Meghan & HarryGroße Freude über die Geburt von Lilibet

Prinz Harry und Herzogin Meghan freuen sich über die Geburt ihrer Tochter, nach Archie (2) ihr zweites Kind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Sussexes – hier Archie, Meghan und Harry – freuen sich über ihren süßen Zuwachs Lilibet © AP
 

"Mit großer Freude heißen Prinz Harry und Meghan, der Herzog und die Herzogin von Sussex, ihre Tochter Lilibet ,Lili' Diana Mountbatten-Windsor, auf dieser Welt willkommen. Lili wurde am Freitag, 4. Juni, um 11.40 Uhr mithilfe der vertrauensvollen Hände der Ärzte und des Personals im Santa Barbara Cottage Hospital in Santa Barbara/Kalifornien geboren.“

So lautet auf der Website von Meghans und Harrys „Archewell Foundation“ die offizielle „Geburtsanzeige“. Und die stolzen Eltern, die schon im März verkündet hatten, dass ein Mädchen unterwegs sei, verrieten auch gleich noch ein paar Details über das 3,5 Kilogramm leichte Baby: „Lili wurde nach ihrer Urgroßmutter, Ihrer Majestät der Königin, benannt, deren Spitzname in der Familie Lilibet ist. Ihr Mittelname, Diana, wurde in Gedenken an ihre geliebte, verstorbene Großmutter, der Prinzessin von Wales, gewählt“.


Die Ankunft ihrer Tochter Lili sei ein Segen und mehr als alles, was sie sich jemals erhofft hätten, schrieben die 39-Jährige und der 36-Jährige, „und wir verbleiben dankbar für die Liebe und die Gebete, die uns von überall auf der Welt erreicht haben. Danke für Ihre fortwährende Güte und Unterstützung während dieser sehr besonderen Zeit für unsere Familie.“

Weiters hieß es im Statement, dass Mutter und Kind gesund und wohlauf seien und sich zu Hause einleben. Das Paar hat ja bereits ein Kind: Im Mai 2019 kam Archie zur Welt. Die jetzige Geburt ist umso schöner, weil Meghan, früher Schauspielerin in amerikanischen TV-Serien, im Juli 2020 eine Fehlgeburt verschmerzen musste. Über ihre Erfahrung schrieb die Herzogin einen langen Essay für die „New York Times“: Nach einem Krampf sei sie zu Boden gesunken, „und ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verliere.“

 

Großes Interview bei Oprah: Seelenschau von Harry und Meghan

Das Interview von Herzogin Meghan und Prinz Harry brachte nicht die befürchteten persönlichen Angriffe auf die königliche Familie. Trotzdem schockierte das Paar mit einem Blick hinter die Kulissen des Systems Königspalast. Ausgewählte Zitate zu Fotos von Harry und Meghan.

(c) AFP (JUSTIN TALLIS)

"Meine größte Sorge war, dass sich die Geschichte wiederholt."

(Harry über Parallelen beim tragischen Tod seiner Mutter Diana zu der Behandlung seiner Frau Meghan)

(c) AFP (ADRIAN DENNIS)

Es habe Bedenken und Gespräche darüber gegeben, "wie dunkel seine Haut sein könnte, wenn er geboren wird."

(Meghan über Rassismus gegenüber ihr und ihrem Sohn Archie)

(c) AFP (JOE PUGLIESE)

"Sie haben von Beginn unserer Beziehung an angegriffen und so sehr zum Rassismus aufgewiegelt, deshalb hat sich unser Risiko verändert."

(Meghan über Rassismus der britischen Boulevardmedien)

(c) AFP (JOE PUGLIESE)

"Ich fühle mich wirklich im Stich gelassen, weil er durch etwas Ähnliches gegangen ist."

(Harry über die Enttäuschung gegenüber seinem Vater Prinz Charles)

(c) AFP (DANIEL LEAL-OLIVAS)

"Ich kenne die Institution (Monarchie) nicht, deshalb wurde uns gesagt, wir sollen schweigen."

(Meghan zu Einschränkungen ihres Lebens durch den Palast)

(c) AFP (DOMINIC LIPINSKI)

"Ich habe aber das, was meine Mutter mir hinterlassen hat. Und ohne das hätten wir das nicht geschafft."

(Harry über seine finanzielle Situation, nachdem der Königspalast die finanzielle Unterstützung für ihn einstellte)

(c) AFP (DANIEL LEAL-OLIVAS)

"Ich wollte einfach nicht mehr am Leben sein. Ich dachte, es würde die Situation für alle lösen."

(Meghan zu ihren Selbstmordgedanken angesichts des immensen Drucks im Königshaus)

(c) AFP (JOHN STILLWELL)

"Ich denke, das Highlight für mich ist, ihn hinten aufs Fahrrad auf seinen kleinen Kindersitz zu setzen und ihn auf Radtouren mitzunehmen."

(Harry über seine Lieblingsbeschäftigung mit Sohn Archie)

(c) AFP (BEN STANSALL)

"Es ist ein Mädchen."

(Harry darüber, dass Meghan und er nun ein Mädchen erwarten)

(c) AFP (ADRIAN DENNIS)
1/10

Kommentare (4)
gmirakel
0
25
Lesenswert?

Babygeflüster

Kann man sich nicht mehr über die Geburt eines Kindes freuen. Gerade in der heutigen Zeit, egal ob adelig oder nicht. Eigentlich sind Kinder ein Zeichen von Hoffnung. Freu mich auf die Daumen runter Bewertungen.

Dr.B.Sonnenfreund
69
35
Lesenswert?

Gratulation

Ich gratuliere den beiden zu ihrer Tochter. Ich finde die beiden sympathischer als Kate und William. Daumen hoch für Harry Meghan Archie und Lilibeth

Dr.B.Sonnenfreund
30
10
Lesenswert?

Mainstream

Der prozentuelle Anteil der Daumen runter betrachte ich in etwa als den Mainstream, und zu dem zähle ich mich nicht ! Brauche auch die ganzen Mainstreamer nicht für meinen Alltag, danke und schönen Abend, falls noch wer auf ist.

Dr.B.Sonnenfreund
26
8
Lesenswert?

Danke für die zwei Daumen

wer jetzt noch auf ist, ist vernünftig und kein Mainstreamer...