Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Psychiater Musalek Lockdown: Warum der Österreicher Probleme mit der Eigenverantwortung hat

Psychiater Michael Musalek über Krisenkommunikation, die Seele der Österreicher und darüber, was wir von den Schweden lernen können.

Lockdown 2: Warum der Österreicher Probleme mit der Eigenverantwortung hat
Lockdown 2: Warum der Österreicher Probleme mit der Eigenverantwortung hat © Anton-Proksch-Institut
 

Der zweite Lockdown könnte auch als Beweis dafür genommen werden, dass das Prinzip der Eigenverantwortung in Österreich nicht funktioniert. Können Sie als Kenner der österreichischen Seele erklären, woran das liegt?

Kommentare (47)
Kommentieren
vaeribas101
0
0
Lesenswert?

Hervorhebenswert

„Das Schöne nicht zu vergessen,
ist Aufgabe von uns allen.“

(Michael Musalek, im obigen Interview)

duerni
10
5
Lesenswert?

Corona ist ein Virus, der von Mensch zu Mensch übertragen wird - deshalb ist die Forderung verständlich....

diesen Kontakt einzuschränken. Eine Regierung hat gelobt, Schaden vom Volk abzuwenden. Wie das am besten realisiert wird, weiß unsere Regierung selbst nicht. Kurz und Co. hatte zu Beginn von Covid kein Krisenbewältigungsprogramm - das war verständlich. Dass BK Kurz JETZT noch immer keinen Plan hat - den das Volk auch versteht - ist unprofessionell.
Eigenverantwortung vom Volk zu fordern, ERFORDERT einen WEG und ein ZIEL. Welchen Weg müssen wir gehen, um unser Ziel zu erreichen. Das Ziel kennen wir - Corona zu "besiegen". Den Weg MUSS eine Regierung vorgeben. Wäre der Weg plausibel, würde das Volk ihn auch gehen - mit Eigenverantwortung!

Klgfter
1
8
Lesenswert?

duerni .....

du hast schon richtig routine .... aber es gibt copy an paste ..... alleine die nachricht wird dadurch nit intelligenter oder wahrer ....

RonaldMessics
0
22
Lesenswert?

Er hat..

...völlig recht. Endlich Dinge tun, die anders sind als im Alltag ohne Lockdown und Virus. Positiv denken, auch für viele ungewöhnlich.

strohscw
6
7
Lesenswert?

Eigenverantwortung

Alleine der Begriff ist mit Corona nicht vereinbar:
Eigenverantwortung ist, meiner Meinung nach, nur dann anwendbar, wenn ich nur mir selbst schaden würde. Bei Corona aber schaden sie in erster Linie Anderen, der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt.
Wenn Eigenverantwortung, dann bitte deklarieren, dass Sie für Schäden die Anderen durch etwaig unverantwortliches Handeln verursachte Schäden an Anderen und der Wirtschaft aufkommen. Dass Sie sich bei dadurch verursachten notwendigen Kündigungen in die erste Reihe stellen!
Das wäre Eigenverantwortung, alles andere ist nur dümmliches (sorry) unverantwortliches Gerede.

helmutmayr
33
12
Lesenswert?

Lieber Herr Musalek

Sie sind dem Populisten Kurz aber ordentlich auf auf den Leim gegangen. Gebetsmühlenartig im Sinne seiner Massage Control hat er im und nach dem 1. Lockdown den Erfolg auf sich gemünzt und dies auch der Welt deutlich erklärt.
Jetzt, wo über den Sommer so ziemlich alles versäumt wurde (Sichergheitskonzepte für Schulen, Ausbau des Contact Tracings in Richtung moderne Technologie, Aufbau von Testkapazitäten etc) vor allem aber eine ordentliche Kommunikationsstrategie, dass eindeutig und klar sagt was zu tun ist, sind die "verantwortungslosen Bürger" die Schuldigen. Wieder gebetsmühlenartig im Sinne seiner Massage Control verbreitet. Reflexartig hat er auch nach dem Terroranschlag in Wien das Grüne Jusitzministerium schuldig werden lassen. So ist er nun einmal der Herr BK.

calcit
12
12
Lesenswert?

Sie lasen eine bezahltwe Anzeige...

...der SPÖ, FPÖ, Neos.... ihr Trolle seid so durchschaubar...

helmutmayr
6
3
Lesenswert?

Mir ist schon bewusst,

dass Kanzlerkritik in diesem Land Hochverrat ist. Von mir aus akteptiere ich Troll. Aber nicht FPÖ und nicht Neos. Zur Gesinnung der SPÖ stehe ich und hab diese mit 2 Ausnahmen auch immer gewählt. Und das war schon einige Male. Ich bin 63.

Rot-Weiß-Rot
7
10
Lesenswert?

@calcit, wo lebst du, liest du Zeitung, siehst du fern, oder kannst das halt nicht zur Kenntnis nehmen, weil du ein eingefleischter "Bastianer" bist?

Die Infektion ist Weltweit wieder im Steigen, alle Länder haben zu kämpfen und werden "herunter gefahren", aber ein Land vom "Klassenbesten" zum Sitzenbleiber, sprich, zum Spitzenreiter bei Covid-Infektionen zu führen, kann wohl eher NICHT als Erfolg verbucht werden.
Kurz hat eindeutig den Erfolg des ersten Lockdowns auf sich gemünzt und dies auch bei den "Covid-Verhandlungen" in Brüssel so dargestellt und sich international loben lassen, obwohl der Erfolg eindeutig durch das vorbildliche Verhalten der Bevölkerung möglich war. Wie kompetent Herr Kurz ist hat sich nun gezeigt, als das Volk eben nicht mehr so einheitlich hinter den Maßnahmen stand, übrigens genauso wie in Deutschland, wobei Deutschland noch stärker betroffen ist, wenn man sich nur die Vorfälle vor 2 Tagen ansieht. Allerdings sind die Deutschen NICHT führend bei den Covid-Infektionen und das zeigt schon den Unterschied. Als Tormann kein Tor zu bekommen ist leicht, wenn die Vordermannschaft keine Schüsse aufs Tor zulässt. Die Qualität desselben zeigt sich erst, wenn es etwas zu halten gibt!

joesiefee
5
25
Lesenswert?

Zustimmung ...

... was unseren Showkanzler anbelangt!
Aber der Beitrag von Herrn Musalek ist sehr gut.
Ich (60) bin zZ selbst Covid-positiv im KH ubd war 3 Tage auf Intensiv.
Und bin bald wieder gesund.
Herr Musalek spricht mir aus der Seele.

Rot-Weiß-Rot
0
5
Lesenswert?

@joesiefee, habe ihren Kommentar erst jetzt gelesen!

Nachdem das noch niemand gemacht hat, wünsche ich ihnen eine Nachwirkungsfreie Zukunft und alles Gute.
👍

joesiefee
0
2
Lesenswert?

Danke ...

... ich kann nur sagen. Haltet zusammen. Habe hier erfahren, was gute Betreuung in unserem Sozial-/Spitalsystem bedeutet.
Hochachtung vor dem Pflege- und Medizinpersonal!!!

Grazer1960
2
21
Lesenswert?

Power Distance

Für einen Psychiater lässt er aber viel aus. Zum Beispiel die Tatsache, dass Österreich in der kulturellen Dimension "Power Distance" (nach Hofstede) einen global extrem niedrigen Wert hat. Darum hat Österreicher im Fußball auch beinahe 8 Millionen Bundestrainer. Und zur Zeit circa 8 Millionen Virologen und Gesundheitsminister. Man lässt sich von der Obrigkeit nur ungern etwas sagen oder in seinen Freiheiten beschränken. Wen es interessiert, der sollte das kulturelle Profil Österreichs, erstellt im Rahmen eines wissenschaftlichen Programms der EU, einmal durchlesen. Erzählt im historischen Kontext warum wir so ticken, wie wir nun einmal sind. Teilweise auch sehr amüsant, wenn man selbst Österreicher ist.

ed
1
7
Lesenswert?

Jetzt...

...seids doch eigenverantwortlich nett zueinander, die Ortografie ist doch wurscht, weil der Mensch zählt :)

Ragnar Lodbrok
2
11
Lesenswert?

Fehlender Hausverstand,

unerträgliche Besserwisserei und wenn etwas passiert wird die Schuld grundsätzlich bei anderen gesucht.

christakind71
2
98
Lesenswert?

