MärzHarry und William: Prinz Haupt- und Nebenrolle

Der eine setzte – wenn auch ungelenk – den Absprung in die USA um, der andere gilt als sichere Bank für die Zukunft des britischen Throns: Harry und William.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei Geschwistern ist es nicht selten der Fall:  William und Harry haben gänzlich unterschiedliche Lebensentwürfe
Bei Geschwistern ist es nicht selten der Fall: William und Harry haben gänzlich unterschiedliche Lebensentwürfe © Montage: IMAGO, AP
 

Wäre die britische Monarchie ein Schiff – es wäre wohl ein betagter, mächtiger Schoner (Elizabeth-Klasse), auf dem die hochdekorierte Besatzung damit beschäftigt ist, eindringendes Wasser abzupumpen: Mit dem im April verstorbenen Prinz Philip verlor das britische Volk eine Bezugsperson, die Ära der 96-jährigen Elizabeth II. ist im Spätherbst angekommen. Daneben der schwelende Skandal um Prinz Andrew und die übliche Sinnfrage. So oder so: Charles, ältester Queen-Sohn, wird ihr einmal auf dem Thron folgen und damit zu tun haben, das Königshaus über bewegtem Wasser zu halten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!