AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Überwachung verstärktMorddrohungen gegen Kurz: Verfassungsschutz ermittelt

Nach Morddrohungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Internet ermittelt das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Sebastian Kurz
Sebastian Kurz © AP
 

Nach Morddrohungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Internet ermittelt das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), bestätigten Innenministerium und Kanzleramt am Montag gegenüber der APA eine Vorabmeldung der Tageszeitung "Österreich". Die Überwachungsmaßnahmen für den Kanzler wurden verstärkt, hieß es weiters.

Die Drohungen fanden sich in Postings auf Facebook oder via Direktnachricht sowie auf Instagram und wurden der Behörde weitergeleitet, erklärte ein Sprecher des Kanzleramts. Nun ermittelt das BVT gegen Unbekannt, die Überwachungsmaßnahmen für den Kanzler wurden verstärkt, hieß es aus dem Innenministerium.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wischi_waschi
6
11
Lesenswert?

Ausland

Ich , bin sehr viel im Ausland, ich kann nur sagen , die jetzige Regierung , wird sehr gelobt.
Ich, bin stolze Österreicherin.
Was , ist so schlimm, das Moscheen zu gemacht werden?
Wir sind christlich geprägt und das soll auch so bleiben.Pasta

Antworten
DerGscheite
0
5
Lesenswert?

...

Und Sie essen gerne Pasta, wie es aussieht ;).

Antworten
Irgendeiner
7
4
Lesenswert?

Naja,abgesehen davon, daß ich nie verstehe

wie man auf was stolz sein kann das nicht den mindestens Anteil Eigenleistung enthält und ich, hätte ich diese Regierung gewählt,nein, ich war schon da bei Verstand und habs natürlich nicht getan,also hätte ich die gewählt wohl täglich Autoflagellation betreiben würde,abgesehen davon also sind wir ein säkularer Staat mit Religionsfreiheit,Basta!

Antworten
Mein Graz
10
6
Lesenswert?

@wischi_waschi

🤣
Ich bin ebenfalls viel im Ausland, stolze/r ÖsterreicherIn, und muss feststellen, dass die österreichische Regierung häufig eine Lachnummer oder noch schlimmer eine Weinnummer ist!

Überpüfe mal bitte deine Rechtschreibkenntnisse bzw. die Interpunktion. Das tut schon fast weh!

Antworten
wischi_waschi
1
5
Lesenswert?

Mein Graz

Sind wir mal nicht gleicher Meinung, für mich auch kein Problem, ich weiß nicht wo Sie im Ausland sind, aber
ich kann das nur wieder bestätigen.
Wegen meiner Rechtschreibkenntnisse, Ihre Sorgen hätte ich gerne!

Antworten
Mein Graz
6
4
Lesenswert?

@wischi_waschi

Frankreich, Spanien, Italien, Slowenien, Deutschland, Griechenland, Kroatien, Tschechien...
Freunde und Verwandte in vielen dieser Länder und auch in den USA, Namibia, Australien und Südafrika.

Überall werden wir als Österreicher herzlich empfangen, kommt man jedoch auf die Politik zu sprechen muss man als erstes klar machen, dass man diese menschenfeindliche Regierung nicht gewählt, dass man nichts gegen Migranten bzw. andere Religionen hat.

Einer in Deutschland hat mir vor kurzem gesagt:
"Ich würde nicht in einer Stadt leben wollen, in der KEINE Zuwanderer leben. Denn da müsste ich mich fragen: was für Menschen wohnen hier, dass es Zuwanderer hier nicht aushalten?"

Und die Sorgen bzgl. Rechtschreibung und Interpunktion: die hab ich nicht, die hast wohl eher du.

Antworten
wischi_waschi
4
4
Lesenswert?

mein Graz

Also , mir ist im Ausland noch niemals passiert, das mich Jemand auf unsere Politik negativ angesprochen hat.
Was , hat den die jetzige Politik so schlimmes getan?
Sie hat Putin willkommen geheißen, dieser Schritt war schon überfällig.
Russland ist wichtig für Europa , nicht die muslimische Türkei und das ferne Amerika.
Ich, hoffe Sie finden wieder Ihre so wichtigen Rechtschreibfehler!!!!!!!!!!!!

Antworten
Mein Graz
5
3
Lesenswert?

@wischi_waschi

Dann kennst du andere Menschen als ich.
Aber man sucht halt immer Kontakt zu denjenigen, bei denen sich die eigene Meinung bzw. Einstellung widerspiegelt.

Was die Regierung Schlimmes getan hat?
- Nichtraucherschutz wird ausgehebelt
- CETA wird durchgewunken
- 12-Stunden-Tag/60-Stunden-Woche werden eingeführt
- die IV wird bedient
- der Klein- und Kleinstverdiener wird benachteiligt
- der IM setzt seine Kinderträume durch auf Kosten des Steuerzahlers
- weder die Türkisen noch die Blauen unternehmen etwas gegen die schon fast täglichen "Einzelfälle"
- usw. usf.

Soll ich weitermachen? Lies einfach einmal unter Verwendung des Denkapparates dafür aber ohne türkis-blaue Brille, was die Regierung täglich so abliefert.

Antworten
Landbomeranze
8
37
Lesenswert?

Na wo werden sie wohl ermitteln müssen?

Sollte nicht so schwer fallen. Irgendwer hat doch kürzlich ausrichten lassen, er werde sich etwas nicht gefallen lassen und dessen Anhänger sind ja in ganz Österreich zu finden. Ich hoffe die Droher sind bald aufgedeckt und werden nicht auf freiem Fuß angezeigt.

Antworten
Planck
7
12
Lesenswert?

Ja wissen S',

Ermittlungen finden derweil noch immer in ALLE Richtungen statt, einfach aus dem Grund, weil man zu einer Verurteilung derweil noch Beweise oder wenigstens Indizien braucht, die ein derweil noch unabhängiges Gericht zu sichten hat.
SIE sind dabei nicht wirklich gefragt *gg*

Antworten
Landbomeranze
3
4
Lesenswert?

@ Planck

Ich hoffe halt, dass nicht so ermittelt und solche Konsequenzen gezogen werden, wie bei der deutschen Justiz im Fall des irakischen Mädchenmörders. Abgelehnter Assylantrag, zigmal nachweislich straffällig, Schlägereien, Angriff auf Polizistin, Verdacht auf Vergewaltigung eines Kindes, nachweislich bewaffneter Raubüberfall und der läuft trotzdem so lange frei herum, bis er eine 15-jährige vergewaltigt und umbringt. Danach reist die ganze Familie in den Irak aus, hat das Geld für acht Flugtickets, kommt mit falscher Identität durch alle Flugkontrollen. Ein echtes Glanzstück einer in alle Richtungen ermittelnden Justiz. Wenn so unsere Zukunft aussieht, dass Autochtone in den Häfn wandern, wenn sie die Verkehrsstrafe nicht bezahlen, dagegen bei straffälligen Zuwanderern in alle Richtungen ermittelt wird um etwas zu finden, damit sie straffrei bleiben können, dann schaffen wir uns um Sarazin zu zitieren wirklich ab. Armes Europa!!!

Antworten
Planck
4
3
Lesenswert?

Alles, was Sie sagen,

stützt die Annahme, dass es zwingend geboten wäre, Sie von allen Entscheidungen fernzuhalten, bei denen Sachkompetenz und Expertise notwendig sind.
Selbstverständlich wissen Sie, dass das ohnehin nicht der Fall ist.
Und jetzt wissen Sie auch, dass ich es weiß *g

Antworten
Landbomeranze
0
0
Lesenswert?

Wichtig ist, dass sie sich in

solche Entscheidungen, bei denen Sachkompetenz und Expertise gefragt sind, als einbezogen fühlen. Das wollen sie offensichtlich ausdrücken mit ihrem Posting. Gratuliere sie Experte! Das erinnert mich an jene Zeit, als die Zwentendorf Experten im Club 2 erklärten, dass eine Schachtel Zigaretten/Tag mehr schadet, als der Verzehr von einem Teelöffel radioaktivem Plutonium. Zwentendorf wurde zwar gebaut, ging aber nie in Betrieb, trotz Expertenvotum und Kanzler (Kreisky)-Drohung*g

Antworten
cockpit
34
10
Lesenswert?

Wieso kann ich das nicht so recht glauben

?

Antworten
SoundofThunder
27
12
Lesenswert?

🤔

Und das BVT ermittelt?

Antworten