Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wien FavoritenNächtliche Randale in Wiener Lokalen

Zwei Afrikaner zerbrachen eine Bierflasche und attackierten einen 38-Jährigen mit Glasscherben vor einem Lokal in Favoriten. In Wien Liesing bedrohte ein Betrunkener mehrere Lokalgäste.

© pattilabelle - stock.adobe.com
 

Bei einem Streit vor einem Lokal in Wien-Favoriten haben in der Nacht auf Dienstag zwei Männer ihr Opfer durch Stiche verletzt. Sie zerbrachen eine Bierflasche und attackierten den 38-Jährigen mit Glasscherben. Der Mann wurde schwer verletzt, die Angreifer flüchteten nach der Tat. Nach den Afrikanern wird gefahndet, berichtete die Polizei am Dienstag.

Das Trio war kurz vor 2.00 Uhr vor dem Lokal an der Ecke Steudelgasse mit der Buchengasse aneinandergeraten. Wie eine Zeugin schilderte, hatte das Trio zuvor erst das Lokal verlassen, vor der Tür kam es zum Streit. Die beiden Männer schlugen auf den 38-Jährigen ein, außerdem zerbrachen sie die Glasflasche und stachen dem Mann mit den Scherben unter anderem ins Gesicht. Der 38-Jährige erlitt eine Stichverletzungen oberhalb des rechten Auges sowie weitere Schnitte unter anderem an der Schulter und den Händen, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Der Verletzte wurde von der Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht. Polizisten leiteten eine Sofortfahndung nach den Tätern ein, diese bleib erfolglos. Bei den beiden Männern soll es sich um Nigerianer handeln.

In Liesing drohte ein Mann mit Messer

Ein stark betrunkener Mann hat am Montagabend in einem Lokal in Wien-Liesing andere Gäste mit einem Messer bedroht und versucht, einem Mann in die Brust zu stechen. Außerdem soll er auch Todesdrohungen ausgesprochen haben. Er wurde festgenommen. Ein Alko-Vortest bei dem 53-jährigen Österreicher ergab drei Promille, berichtete die Polizei am Dienstag.

Kommentare (10)

Kommentieren
UHBP
4
1
Lesenswert?

Nächtliche Randale

Nur zur Erinnerung!
Noch vor nicht allzulanger Zeit gab es hierzulande - auch ohne Ausländer - kaum ein Zeltfest wo sich nicht irgendwelche Besoffenen geschlagen haben.
Gerade die Rechten, die sich selbst gerne die Gesichter zerschneiden, empören sich am meisten.
Schon lustig, irgendwie.

Plantago
0
2
Lesenswert?

Sie vergleichen Äpfel

mit Kokosnüssen.

martinx.x
0
6
Lesenswert?

immer lustig,

multikulti

calcit
3
0
Lesenswert?

Na wenigstens war auch ein 53jähriger Österreicher dabei...

...auch nix besser!

Mezgolits
1
8
Lesenswert?

Nach den Afrikanern wird gefahndet, ...

Vielen Dank - ich meine: Zum Integrieren? Erfinder M.

tomtitan
3
46
Lesenswert?

Fein, dass sich unsere Gäste

bei uns so wohlfühlen...

Marcuskleine
0
0
Lesenswert?

@tomtitan: wenn Sie meinen

Dafür sind dem Österreicher Markus Braun bei der deutschen Wirecard irgendwie 1,9 Mrd abhanden gekommen - da schreibt die Bildzeitung wahrscheinlich über den schädlichen Zuzug von österreichischem Gesindel ...

smithers
1
2
Lesenswert?

Wir schaffen das.

HansWurst
17
7
Lesenswert?

Und der 53 jährige

ist auch ein Gast?

tomtitan
1
14
Lesenswert?

Leider nicht - der war schon immer da.

Der brauchte keiner Einladung zu folgen...