Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit PfeffersprayObdachlosen gequält: Ermittlungen gegen zwei weitere Polizisten

Insgesamt drei Beamte betroffen, einer suspendiert.

Sujetbild
Sujetbild © APA/HELMUT FOHRINGER
 

 Im Fall eines obdachlosen Mannes, der von einem Polizisten gequält worden sein soll, wird gegen zwei weitere Beamte ermittelt. Dabei handelt es sich um Kollegen, die bei der Aktion nicht eingeschritten waren, bestätigte die Polizei am Mittwoch einen Bericht der Tageszeitung "Österreich".

Der Vorfall ereignete sich im März. In einem von einem Augenzeugen an "Falter"-Chefredakteur Florian Klenk übermittelten Brief wurde berichtet, dass der Beamte seinen Handschuh mit Pfefferspray eingesprüht und dann das Gesicht des Obdachlosen eingerieben haben soll. Der Mann reagierte laut dem Zeugen daraufhin von "Schmerz geplagt und warf seinen Kopf hin und her". Der Beamte, der Aktion durchgeführt haben soll, wurde mittlerweile suspendiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.