Soziale Kontakte

Ich meine einmal gelesen zu haben, dass das Schlimme für die Insassen in einem Gefängnis nicht das "Eingesperrtsein" an sich ist, sondern der Verlust der sozialen Kontakte, die sich dadurch ergeben. Viele empfinden vmtl. diesen Lockdown auch als eine Art "eingesperrt" zu sein (ich darf nicht mehr ausgehen (wohin auch immer) und mich mit Freunden treffen und ich darf auch keine einladen bzw, keiner darf mich besuchen (Pflege- oder Altersheime), ich bin im Home-Office / beim Distance Learning ...). Daher kann ich Hrn. Musalek nur beipflichten alles zu unternehmen, die sozialen Kontakte in ALLEN Altersklassen - sei es über Videotelefonie, WhatsApp, normales Telefonieren usw. aufrecht zu erhalten - ersetzt zwar nie den persönlichen Kontakt - ist aber besser, als zu vereinsamen 😊

erstdenkendannsprechen
4
52
Lesenswert?

das schöne an dem ganzen (also im verhältnis zu früher) -

es geht so leicht heute. wir haben alle die technischen möglichkeiten, um unsere kontakte zu halten. ist nicht das gleiche - aber ist viel besser als zu jeder anderen zeit in der geschichte.

Rot-Weiß-Rot
5
40
Lesenswert?

@christa, schreib einfach hier einige Kommentare. Ich verspreche Dir wir antworten. 😃😊😜

Womöglich kommen interessante Gespräche zu Stande.
Hauptsache wir werden nicht angesteckt und stecken niemanden an.

christakind71
0
1
Lesenswert?

Viren

Solange nicht noch die Computerviren zuschlagen - gerne, wenn ich Zeit habe poste ich immer mal wieder meine Meinung 😊

Rot-Weiß-Rot
25
76
Lesenswert?

Sehr geehrte KLZ.

Es wäre wirklich an der Zeit, dass wenigsten Irgendwer einmal nachliest, was das Wort "Eigenverantwortung" bedeutet. Wenn sie es schon nicht wissen, bei Wikipedia ist das nachzulesen. Was im Zusammenhang mit Corona gemeint ist, ist nicht fehlende Eigenverantwortung, sondern fehlendes Verantwortungsbewusstsein. Es wäre wirklich schön, wenn große Printmedien wenigstens die Bedeutung der Worte wissen und Worte daher richtig verwenden. Durch diese Versäumnisse fahren Sportle heute zur Olympiade, obwohl kein Mensch zur Olympiade fahren kann, da eine Olympiade der Zeitraum zwischen den Olympischen Spielen ist. Unsere Sportler können höchstens zu olympischen Spielen fahren und würden sich auf solche eigenverantwortlich vorbereiten. Würden sie sich so vorbereiten, dass andere Sportler zu Schaden kommen könnten, wäre das verantwortungslos und nicht fehlende Eigenverantwortung.

feringo
6
13
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot : Duden statt Wikipedia

Vielleicht haben Journalisten nach dem für die deutsche Sprache gültigen Duden studiert. In dem steht nämlich: "

Bedeutungen (3)

1. alle vier Jahre stattfindende sportliche Veranstaltung mit Wettkämpfen von Teilnehmenden aus aller Welt

Herkunft: griechisch Olympiás (Genitiv: Olympiádos)

Beispiel - an der Olympiade teilnehmen

2. Zeitraum von vier Jahren (nach deren jeweiligem Ablauf im antiken Griechenland die Olympischen Spiele gefeiert wurden)

Herkunft: griechisch Olympiás (Genitiv: Olympiádos)
Gebrauch: selten

3. Wettbewerb (auf einem Wissensgebiet o. Ä.)

Herkunft: nach russisch olimpiada

Beispiel - eine Olympiade der jungen Mathematiker
"
Wikipedia ist ein Lexikon ohne Garantie.

Rot-Weiß-Rot
7
6
Lesenswert?

@feringo, sie sollten den Unteschied zw. Duden und Wikipedia schon wissen!

Feringo, sie haben wieder einmal den Sinn meiner Worte nicht verstanden, das scheint bei Ihnen sehr oft der Fall zu sein. Hier geht es um die "Eigenverantwortung" und den Umstand, dass sich durch die falsche Verwendung dieses Wortes die Mehrheit der Menschen diese falsche Verwendung angewöhnt. Daher auch mein Beispiel bzgl. Olympiade und Olympische Spiele und durch die jahrelange falsche Verwendung wurde es zur Normalität. Nicht zu diskutieren ist der Umstand, dass eine Olympiade der Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen ist, da die Griechen nach Olympiaden und nicht nach Jahren rechneten. Nach jeder Olympiade kamen die Spiele und das ist nach der heutigen Zeitrechnung alle vier Jahre. "Ich fahre zur Olympiade" ist daher eindeutig falsch, hat sich durch die jahrelange falsche Verwendung aber eingebürgert. Für das, was ich hier schreibe benötige ich kein Wikipedia, das habe ich gelernt, sie anscheinend nicht und zur Information, der Duden ist ein Nachschlagwerk zu Rechtschreibung aber auch nicht mehr!

feringo
4
2
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot : Duden statt Wikipedia 2

"Diktaturen" Sie mir nicht was ich soll!
Ich antworte Ihnen nur aufklärend, weil es öffentlich ist.
Ihre Spießumdrehmethode wirkt nicht. Sie haben dezidiert mit Wikipedia begründet aber dort nicht genau gelesen.
Die alten Griechen zählten in Olympiaden. Wir im Jahre 2020 zählen in Jahren. Deswegen beginnt eine Olympiade (eine Bedeutung von 3) heutzutage mit dem 1. Jänner, was aber nach Ihrer Logik falsch wäre, da bei den Griechen mit Beginn der Olympiade gleichzeitig die Spiele begannen; das müsste bei uns dann immer der 1. Jänner sein, geht wohl nicht. Die entsprechenden Winterspiele haben Sie anscheinend unterschlagen, weil diese anders gezählt werden. Olympiade (die zweite Bedeutung von 3) bezog sich bereits bei den Griechen auch auf die Spiele selbst.
Ich habe Sie verstanden und die Botschaft bestimmt immer der Empfänger.
Meine Kritik an Ihrer Darlegung zu Olympiade belegt die Wertigkeit Ihrer Aussagen bezüglich Eigenverantwortung.
Duden und Rechtschreibung: Für die Rechtschreibung ist eine Wortbedeutung sehr wichtig und deswegen ist der Duden auch für die Wortbedeutung zuständig.

Rot-Weiß-Rot
3
5
Lesenswert?

@feringo, was würden sie ohne Internet machen!

Lesen sie einfach genau was ich schreibe. Ich habe nicht einmal auf Wikipedia nachgelesen, weil ich weiß was ich weiß, sie hingegen müssen sich das aus dem Internet zusammenstoppeln.
Es war lediglich eine Aufforderung sich zu informieren, egal wo. Ich habe Wikipedia genommen, weil es mir gerade so eingefallen ist.
Sie beziehen sich vermutlich auf die Epoche der Archaik, wo teilweise die Olympischen Spiele auch Olympiade benannt wurde, diese endete jedoch 500 v. Chr. und dauerte lediglich 200 Jahre. Erst heute hat diese falsche Ausdrucksweise wieder Einzug gehalten und das habe ich als Beispiel genommen um zu erklären wie es eben durch oftmalige falsche Verwendung irgendeinmal "richtig" wird. Im Grunde ging es um die "Eigenverantwortung". Sie haben es sich augenscheinlich zur Lebensaufgabe gemacht meine Kommentare zu kritisieren, doch machen sie das bei Themen, wo sie sich auskennen, wenn es die gibt, doch wenn jemand schreibt, "vielleicht haben Journalisten nach dem für die deutsche Sprache gültigen Duden studiert" hat er keine Ahnung, da nach dem Duden nicht studiert werden kann, ja nicht einmal für die deutsche Sprache in Österreich gültig ist, da er ursprünglich ein Nachschlagewerk für Fremdwörter war und ist.

feringo
3
2
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot : Duden statt Wikipedia 3

Sie können zu Ihrem Fehler in Ihrer Journalistenkritik argumentieren und verbiegen soviel Sie wollen, da kommen Sie nicht raus; außer Sie stehen zum Fehler.
Bilden Sie sich nicht ein, ich schreibe an Sie, weil Sie Sie sind, sonder ich kritisiere Ihren Unfug.
Und was Ihr Urteilsvermögen betrifft, entscheiden die Leser.

Rot-Weiß-Rot
2
2
Lesenswert?

jaja @feringo, Josef22 schreibt ja, sie sind der einzige der sich hier wichtig machen will.

IOC usw. *ggg*.

 
Kommentare 1-26 von 47