißt es hingegen: „Die Schule bleibt für einen den Umständen angebrachten Schulbetrieb offen.“ Denn es werde nirgends so systematisch getestet wie in den Schulen.

Kommentare (12)
Patriot
0
5
Lesenswert?

Aussage von Herrn Haslauer in der gestrigen ZIB 2:

"Die Inzidenz unter den 10-Jährigen beträgt in Salzburg 4.800". Im Gegensatz dazu die immer wieder gekommene Aussage des Herrn Faßmann: "Die Schulen sind keine Pandemie-Treiber". Der Herr Bildungsminister hat überhaupt keine Ahnung, was sich an den Schulen so abspielt(e)!

hfg
3
22
Lesenswert?

Nach fast zwei Jahren hat man

Wie überall auch für die Schulen keine funktionierende einheitliche Lösung:
Die Schule bleibt offen - es gibt Präsenzunterricht - die Kinder sollen zu Hause bleiben- es gibt Lernpakete - wo es technisch möglich ist (also praktisch fast nirgends) können die Kinder zu Hause dem Unterricht folgen - es soll keine Prüfungen und Tests geben - und zu guter letzt weiß man nicht wie lange dieses Chaos dauert.
Aber es ist nichts fix und kann sich alles ändern.
Das ist das Gegenteil von professioneller Kommunikation und Krisenmanagement nach, wie bereits erwähnt, 2 Jahren. Eine Bankrotterklärung

karinatrost
7
34
Lesenswert?

Die beiden Landeshauptleute

haben die Brisanz so lange ignoriert, bis nun alles wieder dicht machen muss. Dass die Schüler:innen wieder einmal zuhause alles ausbaden müssen, verdanken sie einem schwarz/türkisen Machtgeplänkel

stadtkater
1
9
Lesenswert?

Skurril

Im Sommer hat der Minister versprochen, dass die Schulen offen bleiben. Er will recht behalten. Nur die Landeshauptmänner empfehlen den Eltern, die Kinder zu Hause zu lassen.

Der österreichische Weg wieder einmal.

marcneum
9
16
Lesenswert?

Lehrergewerkschaft

Die ÖLI-UG, eine sehr kleine Gewerkschaftsfraktion, die in keiner der drei Lehrergewerkschaften auch nur annähernd eine Mehrheit hat, spricht NICHT für alle Lehrer/innen oder die Mehrheit derer. Die ÖPU/FCG, die Mehrheitsfraktion in allen GÖD-Lehrergewerkschaften, befürwortet hingegen eine Schulschließung nur dann, wenn sie absolut notwendig ist!
Dies ist (noch) nicht der Fall! Es müssen, um es mit Frau Griss oder auch Rendi-Wagner zu sagen, zuerst alle anderen Mittel vollständig ausgeschöpft sein!

Patriot
4
23
Lesenswert?

@marcneum: Die Lehrergewerkschaft

mit der FCG-Mehrheit ist voll für die Fisch! Sie lässt die LehrerInnen im Stich, weil sie regierungshörig ist! Wo ist der Herr Kienberger? Wo hält er sich versteckt? Was sagt er zum Lehrermangel im VS-Bereich? Was sagt er zur großen Belastung, der die PädagogInnen tagtäglich ausgesetzt sind?
Solche Schlafmützen, wie der Herr Kienberger sollten bei nächster Gelegenheit abgewählt werden!

Patriot
3
8
Lesenswert?

Sorry, der Herr heißt natürlich Kimberger!

.

cleverstmk
15
27
Lesenswert?

Versuchskaninchen

Herr Unfassbar hat keine Ahnjbg wie es vom Kindergarten aufwärts zugeht. Geschlossen, täglich mehrere positive Faelle. Stellt sich Hr Unfassbar täglich in eine Schule? Er spielt sich mit der Gesundheit aller.

Kyra323
48
19
Lesenswert?

Schulen

Lasst um Himmels Willen die Schulen offen!!!! Die Kinder verlieren so viel Zeit !!! Die Lehrer peitschen nach dem Lockdown trotzdem den Lehrplan durch…, 🧐🤦‍♀️

Patriot
3
22
Lesenswert?

Kyra323: Damit 100% der Ungeimpften angesteckt werden?

Hat Charme!

hfg
2
5
Lesenswert?

Hoffentlich denn

Dann 3 G = Geimpft, Genesen, Gestorben

stadtkater
7
3
Lesenswert?

Die Kinder erhalten doch Online-Unterricht

Und brauchen ihre Zeit nicht mit Wandertagen verplempern!