AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vorarlberg Auto prallte frontal gegen Reisebus: Kind (2) starb

Eine 28-Jährige war mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen und frontal gegen einen Schweizer Reisebus geprallt.

Auto prallte frontal gegen Reisebus: Kind verstorben © (c) APA/MAURICE SHOUROT (MAURICE SHOUROT)
 

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Schweizer Reisebus und einem Pkw in Höchst (Bez. Bregenz) ist am Mittwoch ein zweijähriges Mädchen getötet worden. Das Kleinkind war Insasse des Autos, das von der 28-jährigen Mutter gelenkt wurde. Die Frau wurde laut Polizei unbestimmten Grades verletzt, vier Passagiere des voll besetzten Reisebusses trugen leichte Verletzungen davon.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Die 28-Jährige war gegen 9.00 Uhr auf der Brugger Straße in Fahrtrichtung Lustenau unterwegs, als sie auf Höhe des Badesees Bruggerloch aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem Bus kollidierte. Das zweijährige Mädchen erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass es noch an Ort und Stelle verstarb. Reanimationsbemühungen blieben ohne Erfolg.

Im Schweizer Reisebus wurden durch den Zusammenstoß vier Personen leicht verletzt, drei davon wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Bregenz gebracht. Die vierte Person habe auf eine medizinische Versorgung verzichtet, sagte Polizeisprecher Rainer Fitz.

Aufgrund des Einsatzes der Rettungskräfte und der Polizei blieb die Brugger Straße mehrere Stunden gesperrt. Ein Sachverständiger der Exekutive war mit der Rekonstruktion des Unfalls befasst.

 

Kommentare (5)

Kommentieren
hbratschi
5
17
Lesenswert?

schrecklich!

vielleicht sollte sich die exekutive mal das handy der lenkerin anschauen...

Antworten
plolin
4
12
Lesenswert?

Ja,

war auch mein erster Gedanke

Antworten
Katrinmarialeipold
6
5
Lesenswert?

Tod eines zweijährigen Kindes

Manche Menschen sind sehr pietätlos... hier ist ein Kind gestorben... die Polizei wird ihre Arbeit zum Unfall sicher gewissenhaft machen... da braucht man nicht öffentlich urteilen.... die Mutter hat eine schwere Last so und so zu tragen ...und es könnten Verwandte diese Zeilen genauso lesen... Pfui

Antworten
hbratschi
1
3
Lesenswert?

liebe katrin,...

...ich bin der meinung, dass den handybenutzenden autofahrern die abgrundtiefe dummheit ihres handelns gar nicht drastisch genug vor augen geführt werden kann. wenn man mit offenen augen am verkehr teilnimmt, dann kommt man leider zu dem traurigen schluss, dass die ablenkung durch handys einfach tödlich ist. und diese lenker sind tatsächlich pfui, da hast recht, denn sie töten nicht nur sich selbst, sondern auch unschuldige, und ja, sogar kinder...

Antworten
plolin
1
10
Lesenswert?

Ja, Katrin....

die Wahrheit kann oft grauenvoll sein.

Antworten