Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LeitartikelIn Österreich nichts Neues beim Postenschacher im staatsnahen Bereich

Nicht alles, was in Österreich üblich ist, ist auch erlaubt: Die Justiz ermittelt gegen die Casinos-Chefin wegen falscher Zeugenaussage in Sachen Postenschacher.

© 
 

In anderen Ländern treten Politiker, wenn sie einer Falschaussage überführt worden sind, zurück. In Österreich nimmt man es mit der Wahrheit nicht so genau. Erst dieser Tage wurde bekannt, dass Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka den Untersuchungsausschuss nicht im vollen Umfang über das Ausmaß der finanziellen Unterstützung von Novomatic an die Alois-Mock-Stiftung informiert hatte. Bis zur Aufklärung des Sachverhalts sollte er den Vorsitz im U-Ausschuss ruhend stellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren