Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Beisetzung von Prinz Philip Im Abschied dann doch vereint

In einer bewegenden Zeremonie wurde Prinz Philip, der Ehemann der Queen, auf Schloss Windsor beigesetzt. Seine Enkel William und Harry trauerten gemeinsam.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neun enge Verwandte des Prinzgemahls folgten dem Sarg, darunter seine vier Kinder Charles, Andrew, Edward und Anne sowie seine Enkel Prinz William und Prinz Harry © AP
 

Zu anderen Zeiten hätte sich ihre Familie eng um sie geschart, bei einem Anlass wie diesem. Zehntausende hätten die Straßen gesäumt, Gäste aus aller Welt sich auf den Kirchenbänken gedrängt. So aber, den Coronaregeln gehorchend, musste Königin Elizabeth II. in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor einsam und allein auf ihrem Platz vorne im Chorgestühl sitzen, als ihr Gemahl und langjähriger Gefährte Philip zu Grabe getragen wurde. Hinter ihrer schwarzen Maske und unterm schwarzen Hut nahm sie sich noch einsamer aus: klein, gebeugt, sorgsam abgeschirmt von der Welt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.