Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erstmals 100.000 ImpfungenBis alle über 85 durchgeimpft sind, dauert es noch Monate

Doch nur 2,8 Prozent der Bevölkerung sind zumindest einmal geimpft und knapp 18 Prozent der über 85-Jährigen.

© APA/BARBARA GINDL
 

Vergangene Woche sind in Österreich erstmals über 100.000 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt und in den elektronischen Impfpass eingetragen worden. Damit haben nun 245.209 Menschen (2,8 Prozent der Einwohner) zumindest eine erste Dosis erhalten und 145.161 die zweite (1,6 Prozent). Am höchsten ist die Durchimpfungsrate bei den gut 226.000 über 85-Jährigen: hier haben knapp 18 Prozent zumindest eine erste und elf Prozent die zweite Dosis erhalten.

Laut Impfplan werden derzeit vorwiegend die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen, das medizinischen Personal sowie über 80-Jährige versorgt. In Summe ist die Zahl der Impfungen vergangene Woche deutlich angestiegen. Mit 104.077 wurden im Impfregister um ein Viertel mehr Impfungen registriert als in der Woche davor (81.804).

Alleine zur Durchimpfung aller Österreicherinnen und Österreicher ab 85 sind aktuell aber noch mehr als 380.000 Impfungen (erste und zweite Dosis) notwendig. Beim aktuellen Tempo würde das noch mehrere Monate dauern, denn in der vorigen Woche sind in dieser Altersgruppe nur 16.282 Impfungen dazugekommen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat zuletzt allerdings ein deutlich höheres Tempo im zweiten Quartal angekündigt. Bis Anfang April will er zwei Millionen Impfungen erreichen.

Bisher wurden insgesamt 390.370 Impfungen durchgeführt (erste und zweite Dosis zusammengerechnet). Bei den meisten kam der Impfstoff von Pfizer zur Anwendung (374.867). Astra Zeneca ist bisher rund 7.400 Mal zum Einsatz gekommen, Moderna 8.100 Mal. In Summe ergibt das 390.370 Impfungen (erste und zweite Dosis zusammengerechnet).

Kommentare (18)
Kommentieren
hfg
0
0
Lesenswert?

Dafür werden

Wieder junge gesunde in allen möglichen „Berufen“ geimpft. Mit dieser Strategie belastet man die Krankenhäuser und leider sterben auch viel mehr Personen.

Camellot
0
0
Lesenswert?

Positive Ansetze , statt nur Kritik

Hort auf immer zu rechnen und zu schreiben was wird, als ihr den Zukunft wissen tut!

Wäre nicht besser dass man Chinesische und Russische Impfung zu bekommen!?!?!
Diese Lander forschen seit 70 er Jahre mit solche Virusarten, und in solche kommunistische Lander wird anders getestet wie beim uns, Sicher mehr, sicher strenger sicher mehr Wirkung, klar mit Kollateralschaden wie man so sagt ...

Super123
11
11
Lesenswert?

Kurz

und Co gehören weg denn das sie die Wirtschaft zerstören können haben sie bewiesen, das sie Panik und Angst mache betreiben können weiß heute schon jedes Kind.
Doch eines können sie nicht ihr versagen in der Impfstrategie zugeben den alle die Wirschaftsrelewand sind und Arbeiten damit nicht alles den Bach runtergeht werden nicht Geimpft .
Ich würde es begrüßen das Kurz und seine Lakeien wie Blüml Kogler und der gleichen selbst den Hut nehmen und gehen oder mal Verantwortung übernehmen .
Impfen den wir Österreicher wollen wieder Frei sein.

lucie24
6
6
Lesenswert?

Alle über 85 Jährigen

wollen sich ja gar nicht impfen lassen.

dado
10
27
Lesenswert?

Arbeiter

Die Alten und die Wichtigen sind schon geimpft! Der Rest ist den Politikern einfach wurscht! Massen an Arbeitslosen, viele vernichtete Existenzen, verzweifelte Selbstständige. Und viel Angst z. B bei Kindergärtnerinnen und Verkäuferinnen. Das schürt sehr viel Neid und Hass. Nur weil Österreichs Verantwortliche es nicht schaffen genug Impfstoff zu bestellen. Und das 2021. !!!

Flogerl
5
18
Lesenswert?

Sie sollten dringend sinnrichtig lesen lernen !

Denn bestellt wäre ja genug, allein an der Produktion und Lieferung hapert es !

SoundofThunder
2
19
Lesenswert?

🤔

Aber die Wirtschaft hält keine Monate mehr aus. Bis April will er zwei Millionen Menschen geimpft haben. Schau‘ma mal ob überhaupt soviele Impfdosen bis dahin vorrätig sind.

qualtinger
4
33
Lesenswert?

