Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SlowenienWarum in Jezersko um 23 Uhr das Licht abgedreht wird

Kein WLAN und Finsternis ab 23 Uhr: Aus der nordslowenischen Gemeinde Jezersko hat man die Hektik verbannt. Aushängeschild ist hier das kompromissloseste Hotel des Landes.

Der See Planšarsko jezero © Jošt Gantar
 

Die Heckklappen der zwei Autos stehen offen. Ein Blick hinein zeigt: Das kann dauern. Dutzende leere Flaschen warten noch darauf, an der Quelle daneben mit „Jezerska slatina“ gefüllt zu werden. Das in Slowenien einzigartige Mineralwasser sprudelt hier kostenlos, aber nicht umsonst aus dem Boden: Mediziner sprechen ihm Heilkräfte bei Herz- und Gefäßerkrankungen zu. Außerdem enthält es so viel Magnesium, dass man davon maximal zwei Deziliter pro Tag trinken sollte. Größere Mengen beeinträchtigen die Verdauung, was bei den semiprofessionellen Abfüllern vor uns offenbar nicht der Fall ist. Freundlich lassen sie uns Amateuren mit nur einer Flasche im Gepäck den Vortritt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren