AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Helene FischerWiener Linien sorgen sich um trauernde Fans

Was es mit der Scherzmeldung in den Wiener Öffis auf sich hat.

Helene Fischer
Helene Fischer sorgt für Nachrichten der anderen Art. © KK/ Infoscreen
 

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die gestern veröffentlichte Nachricht, dass das wohl berühmteste Schlagerpaar Deutschlands, nämlich Helene Fischer und Florian Silbereisen, ab sofort getrennte Wege gehen. Auch in Österreich sorgt diese Botschaft für atem- und sprachlose Fans - was u.a. die Wiener Linien dazu veranlasste, den Fahrgästen via Info-Screen ihre Bestürzung mitzuteilen. "Schlagerstar Helene Fischer und Showmaster Florian Silbereisen haben sich getrennt", stand da geschrieben. "Wir ersuchen Sie, weinenden Fans einen Platz anzubieten."

Die Idee zur Einblendung geht aber auf "Infoscreen Austria" zurück. Die "Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen" befüllt schon seit 1998 die Bildschirmanzeigen der öffentlichen Verkehrsmittel. „Wir finden den humorvollen und kreativen Zugang unseres Kulturpartners Wiener Zeitung großartig und freuen uns sehr, damit ein Schmunzeln auf die Gesichter der Öffi-Fahrer bringen zu dürfen“, sagt  Redaktionsleiterin Stefanie Paffendorf. "Der Spot wurde auf unseren 2780 Screens in Wien, Linz, Graz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt ausgestrahlt."

 

Wiener Linien
Die Wiener Linien sind in Sorge. Foto © KK/Infoscreen

 

 

 

 

Kommentare (2)

Kommentieren
Eltern
2
20
Lesenswert?

Tolle Idee

Die Aufforderung, den weinenden Gästen einen Platz anzubieten, finde ich super!!
Wird es weinende Gäste geben?????

Antworten
unterhundert
13
9
Lesenswert?

Ja eh,

und die alten, gebrechlichen lass ma stehen.

Antworten