Feiern auf Sparflamme95. Geburtstag: Die Queen bleibt daheim, gratuliert wird via Twitter

Kein offizielles Geburtstagsporträt und auch die farbenfrohe Parade "Trooping the Colour" wurde abgesagt - Fans der Queen müssen sich gedulden. Der Geburtstag der Queen wird heuer, auch wegen des Todes von Prinz Philip, heuer bescheiden gefeiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Queen Elizabeth II. begeht ihren 95. Geburtstag im Kreise der Familie
Queen Elizabeth II. begeht ihren 95. Geburtstag im Kreise der Familie © AFP (CHRIS JACKSON)
 

Die britische Königin Elizabeth II. bleibt zu ihrem 95. Geburtstag an diesem Mittwoch auf Schloss Windsor. Das teilte der Palast per Kurznachrichtendienst Twitter mit. "In diesem Jahr bleibt die Queen auf Schloss Windsor während einer royalen Trauerzeit nach dem Tod des Herzogs von Edinburgh", hieß es auf dem offiziellen Account der Königsfamilie. Auf einem Foto war die Monarchin lächelnd mit purpurnem Hut zu sehen - offenbar ein Archivbild. Ein wie sonst übliches extra für den Anlass gemachtes Porträtfoto der Queen gab es dieses Mal nicht.

Der Mann Elizabeths, Prinz Philip, war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben. Er wurde am Samstag in einer Trauerfeier auf Schloss Windsor beigesetzt. Die Queen hatte eine zweiwöchige Trauerzeit für die Royals angeordnet. Nach Angaben des Palasts gab es keine Pläne für einen öffentlichen Festakt. Schon im vergangenen Jahr hatte die Monarchin wegen der Coronavirus-Pandemie auf die traditionellen Kanonenschüsse verzichtet. Die britische Nachrichtenagentur PA hatte berichtet, die Queen werde ihren Geburtstag im bescheidenen Rahmen mit einigen Familienmitgliedern begehen.

Ebenfalls per Twitter überbrachte Premierminister Boris Johnson seine Glückwünsche an die Queen. "Ich hatte schon immer die höchste Bewunderung für Ihre Majestät und ihren Dienst an diesem Land und dem Commonwealth", so der konservative Politiker.

Auf den offiziellen Accounts diverser royaler Mitglieder, wie etwa William und Kate oder auch Prince Charles und Camilla, haben nicht, wie sonst üblich, Geburtstagsgrüße geschickt. Vielmehr wird auf Instagram und Twitter noch Prinz Philip gedacht.

Selbst im Juni, wenn der Geburtstag der Monarchin traditionell mit der farbenfrohen Parade "Trooping the Colour" im Stadtzentrum Londons gefeiert wird, wird es in diesem Jahr nichts zu sehen geben. Das Spektakel, an dessen Ende sich die Royals eigentlich immer auf dem Balkon des Buckingham-Palasts der jubelnden Menge präsentieren, wurde Corona-bedingt abgesagt. Allenfalls eine stark verkleinerte Parade in Windsor könnte es wohl geben.

Die Briten, die zuletzt 2016 zum 90. Geburtstag ihrer Königin eine Feier mit großem royalem Pomp bewundern durften, müssen sich wohl noch etwas gedulden, bevor sie ihre Queen ein nächstes Mal feiern dürfen. Im nächsten Jahr steht ihr 70. Thronjubiläum bevor.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.