Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ItalienWarum man sich im Triestiner Karst steinreich fühlt

Es ist die spektakulär schöne Symbiose von Meer und der steinreichen Kargheit, die am Triestiner Karst so fasziniert.

Herrlicher Fernblick auf das Schloss Duino © Nicola Simeoni/stock.adobe.com (Nicola Simeoni)
 

"Hat dich der Karst einmal vereinnahmt, lässt er dich nicht mehr los!“ So sagt man – und so ist es. Mag auch die spröde, steinige, von der rauen Bora oftmals durchpeitschte Landschaft auf den ersten Blick nicht überzeugen, auf den zweiten allerdings ist Liebe auf Lebenszeit garantiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren