Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rezepte zum NachkochenWürziges Fingerfood: Koreanisch marinierte Chicken Wings

Im wunderbaren Kochsalon von Martina Hohenlohe werden Chicken Wings in der Heißluftfritteuse gegart und dann würzig mariniert. Hier ist das Rezept mit Videoanleitung.

Würzige Hühnerflügel © Mein wunderbarer Kochsalon
 

Martina Hohenlohe widmet sich der Heißluftfritteuse (Airfryer) und tischt im wunderbaren Kochsalon würzige Hühnerflügel auf.

Rezept: Koreanisch marinierte Chicken Wings

Zutaten: 3 Zehen Knoblauch, 1 rote Zwiebel, 1 kg Hühnerflügerl, 1 TL Chilipulver, 4 EL Sojasauce, 1 Msp. Kreuzkümmel, 1 EL Maisstärke;
für die Sauce: 2 Zehen Knoblauch, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, 1 kleine rote Chilischote, 1 EL Sesamöl, 1 TL Maisstärke, 4 EL Mirin (süßer Reiswein), 1,5 EL Honig, 1 TL Chilipaste; außerdem: 1 Frühlingszwiebel, 1 EL Sesam

Tipp: Wenn man keinen Reiswein im Supermarkt findet, kann man ihn durch die gleiche Menge trockenen Weißweins und ½ TL Zucker ersetzen.

Zubereitung:

1. Knoblauch und Zwiebel schälen, blättrig schneiden. Hühnerflügel in eine Schüssel geben, Knoblauch, Zwiebel, Chilipulver, Sojasauce und Kreuzkümmel zugeben, alles mit den Händen gut vermischen. Zudecken und mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht marinieren.

2. Airfryer auf 200 Grad vorheizen. Hühnerflügel abseihen, Marinade auffangen. Hühnerflügel mit Maizena bestäuben, nochmals durchmischen. In den Airfryer geben, rund 30 Minuten garen.

3. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. Chilischote in dünne Ringe schneiden (wenn man es sehr scharf möchte, Kerne belassen, ansonsten die Chilischote längs aufschneiden, Kerne mit einem scharfen Messer ausschaben, Fruchtfleisch klein schneiden).

4. In einer kleineren Pfanne Sesamöl erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Chili darin 1-2 Minuten rösten. Mit Maisstärke bestäuben, durchrühren, kurz weiter rösten, mit Mirin ablöschen. Kurz einkochen lassen. Honig und Chilisauce zugeben. Unter Rühren einkochen lassen, bis eine dicke Sauce entsteht.

5. Chicken Wings aus dem Airfryer nehmen, in eine Schüssel geben. Mit Sauce beträufeln und durchschwenken. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, über den Wings verteilen und mit Sesam bestreuen.

...Wer keine Heißluftfritteuse hat, backt die Hühnerflügel bei rund 170-180 Grad im Topf aus.

 

 

 

Kommentare (1)

Kommentieren
styrianprawda
0
1
Lesenswert?

Absolut notwendige Beilage:

Kimchi