Impfen, Impfen, Impfen

Groß angekündigt, dilettantisch umgesetzt. Dafür gehören die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen !

Camellot
0
0
Lesenswert?

aha

und was fangt man an mit der Verantwortung??? Bringt das was??

Wäre nicht besser das man Chinesische und Russische Impfung zu bekommen, Diese Lander forschen seit 70 er Jahre mit solche Virusarten, und in solche kommunistische Lander wird anders getestet wie beim uns, Sicher mehr, sicher strenger sicher mehr Wirkung, klar mit Kollateralschaden wie man so sagt ...
Hort auf wer ist Verantwortlich zu finden! Oder nehmt ihr die Verantwortung!!

UHBP
4
32
Lesenswert?

Mal etwas Positives

Die Durchimpfungsrate bei Bürgermeister ist bei über 70 Prozent ;-)

Laser19
5
12
Lesenswert?

Bei den Impfungen geht nichts weiter,

die Mutanten Hotspots in Tirol werden nicht abgeriegelt, das macht jetzt wenigstens Deutschland und auf den Skipisten in Tirol muß man einen Test vorweisen. Dazu wurden jetzt die Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums für 2 Wochen auf Skiurlaub geschickt, um die Verordnung vor Ort zu kontrollieren. Ja, es ist Fasching!!!🤣

erst123
3
43
Lesenswert?

Impfung in der Steiermark!

Bei diesem Tempo benötigen die Steirer zum Schluss gar keine Impfung mehr. Entweder immun oder tot. Unsere LRin Bogner Strauss scheint wieder untergetaucht zu sein. Denn bei uns in der Steiermark bewegt sich gar nichts. Wie man liest ist speziell der Bezirk Hartberg Fürstenfeld stark betroffen. Wird dort wenigstens was unternommen? Nachdem die LRin Bogner Strauss nichts unternimmt, sind Sie Herr LH Schützenhöfer gefordert.

isogs
11
33
Lesenswert?

jaja

Zuerst Showimpfen und dann? Das bekommt man wenn Populisten regieren!
Großen Sprüchen folgen keine Taten.
Jetz folgen Testungen die Rendi schon vor einen Monat gefordert hat. Das alle Impfwilligen noch Heuer geimpft werden bleibt wohl ein Wunschtraum.

hortig
8
12
Lesenswert?

Antwort

Ach ja Rendi im Sommer Massentestungen noch für dumm erklärt. Sie sollten ihre Aussagen einmal verfolgen um zu sehen, dass sie sich immer nur nach dem derzeitigen Wind dreht.
Und wenn sie sich die Zahlen der für heuer bestellten Dosen ansehen wuerden, wäre ihre Wortmeldung dahingehend entbehrlich

laster
8
7
Lesenswert?

@hortig

das hab ich anders in Erinnerung. Bei jeden Auftrittvon RW hieß es auch im Sommer schon "testen, testen, testen".
Was die Beschaffung der Dosen betrifft liegt das wohl in der Verantwortung der BR!

Isidor9
8
39
Lesenswert?

Völliges Versagen

Ein Jahrhundertversagen. Bei dem Schneckentempo werden noch tausende ÖsterreicherInnen bäuchlings auf den Intensivstationen ersticken. Anstatt auf die EU- Bürokratendoddeln zu sch... äh, pfeifen und selbst genügend Impfstoffe zu bestellen ,koste etwas es wolle, hat man sich sträflich naiv den EU- Versagern ausgeliefert. Sogar das ärmliche Serbien (!!) ist beim Impfschutz seiner Leute 100 Mal schneller.

argus13
9
28
Lesenswert?

Anschober

der Ankündigungsminister hat keinen Blick für die Realität. Warum können andere Länder wesentlich mehr impfen als wir? Wozu braucht man die vielen Dienststellen, wenn man nicht einmal die Organisation der ÖDK nutzt? Die unter 80jährigen kommen so zu Weihnachten dran. Man muss ihm dankbar sein für dieses Desaster. Interessanterweise schimpft die Opposition nur wegen IBIZA (ist mörderisch ansteckend) und nicht über diese Desorganisation. Den Abgeordneten ist wichtiger Ausschüsse und Sondersitzungen zu beantragen, weil da können sie die Gegner anpatzen und dafür noch zum zu hohen Gehalt Sitzungsgelder kassieren. Was schert uns das Volk und die Arbeitslosen. Eine Spende von ihnen für die Armen wäre sinnvoller als Schmutz zu werfen! Es kommen wieder Wahlen

tannenbaum
6
53
Lesenswert?

Hauptsache,

es wurden viele „Drängler“ geimpft, die noch keine 80 sind.