Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-KriseGanze Bollywood-Dynastie mit Corona infiziert

Bollywood-Superstar Amitabh Bachchan muss nach Corona-Diagnose in einem Krankenhaus in Mumbai behandelt werden. Auch seine Familie ist infiziert.

Amitabh Bachchan und sein Sohn Abhishek © AFP
 

In Indien hat sich eine ganze Bollywood-Schauspieldynastie mit Corona infiziert. Nachdem am Samstag der positive Test von Superstar Amitabh Bachchan (77) bekannt wurde, steht nun fest, dass auch Sohn Abhishek, ebenso ein erfolgreicher Schauspieler, sowie Schwiegertochter Aishwarya Rai Bachchan und deren acht Jahre alte Tochter von Covid-19 betroffen sind.

Bachchan Senior ist im Krankenhaus, seine gesamte Familie und sein Personal wird derzeit getestet. Offenbar blieb bisher nur seine Frau vor einer Ansteckung verschont. Die Bollywood-Ikone hat in mehr als 200 indischen Filmen mitgespielt, er wirkte auch als Show-Moderator und war eine Zeit lang politisch tätig. Im Westen wurde auch seine wütende Kritik an Regisseur Danny Boyles Oscar-prämiertem Drama "Slumdog Millioniere" bekannt: Der Film zeichne Indien als schmutziges, schattseitiges Entwicklungsland, kritisierte er damals, "dabei existieren und florieren trübe Unterwelten auch in den angeblich bestentwickelten Nationen."

Aktuell fungierte Bachchan als prominentes Aushängeschild im Kampf der Behörden gegen das Virus und war in Werbeclips zu sehen, in denen er für das Tragen von Masken, das Händewaschen und die soziale Distanz warb.

Mumbai als Sitz von Indiens Filmindustrie ist mit fast 92.000 Infizierten und mehr als 10.000 Toten das Coronazentrum des Landes. Insgesamt wurden in Indien seit Beginn der Pandemie knapp 850.000 Fälle registriert, rund 22.700 Menschen starben mit oder an dem Erreger. Nach Zahlen der US-Universität Johns Hopkins liegt Indien auf Platz 3 der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder der Welt - nach den USA und Brasilien.

Fan vor einem Poster von Bollywood-Ikone Amitabh Bachchan Foto © AFP

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren