Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NiederlandePrinzessin Amalia verzichtet auf Millionen

Als Volljährige stünden ihr Millionen zu, doch Prinzessin Amalia lehnt das Geld ab, so lange sie "wenig Gegenleistung bieten" könne.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach ihrem Schulabschluss nimmt sich Prinzessin Amalia ein freies Jahr. © AP
 

Es ist die niederländische Variante von „Wo war mei Leistung?“ unter sympathischeren Vorzeichen. Kronprinzessin Amalia (17) richtete der niederländischen Bevölkerung aus, vorerst auf die Apanage verzichten zu wollen, die ihr ab dem 18. Geburtstag im Dezember zu stehen wird.

In einem Brief an den niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte (54) führt die Adelige aus, nach ihrem Schulabschluss eine einjährige Auszeit zu planen und danach studieren zu wollen. In dieser Zeit möchte sie auf das Einkommen (300.000 Euro) und die Unkostenvergütung (1,3 Millionen Euro), jeweils jährlich, verzichten. Die Geldleistung fände sie „unangebracht, solange ich wenig Gegenleistung bieten kann und andere Studierende es gerade in dieser unsicheren Corona-Zeit so viel schwerer haben.“

Royals beim Skifahren: Königlicher Glanz in Lech am Arlberg

Mit einem fröhlich entspannten Lächeln hat die niederländische Königsfamilie im Februar 2020 in Lech am Arlberg ihren jährlichen Winterurlaub im Nobelskiort zelebriert und ihre Fans in aller Welt gegrüßt.

(c) AP (Matthias Schrader)

(von links stehend) Prinzessin Catharina-Amalia, Prinz Constantijn, Prinzessin Laurentien, Prinzessin Beatrix, Königin Maxima, König Willem-Alexander, Prinz Claus-Casimir, Prinzessin Alexia

(v.l. unten) Prinzessin Eloise, Prinzessin Leonore und Prinzessin Ariane 

(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)

Klicken Sie sich durch die schönen Impressionen aus Lech im Jahr 2020!

(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
(c) AP (Matthias Schrader)
1/33

Umgehend erhielt die älteste Tochter von König Willem-Alexander (54) und Maxima (50) vom Ministerpräsidenten eine Antwort: Er gratuliere ihr zum Schulabschluss und wünsche ihr ein schönes Sabbatical. In Bezug auf den monetären Verzicht, schrieb er: „Ich verstehe und schätze Ihre persönlichen Überlegungen.“

Kommentare (7)
Kommentieren
ed
3
0
Lesenswert?

ich bin versucht..

....zu schreiben "auf die Nachspeise allerdings nicht",
das mache ich also nicht, denn das wäre höchst diskriminierend und ungustiös.

dieRealität2020
5
6
Lesenswert?

Besitzen die Niederlande ein demokratisches Rechtssystem. Ja. Dann gibt es darüber keine Diskussion.

.
Dann hat sie nach den einschlägigen Gesetzen darauf Rechtsanspruch. Dann sollten halt die gesetzgebenden Körperschaften andere Gesetze beschließen. So einfach ist das in Länder mit konstitutioneller oder parlamentarische Monarchie.
de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Monarchien_in_Europa

dieRealität2020
4
4
Lesenswert?

Im Übrigen halten noch immer 12 Länder weltweit auf "ihre Monarchie".

Mitte der 80er Jahre kostete wissentlich die Monarchie des Vereinigten Königreichs ca. 100 Millionen Pfund jährlich. Die Kuriosität. Vor Jahren hatten die Australier über ihr Oberhaupt (die Queen) abgestimmt und die Mehrheit entschloss sich bei dieser Regierungsform zu bleiben.

ralfg
37
2
Lesenswert?

.

Da wird sie später mal bereuen. Diese ganzen Kinder die glauben sie bekommen ein paar likes weil sie ja Opfer bringen, bringen gar keine Opfer. Daddy finanziert ja alles. Wenn mal die ersten Rechnungen selber zu zahlen sind, und der Lifestyle unmöglich mit Einstiegsgehältern finanziert werden kann...

Mein Graz
5
27
Lesenswert?

@ralfg

Jaja, die heutige Jugend!

„Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)

ralfg
10
2
Lesenswert?

.

Das würde ich so nicht sagen und hab ich auch nicht gesagt. Eher das ihnen vorgelebt wird leichtfertig finanzielle Fehlentscheidungen zu treffen weil Influencer etc. das so vormachen. Man muss sich nur mal die Jugendverschuldung im Wandel der Jahre betrachten.

Mein Graz
1
13
Lesenswert?

@ralfg

Du hast "diese ganzen Kinder" in einen Topf geschmissen.
"Daddy finanziert ja alles" zeigt m.E. eindeutig, dass du das Versagen nicht bei den Erwachsenen siehst sondern den Jugendlichen die Verantwortung zuschanzt.

"Leichtfertig vorgelebt" wird nicht nur von Influencern sondern schon häufig in der eigenen Familie, wo Kaufwut und Konsumrausch herrschen. Wenn der Urlaub auf den Malediven nicht finanziert werden kann werden halt Schulden gemacht. Wenn der Papa ein neues Auto will oder die Mama in die Beauty-Farm überzieht man das Konto.
Was lernen die Kinder daraus?
Dass Geld immer zur Verfügung steht. Und wenn nicht das eigene lebt man halt auf Pump.