WetterprognoseDer Herbst zeigt sich von seiner besten Seite

Die Badehose muss man nicht mehr einpacken, aber vielleicht die Wanderschuhe. Das Wochenende wird trocken und mild.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Fuchs Jürgen
 

Strahlend schöne Aussichten gibt es für das Wochenend-Wetter. "Der Hochdruck-Einfluss setzt sich durch, am Wochenende gibt es eine stabile Wetterlage in Südösterreich", sagt Martin Kulmer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Während sich im Norden und Osten des Landes am Freitag eine Störungszone ausbreitet und Regen und vor allem starken Wind bringt, sollte es in Kärnten und der Steiermark überwiegend trocken und mild bleiben. "Vom Wienerwald bis zum Semmering erwarten wir hohe Windgeschwindigkeiten. Der Süden bleibt aber verschont", verspricht der ZAMG-Experte. 

Am Samstag wird sich der Früh-Herbst von seiner besten Seite zeigen. Im Flachland gibt es Temperaturen von bis zu 25 Grad. In den Bergen wird es etwas frischer, dafür ist die Fernsicht ausgezeichnet. Der ein oder andere Gipfelsieg wird also gleich doppelt belohnt. Bricht man zeitig auf, braucht man aber wärmere Kleindung, in der Früh sind die Temperaturen trotzdem herbstlich.

Am Sonntag beginnt sich die Wetterlage langsam zu verschlechtern. Im Großteil Kärntens und der Steiermark bleibt es am Vormittag noch mild und sonnig, ab Mittag trübt sich das Wetter vor allem in Alpennähe ein und es wird wieder kühler und feuchter. Bis zum Abend sollte es dann überall abkühlen. Doch auch nachts sinken die Temperaturen noch nicht unter Null.

Kommentare (1)
NIWO
4
0
Lesenswert?

Es ist Herbst.

Temperaturen über 20 Grad haben da nichts mit bester Seite zu tun.