Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr nach der AngelobungTürkis-Grün taumelt immer unkoordinierter durch die Coronakrise

© (c) Kleine Zeitung
 

Es hätte so schön sein sollen. Beim PR-Termin anlässlich der ersten Corona-Impfung in Österreich am 27. Dezember freuten sich Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) um die Wette: Endlich der so lange ersehnte Lichtblick in der enervierenden Coronakrise. Im neuen Jahr sollte man dann peu à peu aus der Krise kommen.

Kommentare (35)
Kommentieren
siral1000
11
4
Lesenswert?

Wenn ich daran denke...

...dass ein Minister wie Rudi Anschober - was ich ihm hoch anrechne - öffentlich Fehler zugegeben hat, frage ich mich, warum der Autor hier so pauschal urteilt. Nicht seriös.

GordonKelz
5
5
Lesenswert?

Die Zeiten ändern sich gravierend und mit..

..diesen die Berichterstattung! Neue Besen kehren eben besser und Hr.Fercher ist ein solcher .Er muss ohnehin durch ein Stahlbad.
Die angepasste Frau Gössinger wird jetzt, da von allem befreit, auch wieder " schärfer " in
Salz &Pfeffer. Allein in ihrem Abschiedsinterview ist schon einiges aufgetaucht. Wünsche Hr.Fercher, bei der gar nicht leichten Aufgabe, Durchsetzungsvermögen um seine Vorstellungen einer KLZ an uns weiter zu geben!
Gordon Kelz

GordonKelz
6
4
Lesenswert?

Stelle man sich vor, nicht nur Israel ,auch ..

..Österreich würde ständig durch Giftgas
bedroht werden, bis die Gasmasken in Österreich verteilt sind, ist die Hälfte der Bevölkerung erstickt!
Man sollte wohl nicht zu viel nachdenken.
Gordon Kelz

RonaldMessics
2
9
Lesenswert?

Ursache für.....

....diese Dilemmasituation ist das ewige Intervenieren der Interessensverbände der Wirtschaft. Dagegen sind die Vertreter der AN ein Lercherlschaß

GordonKelz
2
7
Lesenswert?

An Geld für Impfdosen wird kein Euro..

..vergeudet, kauft diese, der Preis ist Nebensache , jeder Tag der nicht geimpft wird, kostet Millionen!
Gordon Kelz

Stadtkauz
6
9
Lesenswert?

Das Volk hat recht

Hoffentlich bekommen wir bald die Möglichkeit, dies unter Berücksichtigung der derzeitigen Situation unter Beweis zu stellen. So kann es ja nicht weitergehen.

ilselampl
32
15
Lesenswert?

Der Häti - Täti - Wari - Journalismus

zeigt deutlich auf, dass zwar die nachträglichen Analysen zum Teil richtig sind, jedoch dazu beitragen die Menschen zu verunsichern. Unser Bundeskanzler Kurz ( sie sehen, ich genieße die Benennung) hat mit dem Sager " Licht am Ende des Tunnels" auch gesagt - dass vor uns noch eine schwierige Zeit liegt, die es zu überwinden gilt.
Der Häti - Täti - Wari -Journalismus könnte ja auch darauf hinweisen, dass wir jetzt diese Zeit gerade durchleben und dazu beitragen die Menschen nicht noch mehr aufzustacheln. Das macht die Opposition ja bis zum Überdruss. Oder ist unser Journalismus schon zur Opposition übergelaufen ?
Dann muss dieser Häti....................s nur mehr entscheiden ob nicht ein großer Teil der Opposition schon ganz die Nerven weggeworfen hat - weil sich die Umfragen der Regierung, nicht und nicht, verschlechtern.................Und das ist gut so..................

fans61
4
15
Lesenswert?

Wer an Umfragen glaubt

glaubt auch ans Christkind 😉

fans61
19
59
Lesenswert?

Liebe Wähler ihr habt es so gewollt.

Es soll einmal was anderes her.
Es soll einmal ein jüngerer her.
Und jetzt hab'n ma des Gscher.

Ein ungebildeter, planloser und unerfahrener Kanzler regiert einen Staat in den Abgrund.

joulrich
7
16
Lesenswert?

Die Alterantiven fehlen halt auch

Ich bin kein Fan von Kurz, allein schon weil so Teflon-Poltiker nicht ausstehen kann, die nie einen Fehler eingestehen, fast nie eine Frage direkt beantworten und PR und Message Control über alles geht.
Aber wo sind die Alterantiven?
Die FPÖ die einfach gegen alles ist, hat sich mit ihren Kurs der Corona-Leugnung und dann Verharmlosung eh als mögliche Regierungspartei auf Jahre in Abseits gestellt.
Die SPÖ ist nach wie vor primär mit sich selbst beschäftigt, ob sie sich in absehbarer Zeit findet wird man sehen, Dosko der wenn richtig angelegt eine Gefahr für Kurz werden könnte, wird operiert und ob er sich dann die Bundesebene antut ist mehr als fraglich.
Die NEOS sind einfach von linkssozial in manchen Bereichen, neoliberal in anderen für mehr als 10/15% keine echte Alternative.

SoundofThunder
9
51
Lesenswert?

🤔

Mit den 210 Millionen Euro Steuerzahlergeld die der Kurze sich nur für Eigenwerbung und Propaganda gönnt könnte man über 17 Millionen Impfdosen kaufen. Damit wäre auch die nötige zweite Impfung finanziert. Jetzt ,so liest man es schon des öfteren, kommen finanzielle Abwegungen ins Spiel. Der Pfizer Impfstoff kostet über 12€ und die anderen knapp 2€. Nur wir haben etwas nicht mehr: Zeit! Bis der billigere Impfstoff flächendeckend verfügbar ist ist unsere Wirtschaft vergelockdownt! (Das nenn‘ ich Grammatik 😁) Die Regierung hat sich in den selbst gepflanzten Verordnungsdschungel verirrt und verweigert sogar angebotene Hilfen um aus diesem Dickicht herauszukommen beharrlich.

tannenbaum
3
14
Lesenswert?

210 Millionen

sind wichtig und gut angelegt, um die Beliebheit des Buam zu festigen! Da sind Tote und Schwerkranke nicht so wichtig. Diese sind als Wähler zu vernachlässigen!

Patriot
6
52
Lesenswert?

Jetzt helfen dem Herrn Kurz

die 210 Mio. unseres Steuergeldes für die Selbstbeweihräucherung auch nichts mehr!

lieschenmueller
8
27
Lesenswert?

auch nichts mehr

Der rechnet mit dem "Kurz-Zeitgedächtnis" der Österreicher.

Und hat damit leider recht.

Patriot
0
11
Lesenswert?

@lieschen...: Ich werde in regelmäßigen Abständen daran erinnern!

.

Stadtkauz
1
8
Lesenswert?

@pat...

Ich helfe dabei! Genug ist genug.

scionescio
9
53
Lesenswert?

+1

... nur bei dem stark angefangen rätsle ich noch was sein hätte sein können;-)
Die Blenderpartie wird immer mehr entzaubert- sie können’s einfach nicht und mit Sprüchklopfen und Chaosverbreiten ist noch nie ein Problem gelöst worden!
Es ist nur schade für Österreich, dass die Bevölkerung so lange braucht, um die Blender zu durchschauen - der angerichtete Schaden wird von Tag zu Tag größer!

DergeerderteSteirer
8
39
Lesenswert?

Ja das stimmt @scionescio in jeder Hinsicht, ................

meines Erachtens befinden sich zwei Drittel Steigbügelhaltern(innen) und Trittbrettfahrer(innen) in der derzeitigen Regierung, allen voran ein Blender und Narrzist erster Sahne, mir ist es auch unverständlich das viele Bürger so vernagelt und verbohrt sind um das böse Spiel endlich mal zu durchschauen !!

Hazel15
1
10
Lesenswert?

Australien

beginnt schon anfang März mit dem impfen.

VH7F
1
6
Lesenswert?

Dort ist jetzt Sommer

?

Expat
23
44
Lesenswert?

Die schwarze Buberl und Mäderl Partie mit ihren grünen Steigbügelhaltern

hat wie erwartet auf ganzer Linie versagt.
Rücktritt und Einsetzung einer "Expertenregierung" wäre die einzige Rettung in dieser verfahrenen Situation.
Das Experiment, "Schwiegermutterliebling" ist gescheitert, das Land ist nahe an den Ruin regiert worden, wenn jetzt nicht sofort reagiert wird ist Österreich verloren.

DergeerderteSteirer
10
45
Lesenswert?

Der Bericht hat schon was in sich, .....................

die dünnhäutige und immer mehr planlose Handlungsweise zeigt immer mehr auf wie hilflos und ahnungslos agiert wird.
Nebenbei haben solche Politiker es eben auch leicht da sich die Bürger teilweise gegenseitig vor Neid, Angst, Ahnungslosigkeit, Ignoranz und Panikmache die Augen auskrallen.
Die Bürger müssen viel mehr zusammenhalten und nicht gegenseitig die G'scheitmeierei und ihr Ego fröhnen, gemeinsam ist man stark, da der eine oder andere immer wieder wichtige Ansätze und Vorschläge zum lösen eines Umstandes oder Problemes beiträgt bzw. beitragen kann, allwissend ist niemand !!
Von Seriösität und fundiertem fachlichem Wissen ist das allessamt nicht gesteuert, es sind zwar Experten und Fachleute mit eingespannt, jedoch wichtige Hinweise und Vorschläge werden schlichtweg mit großer Wahrscheinlichkeit von den Bonzen ignoriert.
Die ganze Ruhe und Stille birgt nichts gutes, das sagt mir mein erfahrener Instinkt.

VH7F
10
44
Lesenswert?

Die Regierung scheint nicht dazuzulernen

Die Rechnen mit der 2. Welle im Herbst und bereiten sich über den Sommer nicht darauf vor. Die Schnelltests kamen um mindestens 3 Monate zu spät. Kontaktverfolgungschaos, EDV-Chaos, Maßnahmenplanlosigkeit, zuwenig genehmigte Impfungen bestellt, die EU braucht zulange um die weiteren zu genehmigen. So geht die Zeit ins Land und der Schaden wird immer größer und die Krise verlängert sich.

BernddasBrot
13
51
Lesenswert?

Die Wunschkandidatin von der ÖVP ,

Sektionschefin Reich hat dann im ZiB 2 Interview die Planlosigkeit durch ihre stereotypen Antworten nur noch verstärkt....ohne einer Experten Regierung wird es bald in jeder Hinsicht ein Chaos geben...

andrea84
15
22
Lesenswert?

Gleiche Zahlen wie Deutschland

Österreich und Deutschland haben in etwa gleiche Zahlen bei Infizierten und sind damit Nummer 2 in Europa.
Wenn auch noch die Opposition und manche Kritiker Am gleichen Strang ziehen würden, dann wären wir noch besser.

VH7F
5
15
Lesenswert?

Vergleich die Kurve von Österreich mit Deutschland

Wir sind vom Höchststand am 11. November schon weit entfernt, in Deutschland sind sie gerade erst am Höhepunkt.

 
Kommentare 1-26 von 35