Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Keine FotobearbeitungKate Winslet möchte ein Vorbild für Jüngere sein

Ein mutiger Schritt: Schauspielerin Kate Winslet sichert sich vertraglich gegen retuschierte Fotos ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kate Winslet
Will kein Foto von ihr mit verschmälertem Gesicht: Kate Winslet © Jordan Strauss/Invision/AP
 

Kate Winslet (45) möchte beim Thema Schönheit ein Vorbild für jüngere Frauen sein. "Ich finde, dass wir reiferen Frauen für die jüngeren verantwortlich sind", sagte die britische Schauspielerin ("Titanic", "Der Vorleser", "Mare of Easttown") dem Nachrichten-Portal "T-Online". Sie seien diejenigen, die sich die Filme und Magazine anschauen und zu denen aufblicken, die Karriere gemacht haben.

"Mir ist es wichtig, dass ich für diese Generation echt und ehrlich bin, denn sie braucht starke Vorbilder", sagte Winslet. Sie selbst sichere sich gegen retuschierte Fotos ab: "Ich setze Verträge auf und lasse mir schriftlich versichern, dass bei mir keine Fotobearbeitung stattfindet", sagte Winslet. Ihr Gesicht dürfe nicht verschmälert, ihr Körper nicht verändert und keine Falten, Flecken oder Dellen dürften entfernt werden. Sie wolle junge Frauen wissen lassen, dass die meisten glamourösen Aufnahmen retuschiert seien. "Denn so perfekt sieht niemand aus – auch kein Hollywoodstar."

Kommentare (1)
Kommentieren
bluebellwoods
0
5
Lesenswert?

Finde ich gut

Allerdings finde ich es befremdlich, dass sie sich mit gerade mal 45 als "reifere" Frau sieht. Als solche würde ich eher Frauen ab 70 sehen.