AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mensch-Tier-Experiment"Mischwesen" für die Medizin: Das sagen Experten

Ein Japaner will Mischwesen aus Mensch und Tier erzeugen und ein Aufschrei geht um die Welt: Was wirklich dahinter steckt, welche Bedenken es gibt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Embryo einer Ratte
Der Embryo einer Ratte © Rights Managed / Mary Evans / pi
 

Die Sphinx, ein Greif, die Zentauren: Mythologisch Geschöpfe wie diese kommen einem in den Sinn, wenn man das Wort Chimäre hört. Doch nun wird das Fabelhafte zum Wissenschaftlichen: Der japanische Forscher Hiromitsu Nakauchi bekam die Erlaubnis, Mischwesen aus Tier und Mensch nicht nur erzeugen, sondern bis zur Geburt heranreifen zu lassen.

Kommentare (6)

Kommentieren
differentialrechnung
4
10
Lesenswert?

von persönlichen Interessen abgesehen -

Ehrgeiz, oder dem Unwillen, Grenzen, auch Lebensgrenzen, zu akzeptieren, ist es bei einer Weltbevölkerung von etwa 8 Milliarden absurd, für eine gewisse Kategorie Menschen Ersatzorgane zu "züchten", nur weil "es doch interessant wäre" ...

Antworten
pehe99
2
1
Lesenswert?

interessanter Ansatz

....vielleicht sollte man überhaupt auf die Medizin verzichten, weil 8 Milliarden sind ja wirklich genug (Ironie off)

Antworten
Aleksandar
0
0
Lesenswert?

8 Milliarden

8 Milliarden sind in der Tat zu viel!

Antworten
differentialrechnung
0
0
Lesenswert?

Z'wenig und z'vüü

und das global und individuell gesehen. Was hüüft's? - Nix.

Antworten
Aleksandar
3
22
Lesenswert?

Auf jeden Fall abzulehnen

Es kann nicht sein, dass leidensfähige Wesen, das sind eben die Tiere, missbraucht und gequält werden. Solche "Experimente" sind zu unterlassen.
Die Argumentation „Voraussetzung ist, dass in Tieren keine Fähigkeiten entstehen, die sonst nur bei Menschen vorkommen“ ist einfach lächerlich. Klare Grenzen können schon lange nicht mehr zwischen "Mensch" und "Tier" gezogen werden. Übrigens: Grenzen werden willkürlich gesetzt und je nach Lust und Laune verschoben.

Antworten
pehe99
0
4
Lesenswert?

um den Faden weiterzuspinnen, ich denke da...

zb. an die speziell gezüchteten Fleischrinder (ist ja momentan sogar sehr aktuell) oder andere dem Konsum oder dem Bedarf angepasste Tierarten, da stellt sich halt auch die Frage, wieweit so ein Tierleben glücklich sein kann, von einem normalen Dasein ist es jedenfalls weit, sehr weit entfernt....

Antworten