Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PostschließungenSpiel mir das Lied vom Tod der Dörfer

Weitere Postamtsschließungen in der Steiermark
Weitere Postamtsschließungen in der Steiermark © Symbolbild/APA/Erwin Scheriau
 

Eigentlich könnte man es als Gewinn fürs Volk sehen. Während sonst allzu oft Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden, geht die Post den umgekehrten Weg. Sie schließt unrentable Filialen und sucht sich private Partner, für die das Verlustgeschäft im Auftrag der Post neben ihrem Hauptgeschäft ein Umsatz- und Frequenzbringer sein soll.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
0
4
Lesenswert?

Es gibt

sehr viele Dörfer die "veröden". Leider sind viele Bewohner in Dörfern daran nicht ganz unbeteiligt. Wenn es zB einen Kaufmann im Ort gibt, aber man fährt in die Nachbarstadt, da es dort einen Konzern gibt. Auch die Verlagerung aus dem Dorfzentrum an den Rand, damit jeder bequem mit dem Auto überall hinfahren kann, ist unnötig. Das bricht die Dorfstruktur auf. Irgendwann schließt dann auch das Gasthaus und das Dorf ist eine Ansammlung von Häusern, mittlereile auch oft ohne Gemeindeamt, Versammlungsort ... oder ähnlichem ...