Salzburger ZooZwei Jaguarmädchen sind die neuen Stars

Der betagte 18-jährige Jaguarkater "Sir William" wurde noch einmal Papa.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Zoo Salzburg freut sich über die Geburt von zwei gesunden Jaguarbabys. Die zwei Mädchen kamen am 9. Juni zur Welt. Damit sind der betagte 18-jährige Jaguarkater "Sir William" und die fünfjährige "Lucky Limari" erneut Eltern geworden. Im Vorjahr wurde der gemeinsame, mittlerweile einjährige Sohn "Milagro" geboren, was laut Geschäftsführerin Sabine Grebner schon damals an ein kleines Wunder grenzte. "Unser Willi wollte es offensichtlich nochmals wissen."

Nachwuchs bei Familie Jaguar

Die Namen der fünf Wochen alten Jaguarbabys werden in den kommenden Tagen per Abstimmung in den sozialen Netzwerken ermittelt und zeitnah bekanntgegeben, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung des Zoos. Die zwei Mädchen haben es mit ihrer fürsorglichen Mutter in der Wurfbox gemütlich und sind dort gut geschützt. Bis die Besucher des Tiergartens den verspielten Nachwuchs sehen können, dauert es noch ein bisschen.

Bruder "Milagro" und Papa "Sir William" hatten bisher noch keinen direkten Kontakt zu den neuen Familienmitgliedern. "Die Beiden sind einfach noch sehr klein und wir warten deshalb lieber noch ab", erklärte Kuratorin Lisa Sernow. Zusammen mit den zwei Jungtieren leben im Zoo Salzburg derzeit fünf Jaguare. "Milagro" soll in absehbarer Zukunft in ein neues Zuhause ziehen. "Er ist aber derzeit zur Freude der Zoobesucher noch täglich auf der Außenanlage zu beobachten."

Tierbabays: Nachwuchs im Zoo

Junge Polarbärin

Nach Knut folgt der nächste Eisbärenhype in Deutschland: Eisbärenmama Tonja hat am 1. Dezember 2018 im Tierpark Berlin ein Junges zur Welt gebracht.

(c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL (JOHN MACDOUGALL)

Frisch getauft

Die kleine Bärin wurde auf den Namen Hertha getauft - nach dem Maskottchen des Fußballvereins Hertha BSC.

(c) AP (Markus Schreiber)

Elephantenbaby

Rani (links) und Don Chung, die beiden Elefantenkühe, auf einem Streifzug durch das Gehege im Leipziger Zoo. Mit dabei das jüngste Mitglied, das im Jänner zur Welt kam.

(c) AP (Jens Meyer)

Gestatten, Squirt

Der Babypinguin, der auf den Namen Squirt getauft wurde, schlüpfte mit drei anderen kleinen Pinguinen im Jänner im Louisville Zoo in Kentucky, USA.

(c) AP (Kyle Shepherd)

Orang-Utan-Nachwuchs

In der Ménagerie du Jardin des Plantes in Paris kann man dieser Tage ein kleines Orang-Utan-Baby beobachten. Die Anlage an der Seine im Osten von Paris ist der älteste wissenschaftlich geleitete Zoo der Welt.

(c) APA/AFP/- (-)

Faultier

In Schönbrunn in Wien haben die Faultiere Nachwuchs bekommen. Wer nicht vorbeikommt - hier kann man sie auch beobachten: zoovienna.at

(c) damedias - stock.adobe.com

Babygiraffe

Nicht nur in Debrecen, im östlichen Ungarn, gibt es nur wenige Wochen alten Giraffen-Nachwuchs. Am 22. März ist im Zoo von Phoenix diese kleine Massai-Giraffe geboren worden.

(c) AP

Tigerdrillinge

Im Juli 2018 kamen diese drei weißen Tigerbabys im Kernhof bei St. Aegyd am Neuwalde zur Welt. Emma, Elsa und Elvira wogen bei ihrer Geburt je drei Kilogramm.

(c) APA/KAMELTHEATER/WEISSER ZOO (UNBEKANNT)
1/8

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.