AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Polizei rätseltIm Zillertal gingen erneut "Kuhglocken-Diebe" um

Vier Kühe wurden ihrer Kuhglocken und Riemen entledigt - die Tiere befanden sich auf rund 1.700 Metern Höhe auf einer Weide.

Sujetbild
Sujetbild © (c) Alexander Wurditsch - Fotolia
 

Das Tiroler Zillertal ist erneut von Kuhglocken-Dieben "heimgesucht" worden. Rund drei Wochen nach einem Vorfall in Fügenberg entledigten unbekannte Täter am Freitag vier Kühe auf der sogenannten "Zillerplatten Alm" in Brandberg ihrer Kuhglocken samt Riemen, berichtete die Polizei am Samstag.

Die Kühe befanden sich auf rund 1.700 Metern Höhe auf einer Weide neben einem stark frequentierten Weg, der zur Staumauer des "Speicher Zillergründl" führt. Bei den Glocken handelt es sich um handelsübliche Weideglocken aus Messing, die braunen Lederriemen machten acht bis zwölf Zentimeter aus.

Es entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Eurobereich. Die Exekutive bat Wanderer oder Mountainbiker, die zur Tatzeit möglicherweise Wahrnehmungen zum Diebstahl machten, sich mit der Polizeiinspektion Mayrhofen in Verbindung zu setzen.

In Fügenberg hatten dreiste Diebe am 1. August zugeschlagen. Auch dabei traten Unbekannte an drei weidende Kühe heran und nahmen ihnen die Kuhglocken samt Trageriemen ab.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren