AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tumult wegen HandysSchüler verletzte am Zeugnistag drei Lehrer

Vorfall an Polytechnikum in Meidling beschäftigt jetzt die Polizei. Der junge Tschetschene wurde bereits suspendiert.

© (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Während sich die meisten Schüler in Wien und Niederösterreich wohl auf die Semesterferien freuten, endete das Schulhalbjahr am Polytechnikum in der Pernersdorfergasse in Meidling äußerst unliebsam.

Ein 15-jähriger Tschetschene drehte durch, weil ihm ein Lehrer das Handy wegnehmen wollte - der Bursch hatte aus der Klasse WhatsApp-Nachrichten verschickt.

Als sich der 15-Jährige gegen die Abnahme wehrte, wurde er zum Direktor zitiert. Vorsichtshalber - es soll nicht die erste Aggressionstat des Burschen gewesen sein - begleiteten ihn dabei gleich zwei Lehrer. Beide wurde dermaßen verletzt, dass sie ihre Ferien in häuslicher Pflege verbringen müssen. Und auch der Direktor erlitt Verletzungen.

Schüler suspendiert

Laut Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer wurde der 15-Jährige sofort von der Schule suspendiert: „Wenn es um Gewalt geht, kennen wir kein Pardon!“Bei der Anzeigenaufnahme soll der Tschetschene auch noch die Polizisten wüst beschimpft haben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
struge1
5
30
Lesenswert?

Sehr bedenklich

wenn ein 14 jähriger drei Erwachsene verletzt. Könnte es vielleicht sein, dass er wesentlich älter und ein ausgebildeter Straßenkämpfer ist. Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung.....

Antworten
Rudi Mikosch
0
27
Lesenswert?

Handyhooligan

Bravo plolin , bin derselben Meinung.
Ab durch die Mitte mit Peitsche , samt Eltern .

Antworten