Ärztekammer-Forderung"So viele Einschränkungen wie möglich" für Ungeimpfte

Ungeimpfte, die sich "unverantwortlich gegenüber den Schwächsten der Gesellschaft verhalten", sollen "so viele Einschränkungen wie möglich" bekommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/dpa/Gregor Fischer
 

Die Funktionärsspitze der niederösterreichischen Ärztekammer hat sich im Zusammenhang mit Corona am Montag geschlossen dafür ausgesprochen, dass vollständig Geimpfte (G1) und Genesene mit einer Impfung (G2) "so wenig Einschränkungen wie möglich haben sollten". Ungeimpfte jedoch, "die sich unverantwortlich gegenüber den Schwächsten der Gesellschaft verhalten", würden "so viele Einschränkungen wie möglich brauchen".

Die Impfquote müsse zudem endlich durch effektive Maßnahmen erhöht werden, die seitens der Politik bisher gesetzten Maßnahmen seien zu zögerlich, stellte die Kammer fest. "Wir brauchen österreichweit eine verpflichtende Impfung für Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, dringend ein Ende der Gratistests und eine verkürzte Gültigkeitsdauer von PCR- und Antigentests", sagte Präsident Christoph Reisner.

"Heute, nicht morgen"

"Daran führt kein Weg vorbei, wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen. Und zwar heute, nicht morgen, denn alle Expertinnen und Experten sind sich einig, dass die Infektionszahlen im Herbst weiter steigen werden", so Reisner. "Worauf also wartet die Politik?"

"Wir brauchen verschärfte Maßnahmen, denn Menschen, die einen komplizierten Verlauf von Covid-19 erleiden, sind fast ausschließlich ungeimpft oder können trotz Impfung aufgrund einer Vorerkrankung keine oder zu wenig Antikörper bilden", ergänzte Vizepräsident Dietmar Baumgartner. "Durch aktuelle und weitere Mutationen des Coronavirus, die ansteckender sind und schwere Krankheitsverläufe hervorrufen", würden sich in nächster Zeit mit ziemlicher Sicherheit alle ungeimpften Menschen anstecken, betonte Vizepräsident Ronald Gallob.

Kommentare (21)
Giuseppe08
25
21
Lesenswert?

Die Ärzte sollen selbst bei allen Eingriffen

die Verantwortung übernehmen und sich nicht vorher von den Betroffenen einen Freibrief unterschreiben lassen. Dann können wir weiter diskutieren

romagnolo
9
1
Lesenswert?

Was für einen Freibrief?

Den gibt es bei keiner ärztlichen Handlung

Zuckerpuppe2000
11
12
Lesenswert?

Giuseppe

Sind Sie ein Querulant??!!

Giuseppe08
15
16
Lesenswert?

@Zucker

Nein, gesund, weltoffen und leiste mir eine eigene Meinung. Folge nicht dem Mainstream wie die meisten

Stemocell
43
36
Lesenswert?

Wem gegenüber verhalten sich

Ungeimpfte verantwortungslos, außer sich selbst?
Warum haben Geimpfte Angst vor Ungeimpften?
Ich verstehe es einfach nicht.

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Stimme vollkommen zu!

Wer hat denn die Folgen von Maßnahmen zu tragen, die von Impfmuffeln bzw. Impfverweigerern hervorgerufen werden? Kulturveranstaltungen können noch immer nicht stattfinden; Aber auch viele Maßnahmen in der Gastronomie sind notwendig - finanzielle Einbußen folgen! Wer ersetzt denn fwhlende Einnahmen? Das ist der Tod vieler Vereine! Danke!

Horstreinhard
13
24
Lesenswert?

Versuchen Sie, den Artikel sinnerfassend zu lesen!

Verantwortungslos sind sie gegenüber Menschen, die nicht geimpft werden können, die nur einen unzureichenden Impfschutz aufbauen und sie fördern die Bildung von Mutationen, gegen die die Impfung ihre Wirkung einbüßen kann. Außerdem sind sie für ev. notwendige Lockdowns verantwortlich. Noch Fragen?

Stemocell
6
18
Lesenswert?

