AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Loibacher FeldKirche verbietet Ustascha-Gedenken: Kein Platz für Hassprediger.

Diözesanadministrator Guggenberger macht das Äußerste, was ihm möglich und das Mindeste, was nötig ist.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Gedenktreffen am Loibacher Feld
2018 kamen 10.000 Menschen © Markus Traussnig
 

Krieg und Kirche, verwoben seit Jahrtausenden. Dass Überlebende und Nachgeborene dieser Bruchstelle der Existenz in der kollektiven Trauer die Seelsorge suchen, ist nur menschlich.

Kommentare (3)

Kommentieren
Bond
0
3
Lesenswert?

Bischofsmesse

Was lernen wir daraus? Eine Bischofsmesse ist also eine viel wichtigere Veranstaltung als eine Messe mit einem normalen Pfarrer.
Schöner Glaubensgrundsatz.
Merke: Wer sich von einem normalen Pfarrer trauen lässt, ist wohl ein Mensch zweiter Klasse. Ein Begräbnis mit einem normalen Pfarrer ist ein bisserl peinlich, obwohl man eh nix mitnehmen kann.
Wenn man was gelten will, muss es schon ein Bischof sein. Sind wir wirklich so ein armseliger Haufen?

Antworten
CuiBono
1
1
Lesenswert?

@Bond

Ihre aufgeregten Fragen mögen für einen, der nix weiß, möglicherweise berechtigt sein. Aber nicht für jene, die ein klein wenig von Kirchengeschichte wissen.
Machen Sie sich doch ein wenig kundig.

Wenn Sie dafür keine Zeit haben, dann kurz vorab:
JA, alle Ihre Fragen können guten Gewissens mit JA beantwortet werden.

Antworten
reschal
0
0
Lesenswert?

Wie borniert

Ihre Sprache verrät ihre Grundhaltung. Genau so auch die Haltung, der kroatischen Biko. Sie wirft den Kärntnern Respektlosigkeit vor. Erinnern wir uns an das Evangelium des letzten Sonntags. ( Rede vom Balken im eigenen Auge und dem Splitter im Auge des anderen). Ich frage wo sich (mehr) Respektlosigkeit zeigt?

Antworten