Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FaktencheckWieso die Covid-Impfung nicht zu mehr Fehlgeburten führt

In sozialen Netzwerken werden Meldungen geteilt, wonach die Covid-Schutzimpfungen vermehrt für Fehlgeburten sorgen würden. Und auch, dass die mRNA-Vakzine unfruchtbar machen, ist als Falschmeldung weiter im Umlauf. Ein Faktencheck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schwangerschaft, Covid, Impfung, Fehlgeburt, Falschmeldung
Falschmeldungen basieren häufig auf "echten" Daten. Das macht es so schwierig, sie zu entlarven © Unsplash
 

Als werdende Eltern, vor allem wenn es sich um die erste Schwangerschaft handelt, ist man ohnehin beinahe ständig in einem Zustand der Unsicherheit. Man möchte alles tun, um nach neun Monaten ein gesundes Baby in die Arme schließen zu können. Während dieser Zeit prasseln Informationen en masse auf Eltern ein. Informationen, die sie sich selbst anlesen und natürlich gut gemeinte Ratschläge von Freunden und Familie. Hinzu kommen in Zeiten dieser Pandemie auch Meldungen in Bezug auf die Covid-Schutzimpfungen, die noch weiter für Unsicherheit sorgen.

Kommentare (1)
Kommentieren
Stony8762
11
20
Lesenswert?

---

Warum eine Covid-Impfung nicht unfruchtbar macht, ist leicht beantwortet! Fake-News und aufgehetzte Verschwörungsmärchen haben keinen Einfluss auf medizinische Tatsachen und Fakten!