Diejenigen,

die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, sind die einzige Gruppe, die ich mir einreden lasse. Es gibt, glaube ich, keine Zahlen über die Größe dieser Gruppe, ich bezweifle aber, dass sie groß genug ist, um das Gesundheitssystem auszulasten.
Wie genau fördern Ungeimpfte die Bildung von Mutationen? Selbst wenn bei uns 90% oder mehr geimpft sind, würde es das Virus weiterhin geben und es würde weiterhin mutieren, wie das manche Viren eben tun.

romagnolo
23
48
Lesenswert?

Eigentlich nicht so schwer zu verstehen.

Wenn ich mit einer vermeidbaren Erkrankung ein Intensivbett belege und dadurch jemand anderes, der oder die es akut bräuchte, keinen Platz mehr hat, dann finde ich das zumindest verantwortungslos.

Stemocell
35
29
Lesenswert?

Auch Ihnen sei gesagt:

Bisher gab es keinen einzigen Fall, wo das tatsächlich so geschehen wäre.
Als letzten Winter manche Intensivstationen am Rand der Kapszitätsgrenzen waren, gab es die Impfung noch nicht flächendeckend und momentan sind wir von einer Auslastung meilenweit entfernt.
Keine Angst, Sie bekommen Ihr Intensivbett, kein Umgeimpfter wird es ihnen wegnehmen.

romagnolo
12
10
Lesenswert?

Na ja, Sie fahren ja auch nicht mit Ihrem Fahrrad/Auto bis zum Abgrund

und probieren dann erst die Bremsen aus. Jedes unnötig belegte Intensivbett kostet sehr viel Geld und vor allem die Kraft des Intensivteams. Hier waren wir im letzten Jahr mehrfach an der Kippe. Ein leeres Bett ohne qualifiziertes Personal nutzt Ihnen gar nichts. Es gibt definitiv kein rationales Argument gegen die Impfung.

Zuckerpuppe2000
13
23
Lesenswert?

Patientenverfügung

Dann füllen Sie doch bitte eine Pat. Verfügung aus, in der Sie bestätigen, dass Sie auf ein Intensiv Bett verzichten. Das wäre echte Eigenverantwortung!!

pianofisch
44
37
Lesenswert?

Testpflicht für Geimpfte!!!!!

Viele Geimpfte glauben, sie seien vollimmunisiert. Trugschluss.

romagnolo
15
36
Lesenswert?

Geimpfte haben eine deutlich geringere Virenlast

und auch wesentlich kürzer. Zusätzlich haben sie kaum
schwere Verläufe. Würden sich alle impfen lassen, die können, würde die ganze Testerei ohnehin unnötig.

Giuseppe08
22
22
Lesenswert?

@rom

Irrtum. Virenlast bei Geimpften ist gleich groß wie bei Ungeimpften. Bestätigte Studien aus USA, UK und Israel belegen dies

calcit
1
6
Lesenswert?

Welche Studien?

Bitte um genaue Zitation!

Ragnar Lodbrok
18
34
Lesenswert?

Nö, das wissen wir...

aber wir nehmen keine Rücksicht mehr auf Ungeimpfte.

frogschi
6
17
Lesenswert?

Und ihr glaubt das Virus springt vom Geimpften nur Ungeimpfte an

Es ist fabelhaft 😂

ctsch
20
40
Lesenswert?

Genesene?

Medizinisch erwiesen haben Genesene mehr Antikörper als Geimpfte. Warum soll sich diese/r impfen lassen?
Was will die Politik mit dem Impfzwang bewirken?

Pelikan22
1
0
Lesenswert?

Dann braucht er auch ...

kein Intensivbett! Is ja nur a Grippe!

frogschi
4
6
Lesenswert?

Sie können es uns einfach nicht sagen,

dass die Annahme Menschen ohne Symptome, welche einen positiven Test hatten seien prinzipiell krank eine falsche war (widerrechtliche Freiheitsberaubung). Genesen von einem Test bildet keine Antikörper. Also müssten sie einen Antikörper Test und eine Überprüfung der T-Zellen machen um Genesen gelten zu lassen.