10 Fragen an ...Chris Steger: „Ich schaue lieber nach vorne“

Shootingstar Chris Steger über das fehlende Verständnis füreinander, sein Faible für Harry Potter und warum er eigentlich 1000 Jahre alt werden müsste.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Chris Steger ist der bisher jüngste Amadeus-Gewinner
Chris Steger ist der bisher jüngste Amadeus-Gewinner © (c) Sasa Felsbach (Sasa Felsbach)
 

1 Was mögen Sie an sich?
Das ist nicht so leicht, aber am liebsten mag ich an mir meinen Sinn für Humor. Dass ich jeder Situation etwas Lustiges abgewinnen kann und ein Mensch bin, der fast immer Spaß hat.

2 Was fehlt unserer Gesellschaft?
Meiner Meinung nach fehlt uns Verständnis füreinander. Natürlich soll jeder seine eigene Meinung haben und vertreten dürfen, aber wir sollten auch die Meinungen und Ansichten jedes einzelnen akzeptieren.

3 Wann hatten Sie zuletzt Angst? Wie haben Sie sie bewältigt?
Ach, das weiß ich gar nicht mehr … vielleicht, als ich das letzte Mal mit „jemand“ mitgefahren bin und als der zu schnell gefahren ist – da kann man schon Angst kriegen. Aber zur Bewältigung hilft nur: „Augen zu und durch“!

4 Was gibt Ihnen Hoffnung?
Hoffnung gibt mir die Zukunft. Ich denke, dass wir alle aus unseren Fehlern lernen und sich dadurch Fehler leichter vermeiden lassen – oder wir dadurch schneller Lösungen für Probleme finden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!