AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fall von TierquälereiHündin 14 Tage unversorgt in Wohnung zurückgelassen: tot

Die völlig abgemagerte und apathische Mischlingshündin "Lucy" wurde von Tierrettern der Pfotenhilfe in einer Wohnung in Neumarkt am Wallersee entdeckt. Für das Tier kam die Rettung allerdings zu spät.

Hündin "Lucy" musste schlimme Qualen erleiden
Hündin "Lucy" musste schlimme Qualen erleiden © Pfotenhilfe
 

Besonders schlimm stellte sich die Situation für Tierretter der Pfotenhilfe kürzlich in einer Wohnung in Neumarkt am Wallersee (Salzburg) dar, wohin sie von der Polizei gerufen worden waren. Die Wohnung war von Hundefäkalien übersät. Mitten in den Ausscheidungen lag völlig apathisch und extrem verwahrlost eine abgemagerte Mischlingshündin.

Laut den Nachbarn dürfte "Lucy" dort bis zu 14 Tage lang unversorgt vor sich hin vegetiert sein. Das Fell des Tieres war mit Kot und Urin verklebt und sie wollte minutenlang nicht mehr aufhören Wasser zu trinken.

Lebertumor entdeckt

Nach einer sofortigen Untersuchung in der Tierklinik, bei der sehr viel Flüssigkeit im Bauchraum gefunden und der Verdacht auf einen Lebertumor diagnostiziert wurde, entschied man sich für das umgehende Öffnen der Bauchdecke. Diese war bereits mit Blut gefüllt, weshalb sie nicht mehr aus der Narkose zurückgeholt, sondern gleich eingeschläfert wurde.

„Tierhalter und das durch sie verursachte extreme Leid sind manchmal wirklich schwer zu ertragen“, klagt Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler, die ihre Tränen nicht verbergen kann: „Diese wahnsinnig liebe, extrem gutmütige Hündin hätte ein schönes Leben verdient. Es ist mir unbegreiflich, wie Menschen so verrohen können, dass sie Tiere langsam und qualvoll in ihren eigenen Exkrementen verdursten und verhungern lassen."

Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe zeigt die Halterin nun nach §222 Strafgesetzbuch wegen Tierquälerei an, für den ein Strafrahmen von zwei Jahren Freiheitsstrafe vorgesehen ist.

 

Kommentare (8)

Kommentieren
retepgolf
0
1
Lesenswert?

Adresse

Bitte vielleicht weiß jemand die genaue Anschrift vin diesem Tierhalter. Würde gerne mit ihm ein paar Worte wechseln....

Antworten
MoritzderKater
0
11
Lesenswert?

Hundeliebe

Wer nie einen Hund hatte, kann sich nicht vorstellen, was Hundeliebe ist.
Ein Hund weiß nicht wie man LIEBE schreibt,
doch er weiß genau, wie man sie täglich zeigt.

Vor 5 Wochen habe ich meinen Yorkie (Herzklappe - Wasser in der Lunge ) verloren , bin total traurig und dann lese ich so etwas.
Das was ich der Hundehalterin wünsche.......kann ich hier nicht schreiben .......;-(((

Antworten
Estarte
0
3
Lesenswert?

DIE LIEBE STIRBT NICHT

Ihr Hund ist EWIG IN IHREM HERZEN
daher ist er NICHT gestorben.
Er ist nur über die REGENBOGENBRÜCKE gegangen, hat nur einen anderen Raum betreten, und wartet dort auf sie !

Ich weiß, was Sie fühlen und wünsche Ihnen ganz viel KRAFT
zum weiterleben, ihr Hund möchte, dass es ihnen gut geht, er lebt ! in Ihrem Herzen

Antworten
Estarte
0
15
Lesenswert?

HÖCHSTSTRAFE

Ich wünsche dem Tierhalter die höchste Strafe, die es hier auf Erden überhaupt gibt !
Es macht mich so unendlich traurig, wie Menschen mit Tieren umgehen,ich werde es nie verstehen.

Der Hund ist der BESTE FREUND des Menschen !
Das kann man mir glauben !!!, ob man es versteht, oder nicht es ist einfach so !

Antworten
Civium
0
24
Lesenswert?

HOFFENTLICH WIRD DER

Strafrahmen von zwei Jahren ausgeschöpft!!!!

Antworten
brosinor
0
4
Lesenswert?

In Österreich?

Never!

Antworten
lieschenmueller
0
18
Lesenswert?

:-(

Mich wundert, dass ich zumindest noch einen Funken Glauben an die Menschheit habe ............

Aber Karma ereilt hoffentlich schnell.

Antworten
Estarte
0
10
Lesenswert?

WUNDER

....das wundert mich auch immer wieder.......

Ich hoffe auf eine HÖHERE GERECHTIGKEIT

"ALLES KOMMT IRGENDWANN ZURÜCK !"

Antworten