AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Griechenland Meganisi

Flächenmäßig ist sie zwar eine der kleinen Ionischen Inseln, dennoch wird Meganisi „die Große“ genannt. Fischerdörfer, naturbelassene Strände und Ruhe erwartet einen auf der Insel, die leicht mit der Fähre von Lefkada aus zu erreichen ist.

Gerade einmal 40 Fährminuten von der großen Schwester Lefkada entfernt liegt das Eiland, das von der Form her einer Blume ähnelt, mit ihren drei Dörfern. Touristen haben sich bisher wenige dorthin verirrt.

Calin Stan - stock.adobe.com (Calin-Andrei Stan)

Der Hafen von Vathi ist das Herzstück der Insel.

jirmar - stock.adobe.com (Jirmar)

Am besten erkundet man Meganisi mit dem Boot. Nur so gelangt man zu vielen der kleinen, versteckten Buchten.

Klz/Oberlechner

Oder Höhlen, in denen es sich wunderbar schwimmen lässt.

Klz/Oberlechner

Im Hafen von Meganisi stärkt man sich am besten in der Taverne Errikos, die für ihre Fischspezialitäten bekannt ist.

Klz/Oberlechner

Oder man gönnt sich in einem der Luxus-Bauten, die man mieten kann, eine Auszeit - mit dem Blick über die Insel.

Klz/Oberlechner
1/6

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.