Die 18. Staffel von "Germany's Next Topmodel" ist Geschichte. Viele Ex-Kandidatinnen erhoffen sich auch nach dem Staffelende eine Karriere im Modelbusiness. Schließlich haben sie doch monatelang gepost, geshootet und Catwalk-Trainings absolviert – und das noch stets vor laufender Kamera. Für viele lässt diese Karriere allerdings auf sich warten, trotz ihrer medienwirksamen Teilnahme am Modelwettbewerb.

Kein Karrieresprung für Coco

Auch die Halbfinalistin Coco Clever (20) wartet noch auf den großen Durchbruch. Auf ihrem TikTok-Kanal verrät sie: "GNTM ist nicht automatisch ein Karrieresprung." Sie habe seit ihrem Ausscheiden im Halbfinale noch keinen einzigen Auftrag bekommen – "keinen Job, gar nix". Zu Modenschauen und anderen Events gehe sie nur als Zuschauerin, nicht, um selbst zu modeln.

Tote Hose nach GNTM

Sie sei sogar noch immer in ihrer alten Arbeitsstelle, einem "Escape-Raum", beschäftigt und habe angefangen, zu studieren. "Weil außer der Erfahrung, die ich da sammeln durfte, habe ich nach GNTM nichts gehabt." Dieser Zustand mache sie manchmal traurig.

Die Halbfinalistin Coco (hinten Mitte) mit drei ihrer GNTM-Kolleginnen der vergangenen Staffel
Die Halbfinalistin Coco (hinten Mitte) mit drei ihrer GNTM-Kolleginnen der vergangenen Staffel
© Instagram / Germany's Next Topmodel

Trotz aller Kritik, die GNTM sich aus verschiedenen Gründen ausgesetzt sieht, läuft die Sendung munter weiter. Und ist immer wieder für Überraschungen gut: Laut einer aktuellen Ankündigung von Heidi Klum sollen bei der nächsten Staffel erstmals Männer teilnehmen können. Mal sehen, welche Karrierechancen den Kandidatinnen und Kandidaten der nächsten Staffel beschieden sind.