AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TirolNach Kuhattacke stürzt Mann auf Ehefrau und verletzt sie schwer

Die Niederländerin erlitt schwere Verletzungen, ihr Mann blieb hingegen unverletzt.

Sujetfoto
Sujetfoto © APA/BARBARA GINDL
 

Nachdem ein 62-jähriger Niederländer in Nauders (Bezirk Landeck) in Tirol am Freitag von einer Mutterkuh mit den Hörnern gegen den Brustbereich gestoßen worden war, ist dieser rückwärts auf seine ebenfalls 62-jährige Ehefrau gestürzt. Die Niederländerin verletzte sich bei dem Sturz schwer, der Mann blieb dagegen unverletzt. Der 23-jährige Hirte begleitete die Kuhherde, als es zu dem Vorfall kam.

Das erst kürzlich geborene Kalb ging neben der Mutterkuh auf einem Forstweg. Nach dem Sturz wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Zams gebracht.

Kommentare (5)

Kommentieren
Dogsitter
2
0
Lesenswert?

wie "schade"

kein hund dabei gewesen, sonst wär der wieder schuld am unfall....menschen haben kein gespür mehr weil man ihnen das selbstständige denken abgewöhnt hat...und weil jeder denkt die sonne geht nur für ihn auf und wenn er daher kommt hat gefälligst alles andere aufzupassen..wie wir es von den bäumen auf die straße geschafft haben, wird mir immer ein rätsel bleiben....

Antworten
FRED4713
0
7
Lesenswert?

hab es erst kürzlich auf

der nockalmstrasse erlebt....mehrere Italiener gingen zu den dort stehenden kühen hin, auf 20 cm abstand und haben auch noch herumgefuchtelt....da ich kein Italienisch kann, habe ich versucht, auf englisch auf die mögliche Gefahr hinzuweisen....sie haben mich angeglotzt und auf italienisch palavert, gingen dann doch langsam von den kühen weg....übrigens waren es keine Kinder, sondern so etwas wie erwachsene....

Antworten
Geerdeter Steirer
5
142
Lesenswert?

Das erst kürzlich geborene Kalb ging neben der Mutterkuh auf einem Forstweg.

Da "musst" einen weiten Bogen drum machen oder in sicherer Entfernung abwarten, das ist der Schutzinstinkt der Mutterkuh, die Leute checken das noch immer nicht, das ist das entsetzliche !

Antworten
bertl2811
2
12
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer. Kann nur zustimmen!

Es ist absolut erforderlich, dass hier der Mensch auf das Tier zu achten hat und nicht umgekehrt wie es oftmals, in vielen anderen Fällen, verlangt wird. Es passt jetzt nicht genau zu diesem Artikel, doch wie viele Menschen wurden in den letzten 30 Jahren von Kühen verletzt und wie viele vom Wolf oder vom Bären? Wir müssen einfach wieder lernen mit unseren Mitbewohnern dieses Planeten richtig umzugehen. Wir Menschen konnten das schon einmal, doch in unserer Selbstherrlichkeit haben wir das verlernt, da wir alles umbringen, was uns nicht in den Kram passt.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
4
Lesenswert?

@bertl2811.........

meine volle Zustimmung zu deinem Kommentar und deinen Sichtweisen !!

Antworten