AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Einheitliche SchulreifeAuch wenn neue Ideen gut sein können – ständiges Hin und Her erweckt Eindruck der Planlosigkeit

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 

Die Volten rund um die einstige Hauptschule, die sich nun von der Neuen Mittelschule in die Mittelschule wandeln soll – um in Städten irgendwie als doch noch funktionierender Schultyp die AHS zu entlasten, haben wir an dieser Stelle gerade durchdekliniert. Da erreicht uns schon die nächste Nachricht: Ab Jänner 2020 gibt es bei der Einschreibung in die Volksschule erstmals eine bundesweit einheitliche Feststellung der Schulreife.
Das klingt ja nicht unvernünftig. Aber in unserem Bundesland könnte das unerwünschte Folgen haben. Seit 20 Jahren arbeitet die Steiermark daran, die Vorschule abzuschaffen. Sechsjährigen soll diese Selektion, die Warteschleife erspart werden. Alle diese Kinder sollen in der ersten Klasse Volksschule gemeinsam und integrativ das Lernen lernen.
Just jetzt, da die Steiermark die Vorschule abgeschafft hat, könnte diese durch die von Wien verordneten Schulreife-Tests wieder aufleben, fürchten Experten. Vielleicht sollten wir einmal länger bei einem Plan bleiben. Auch wenn neue Ideen gut sein können – das ständige Hin und Her erweckt den Eindruck der Planlosigkeit. Ja, Bildung braucht Innovation! Aber ein gutes Bildungssystem braucht auch Stabilität und Verlässlichkeit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren