Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verordnete BeliebigkeitFrüchte des Zauderns - wenn kraftlose Regeln zur Corona-Bekämpfung nicht mehr wirken

© KK
 

Der zweite Lockdown im November des Vorjahres verlief nicht so wie von der Regierung erhofft. War beim ersten Schnitt im Frühjahr das Land tatsächlich noch zum Stillstand gekommen, so blieb diesmal trotz verordneter Einschränkungen eine rege Betriebsamkeit. Die Mobilität und die Infektionszahlen sanken diesmal zu wenig drastisch ab, womit sich schon ankündigte, dass das Land wieder einmal herabgefahren werden würde. Wir stecken im dritten Lockdown – und in einem Dilemma, denn schon zeichnet es sich ab, es könnte wieder nicht reichen. Wenn trotz der durch die Feiertage bedingten eingeschränkten Testungen gestern noch immer nahezu 1500 Neuinfizierungen gemeldet wurden, dürfte kaum zu erwarten sein, dass diese Schlüsselzahl auf unter tausend sinkt. Woran die Regierung durchaus einen beträchtlichen Anteil haben dürfte, denn mit ihrer schwächelnden Verordnung hebelt sie die Maßnahmen selbst aus.

Kommentare (3)
Kommentieren
one2go
5
18
Lesenswert?

Danke für den Kommentar

Tatsächlich ist fast alles nicht mehr nachvollziehbar bzw. die Verhältnissmässigkeit ist nicht mehr gegeben. Massenansturm bei den Skigebieten aber alles andere gesperrt - demokaratiepolitisch und verfassungsmäßig bedenkliche Verordnungen - hier zeigt sich, dass man sich Bildung NICHT im Kanzleramt aneignen kann!!!

Herzilein1103
6
16
Lesenswert?

Egotrip

Das Problem welches Österreich hat heißt in der Krise Sebastian Kurz. Dieser selbstverliebte Egomane ,dem es nur um seine mediale Selbstdarstellung und sein Ego Marketing geht, hat es von Anfang an verabsäumt die Opposition , das Parlament in die Entscheidung miteinzubeziehen und nach außen Experten auftreten zu lassen , welche der Bevölkerung die notwendigen Maßnahmen erklären. Wer glaubt schon einem Studienabbrecher der keinen Tag beruflich tätig war, der sich selbst über Maßnahmen ( Walsertal) hinwegsetzte, der theatralische Ankündigungen macht die nicht eintreffen????

ilselampl
3
2
Lesenswert?

Welchen Schwachsinn

geben sie von sich ? Wenn die Regierung eine PK gibt, um - in geforderte Transparenz- Informationen an die Öffentlichkeit weitergibt - mediale Selbstdarstellung ist, was sind dann die PK´´ ´ s von unser Opposition ?
Opposition ist eben nicht Regierung - da können die beleidigten oppositionellen Parlamentarier sich noch so ins Winkerl stellen, es ist so.........
das ist EGOTRIP........ und Gott sei Dank - hat er sein Studium abgebrochen............