AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RezeptCremig und köstlich: Süßkartoffelsuppe mit Kokosmilch

Allein die Farbe macht Lust auf mehr: Süßkartoffel schmecken nicht nur gebraten, frittiert oder als Püree - auch in der Suppe machen sie sich hervorragend. Wir kochen sie mit Kokosmilch und krönen sie mit frischem Koriander.

Süßkartoffel werden beim Kochen durch ihren hohen Stärkegehalt schön sämig © (c) foodfetish - stock.adobe.com (FoodartFetish)
 

Je nach Anbaugebiet, Witterung und Sorte geraten Süßkartoffel mehr oder weniger ausgeprägt im Geschmack. Rotfleischige Sorten sind aromatischer als lila/weiße. Wir kochen sie in Kokosmilch und verfeinern mit frischem Grün.

Zutaten für 4: 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 1 Chili, 750 g Süßkartoffeln, 2 EL Olivenöl, 1 TL Ingwer, 1 unbehandelte Limette (Saft und Schale), 600 ml Gemüsebrühe, 400 ml Kokosmilch (ungesüßt), Salz, Pfeffer, 150 g Babyspinat, 1 Hand voll Cashew- oder Kürbiskerne, Koriandergrün (wer ihn nicht mag, nimmt Petersilie), Limettensaft zum Verfeinern.

Pimp my ...Suppe

Wer die Süßkartoffelsuppe zum Hauptgericht verwandeln will, kocht Reis dazu und serviert ihn in einer Extraschale.

Zubereitung

1. Knoblauch, Zwiebel und Chili klein schneiden. Die Limette waschen, trocknen, die Schale abreiben (ohne die weiße Haut) und die Limette auspressen. Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Chili mit der Limettenschale in etwas Öl andünsten.

2. Die Süßkartoffeln schälen, würfeln und mitrösten, bis sie Farbe nehmen und duften.

3. Mit Kokosmilch, Gemüsebrühe und Limettensaft aufgießen, solange köcheln, bis die Süßkartoffeln weich sind. Das dauert rund 20 Minuten. Die Suppe pürieren, dann abschmecken und den klein gehackten Spinat, Kerne und Koriander dazugeben. Zum Schluss mit Limettensaft verfeinern.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren