Mit ihrem neuen Album hat die US-Musikerin Taylor Swift beim Streamingdienst Spotify zwei Rekorde gebrochen. "Midnights" wurde innerhalb eines Tages öfter gestreamt als jedes Album zuvor, wie Spotify am Samstag mitteilte. Außerdem sei die 32-Jährige damit zum am meisten gestreamten Künstler innerhalb eines Tages in der Geschichte des Dienstes geworden.

Als Reaktion schrieb Swift auf Twitter: "Wie konnte ich so viel Glück haben, mit euch da draußen, die etwas so Unglaubliches getan haben?!"

Dabei haben die Musikerin und Spotify nicht die einfachste Vergangenheit. 2014, zur Veröffentlichung ihres später viel gerühmten und millionenfach verkauften Albums "1989", veranlasste sie, dass ihr gesamtes Material von dem Streamingdienst entfernt wird - als Reaktion darauf, dass Spotify Musikerinnen und Musiker nicht angemessen vergüte, wie sie damals erklärte. 2017 kehrte sie mit ihrem Album "Reputation" zu Spotify zurück.

"Midnights" ist das zehnte Album der Songwriterin und elffachen Grammy-Trägerin. Wie alle Vorgänger seit "Fearless" (2008) dürfte auch dieses Werk auf Platz eins der US-Charts - und der Hitlisten vieler anderer Länder - springen.

Mehr zum Thema